Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

5. Internationales CTI-Forum: Automotive Diagnostic Systems

15.02.2008
Patient Elektronik: ganzheitliche Diagnose
4. bis 6. März 2008 im Millennium Hotel & Resort Stuttgart
Die Zahl der Modellvarianten von Kraftfahrzeugen steigt beständig, und auch die Funktionalitäten nehmen zu. Dies führt zu komplexeren und stärker vernetzten Fahrzeugsystemen.

Entwicklung, Produktion und Service moderner Fahrzeuge erfordern daher immer anspruchsvollere Diagnoseprozesse für die Elektronik und Mechatronik. Mehr noch: Diagnose wird zu einer Schlüsseltechnologie in der automobilen Wertschöpfungskette.

Zulieferer, Hersteller und Kundendienst sind gleichermaßen gefordert bei der Frage, welchen Beitrag Zulieferer im Entwicklungsprozess leisten können und wie zukünftig Diagnose im Verbund entwickelt und implementiert werden kann. Das 5. Internationale CTI-Forum „Automotive Diagnostic Systems“ vom 4. bis 6. März 2008 im Millennium Hotel & Resort Stuttgart bietet zahlreiche Fachvorträge und Diskussionen zu den aktuellen Herausforderungen bei Diagnosesystemen im Automobil.

Schwerpunkte der Veranstaltung sind Diagnostikkonzepte im Entwicklungsprozess des Gesamtfahrzeugs, die Verbesserung der Diagnosequalität und die Anwendung innovativer Diagnosemethoden. Dr. Thorsten Schulz und Gerhard Schmitt (BMW AG) betrachten die „Diagnose als Kernprozess der Fahrzeugentwicklung“. Über neue Schritte für die Standardisierung der Diagnoseprozesse berichten unter anderem Andreas Reich (Audi AG) sowie Miguel Pires Marques und Mustafa Topcu (beide Daimler AG). Diagnosesysteme im After-Sales stellt Steffen Röthig (Volkswagen AG) vor. Cyril Drewery (SPX Service Solutions) zeigt die Konsequenzen der Emissionsnorm Euro 5 für Kundendienst-Diagnostik und Reparaturen auf.

In einer Podiumsdiskussion erörtert Prof. Dr. Norbert Schreier (Hochschule für Technik Esslingen) mit Experten von Audi, Daimler, Bosch und VDO die Rolle der Zulieferer im Diagnosebereich und Diagnosemethoden der Zukunft.
Eine Live-Demonstration des Bosch-Diagnosekonzepts am Fahrzeug sowie eine Besichtigung des Global Training Centers von Mercedes-Benz bereichern das Forum-Rahmenprogramm. Am dritten Veranstaltungstag findet ein Workshop zu ODX-basierten Diagnosetechnologien statt.

Detaillierte Informationen zum Veranstaltungsprogramm im Internet unter:
www.konferenz.de/inno-autodiagnose08

Kontakt:
Carsten M. Stammen
Pressereferent
IIR Deutschland GmbH
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.:+49 (0)69 / 244 327 – 3390
Fax: + 49 (0)69 / 244 327 – 4390
E-Mail: carsten.stammen@informa.com

Carsten M. Stammen | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: Automotiv Elektronik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie