Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

openTRANS setzt Standards im E-Business

12.02.2008
Der openTRANS-Standard des Fraunhofer IAO erleichtert seit Jahren den elektronischen Geschäftsverkehr über Internet und andere Medien.

Das openTRANS-Fachforum am Dienstag, 26. Februar 2008, gibt Gelegenheit, den Entwicklungsprozess des Standards mit zu gestalten und sich zu informieren.

Damit Unternehmen ihre Geschäfte reibungslos und vollelektronisch abwickeln können, müssen sich deren IT-Systeme verstehen. Mit Einführung des openTRANS-Standards hat das Fraunhofer IAO zusammen mit der Universität Duisberg-Essen und führenden deutschen und internationalen Unternehmen die Grundlage für den elektronischen Geschäftsverkehr geschaffen.

openTRANS stellt XML-basierte Geschäftsdokumente für Aufträge und Rechnungen, Angebotsanforderungen, Angebote, Auftragsänderungen und -bestätigungen, Lieferscheine sowie Wareneingangsbestätigungen bereit.

... mehr zu:
»Geschäftsverkehr

Seit der ersten Version des offenen und kostenlosen Standards für E-Business im Jahr 2001 hat sich viel getan: openTRANS wird immer stärker genutzt und das Fraunhofer IAO greift die Anregungen, Ideen und Fragen der Anwender auf, um diese optimal zu unterstützen.

Im Rahmen des openTRANS-Fachforums am Institutszentrum Stuttgart haben Anwender und Interessenten am Dienstag, 26. Februar 2008, Gelegenheit, ihre Vorstellungen, Anforderungen und Meinungen in den weiteren Entwicklungs-prozess von openTRANS einzubringen. Die Veranstaltung erfüllt auch den Wunsch vieler Anwender, sich mit anderen Nutzern auszutauschen und sich über Softwarelösungen und Dienstleistungen auf Basis von openTRANS zu informieren.

Damit die IAO-Experten optimal auf die auf die Anforderungen von openTRANS-Nutzern eingehen können, werden diese schon im Vorfeld des Forums über einen Fragebogen erhoben, der unter http://www.e-business.iao.fraunhofer.de/openTRANS-Fachforum_26.02.2008.pdf online zur Verfügung steht.

Nähere Informationen zum Programm sowie eine Möglichkeit zur Online-Anmeldung sind unter http://anmeldung.iao.fraunhofer.de/veranstaltung.php?id=251 erhältlich.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen
Fraunhofer IAO
Thomas Renner, Silke Schade
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-5120, Fax +49 711 970-5111
thomas.renner@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | idw
Weitere Informationen:
http://www.opentrans.org
http://anmeldung.iao.fraunhofer.de/veranstaltung.php?id=251

Weitere Berichte zu: Geschäftsverkehr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik