Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handelsblatt Jahrestagung: Customer 2008

11.02.2008
Der Kunde entscheidet
17. und 18. April 2008, Berlin
Verbraucher stehen vor einer fast unbegrenzten Auswahl von Produkten und Dienstleistungen. Jeder Kontakt und jede Kommunikation mit dem Kunden ist entscheidend für die weitere Kundenbeziehung. Verbraucher verlangen, dass Unternehmen ihre Anforderungen und Wünsche verstehen und erwarten, dass das Angebot auf sie zugeschnitten wird. Dies stellt für Unternehmen sowohl Chance als auch Herausforderung zugleich dar.

Auf der Handelsblatt Jahrestagung „Customer 2008“ am 17. und 18. April 2008 in Berlin berichten Experten unter anderem darüber, wie Unternehmen durch Multi-Channel-Strategien ihre Zielgruppenansprache verbessern und profitable Kundenbeziehungen aufbauen und pflegen können. Führungskräfte aus Marketing, CRM, Vertrieb und Informationstechnologie informieren über aktuelle Entwicklungen im Customer Management so zum Beispiel über Database Marketing, Chancen und Risiken von Kundenkarten und Bonussystemen sowie Kundenmanagementstrategien im B2B-Bereich.

Kundenbindung im Handel

Im Groß- und Einzelhandel bieten Kundenkarten die Möglichkeit, detaillierte Informationen über das Kaufverhalten des Einzelnen und daraus abgeleitet auch Käufergruppen zu beziehen. Über ihre Erfahrungen mit Kundenkarten in Einkaufscentern und Warenhäusern berichten Stephan Kugel (ECE Projektmanagement) und Ulrich Schumacher (Karstadt Warenhaus). Ein anderes Konzept verfolgt der Schuhhandel Quick Schuh. Das Unternehmen setzt auf Kundenbindung über den Preis. Jochen Obrecht (Quick Schuh) erklärt, warum die Preisstrategie erfolgreich ist und welche Zielgruppen sich über den Preis ansprechen lassen.

Internationale Praxisberichte

Ein klares Verständnis davon, welche Kaufgewohnheiten Kunden haben, hilft Unternehmen bei der Steigerung der Einnahmen und Gewinne. Werner Neuwirth-Riedl (bauMax) stellt die Data-Warehouse-, Data-Mining- und Kundenkartenlösung von bauMax vor, die für einen nachhaltigen Erfolg im CRM bei der führenden österreichischen Baumarkt-Kette gesorgt haben. Benedikt Pachlatko (Coop) berichtet über den Aufbau und die stetige Weiterentwicklung des größten Schweizer Kundentreueprogramms „Coop Supercard“. Hier informiert Pachlatko sowohl über Unterschiede in der Kundenbindung zwischen schweizer und deutschen Kundenkonzepten als auch über Herausforderungen aus Sicht des Programm-Betreibers und aus Kundensicht. Das Kundenbindungsprogramm des größten Detailhändlers der Schweiz stellt Nicole Dietiker, Leiterin Kundenmarketing des Migros-Genossenschaftsbundes vor.

Innovative Instrumente der Kundenbindung

Die Bedeutung der klassischen Kundenkommunikation wird in den kommenden Jahren zugunsten von innovativen Instrumenten wie beispielweise Blogs weiter abnehmen. Felix Ahlers (Frosta) stellt das Webtagebuch der Frosta-Mitarbeiter, die aus allen Abteilungen des Unternehmens kommen, vor. Ahlers klärt über Hürden bei der Einführung eines Corporate-Blogs auf und berichtet wie Unternehmen den Blog gezielt für ihr Kundenmanagement nutzen können. Die Werttreiber moderner Loyalitätsprogramme im B2C-Segment stellen Bernd Bednorz (Sinn Leffers) und Marcus Wailersbacher (defacto) vor. Sie erläutern Zusatznutzen und Incentivierung anhand der führenden Loyalitätsprogramme im Handel.

Das laufend aktualisierte Programm steht im Internet unter:
www.konferenz.de/inno-customer-2008


Weitere Informationen zum Programm:
EUROFORUM Deutschland GmbH - ein Unternehmen der Informa Group
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Julia Batzing
Pressereferentin
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)2 11. 96 86-33 81
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 81
E-Mail: presse@informa.com

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: Handelsblatt Kundenkarte

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten