Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Erdgasspeicher

15.02.2008
Deutsche Erdgasspeicherkapazitäten werden weiter ausgebaut
12. und 13. März 2008, Düsseldorf
Mit einer Kapazität von 200.000 Milliarden Kilowattstunden verfügte die deutsche Gaswirtschaft Ende 2006 über das größte Erdgasspeichervolumen Europas. Erweiterungen der deutschen Speicherkapazitäten sind in Folge der geplanten Ostsee-Pipeline und der zunehmenden Bedeutung Deutschlands als europäische Gas-Drehscheibe geplant. Das größte Erdgasspeicher-Projekt mit einer Kapazität von fünf Milliarden Kubikmetern plant die deutsche Tochter des russischen Gaskonzern Gazprom in Hinrichshagen (Mecklenburg-Vorpommern).

Der Oldenburger Energiekonzern EWE plant ebenso eine Aufstockung seiner Speicherkapazitäten wie WINGAS, E.ON Ruhrgas und einige Stadtwerke. Gebremst werden die aktuellen Planungen durch schwierige Genehmigungsphasen und die Diskussionen über eine Ausweitung der Regulierung und der Entflechtung auf die Speicherbetreiber.

Die wachsende Bedeutung des Speichermarktes für den Gashandelsplatz Deutschland und die europäische Versorgungssicherheit greift die EUROFORUM-Konferenz „Erdgasspeicher“ (12. und 13. März 2008, Düsseldorf) auf. WINGAS verfügt mit dem Erdgasspeicher Rehden bei Bremen über den größten Erdgasspeicher Europas. Gemeinsam mit der österreichischen RAG AG und der OAO Gazprom Export hat Wingas vor kurzen den zweitgrößten Speicher Mitteleuropas im österreichischen Haidach in Betrieb genommen, mit einer Kapazität von 2,4 Milliarden Kubikmeter. Markus Radmacher (Wingas) stellt die Investitionen seines Unternehmens in den Speicherbau vor und betont die Bedeutung für eine stabile Verfügbarkeit von Gas und für eine flexible Bezugsoptimierung. Darüber hinaus geht er auf das Speicherprojekt an der deutsch-niederländischen Grenze in Jemgum ein.

Am 5. Januar 2008 ist mit einem weiteren Bauabschnitt für die neue Erdgaskaverne der Stadtwerke Kiel begonnen worden. Über die Bedeutung von Speicherkapazitäten für Stadtwerke spricht der Vorstandsvorsitzende der Stadtwerke Kiel, Stefan Grützmacher. Gemeinsam mit dreizehn Energieversorgungsunternehmen hat der Stadtwerkeverbund Trianel im Sommer 2006 mit dem Bau des Trianel Erdgasspeicher Epe begonnen. Nachdem bereits im Herbst 2007 die erste Kaverne befüllt worden ist, sollen im Frühjahr 2008 auch die zweite und dritte Kaverne in Epe befüllt werden. Das Kooperationsmodell von Trianel im Speicherbau stellt der Geschäftsführer der Trianel Gasspeichergesellschaft Epe, Christian E. Rohde, vor.

Aus Sicht der E.ON Ruhrgas erläutert Dr. Markus Mohr die Speicherzugangsbedingungen und das richtige Speichermanagement. Bernd Protze (VNG Verbundnetz Gas) berichtet von den Erfahrungen seines Unternehmens mit der Auktionierung von Speicherkapazitäten an der store-X und beschreibt die Möglichkeiten im Sekundärhandel mit Speicherkapazitäten.

Die Potenziale, die sich durch die Erweiterung der deutschen und europäischen Speicherkapazitäten für den Gashandel ergeben, sowie die Perspektiven von Röhrenspeichern und LNG sind weitere Themen der Konferenz.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-erdgasspeicher08

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.de/presse/erdgasspeicher08
http://www.euroforum.de/energie.htm

Weitere Berichte zu: Erdgasspeicher

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?
28.06.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Willkommen an Bord!
28.06.2017 | Helmholtz-Zentrum Geesthacht - Zentrum für Material- und Küstenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften