Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Erdgasspeicher

15.02.2008
Deutsche Erdgasspeicherkapazitäten werden weiter ausgebaut
12. und 13. März 2008, Düsseldorf
Mit einer Kapazität von 200.000 Milliarden Kilowattstunden verfügte die deutsche Gaswirtschaft Ende 2006 über das größte Erdgasspeichervolumen Europas. Erweiterungen der deutschen Speicherkapazitäten sind in Folge der geplanten Ostsee-Pipeline und der zunehmenden Bedeutung Deutschlands als europäische Gas-Drehscheibe geplant. Das größte Erdgasspeicher-Projekt mit einer Kapazität von fünf Milliarden Kubikmetern plant die deutsche Tochter des russischen Gaskonzern Gazprom in Hinrichshagen (Mecklenburg-Vorpommern).

Der Oldenburger Energiekonzern EWE plant ebenso eine Aufstockung seiner Speicherkapazitäten wie WINGAS, E.ON Ruhrgas und einige Stadtwerke. Gebremst werden die aktuellen Planungen durch schwierige Genehmigungsphasen und die Diskussionen über eine Ausweitung der Regulierung und der Entflechtung auf die Speicherbetreiber.

Die wachsende Bedeutung des Speichermarktes für den Gashandelsplatz Deutschland und die europäische Versorgungssicherheit greift die EUROFORUM-Konferenz „Erdgasspeicher“ (12. und 13. März 2008, Düsseldorf) auf. WINGAS verfügt mit dem Erdgasspeicher Rehden bei Bremen über den größten Erdgasspeicher Europas. Gemeinsam mit der österreichischen RAG AG und der OAO Gazprom Export hat Wingas vor kurzen den zweitgrößten Speicher Mitteleuropas im österreichischen Haidach in Betrieb genommen, mit einer Kapazität von 2,4 Milliarden Kubikmeter. Markus Radmacher (Wingas) stellt die Investitionen seines Unternehmens in den Speicherbau vor und betont die Bedeutung für eine stabile Verfügbarkeit von Gas und für eine flexible Bezugsoptimierung. Darüber hinaus geht er auf das Speicherprojekt an der deutsch-niederländischen Grenze in Jemgum ein.

Am 5. Januar 2008 ist mit einem weiteren Bauabschnitt für die neue Erdgaskaverne der Stadtwerke Kiel begonnen worden. Über die Bedeutung von Speicherkapazitäten für Stadtwerke spricht der Vorstandsvorsitzende der Stadtwerke Kiel, Stefan Grützmacher. Gemeinsam mit dreizehn Energieversorgungsunternehmen hat der Stadtwerkeverbund Trianel im Sommer 2006 mit dem Bau des Trianel Erdgasspeicher Epe begonnen. Nachdem bereits im Herbst 2007 die erste Kaverne befüllt worden ist, sollen im Frühjahr 2008 auch die zweite und dritte Kaverne in Epe befüllt werden. Das Kooperationsmodell von Trianel im Speicherbau stellt der Geschäftsführer der Trianel Gasspeichergesellschaft Epe, Christian E. Rohde, vor.

Aus Sicht der E.ON Ruhrgas erläutert Dr. Markus Mohr die Speicherzugangsbedingungen und das richtige Speichermanagement. Bernd Protze (VNG Verbundnetz Gas) berichtet von den Erfahrungen seines Unternehmens mit der Auktionierung von Speicherkapazitäten an der store-X und beschreibt die Möglichkeiten im Sekundärhandel mit Speicherkapazitäten.

Die Potenziale, die sich durch die Erweiterung der deutschen und europäischen Speicherkapazitäten für den Gashandel ergeben, sowie die Perspektiven von Röhrenspeichern und LNG sind weitere Themen der Konferenz.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-erdgasspeicher08

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.de/presse/erdgasspeicher08
http://www.euroforum.de/energie.htm

Weitere Berichte zu: Erdgasspeicher

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magnetische Kraft von einzelnen Antiprotonen mit höchster Genauigkeit bestimmt

18.01.2017 | Physik Astronomie

Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen

18.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten