Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschung für den Kampf gegen Krebs

29.01.2008
Tag der Gesundheitsforschung am Uniklinikum Jena widmet sich am 17. Februar 2008 der Krebsforschung

Krebserkrankungen sind die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. In einer alternden Gesellschaft wie der unseren ist zudem mit einer weiteren Zunahme der Alterskrankheit Krebs zu rechnen. Krebs ist zu einer der großen Geißeln der Menschheit geworden - zumal die Diagnose bei den Betroffenen häufig schlimmste Befürchtungen auslöst.

Doch die Medizin hat enorme Fortschritte auf diesem Gebiet vorzuweisen - viele Krebserkrankungen sind heute früh diagnostizierbar und heilbar oder beherrschbar: Krebs kann heute besiegt werden.

Darüber möchten Ärzte und Wissenschaftler des Universitätsklinikums Jena am 17. Februar 2008 anlässlich des diesjährigen Tages der Gesundheitsforschung informieren. Unter dem Motto "Den Krebs bekämpfen - Forschung für den Menschen" können Besucher des Klinikums Lobeda an diesem Tag von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr erfahren, welche Fortschritte es auf diesem spannenden Gebiet der Medizinwissenschaft gibt und welchen Erkenntnissen die Forscher derzeit auf der Spur sind.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich über die Fortschritte und Möglichkeiten moderner Krebsforschung und Medizin vor Ort zu informieren. In 35 Vorträgen werden die Krebs-Spezialisten verschiedener Fachrichtungen über aktuelle Entwicklungen bei Diagnose und Therapie ebenso berichten wie über die richtige Vorsorge, um Krebs zu verhindern. Gleichzeitig stehen unsere Experten auch zu einem Gespräch zur Verfügung und beantworten gern alle Fragen.

Medizin zum Anfassen gibt es an den vielen Ständen, bei Filmvorführungen und einer Live-Darmspiegelung. Die Labore und die Endoskopie öffnen ihre Türen und erlauben einen Blick hinter die Kulissen, ebenso wie die onkologische Tagesklinik. In der Magistrale laden zudem begehbare Modelle von Prostata, Wirbelsäule und Bauchspeicheldrüse dazu ein, sich tatsächlich "vor Ort" ein Bild von den Vorgängen im Körper bei der Krebsentstehung zu machen.

Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl sorgt die Cafeteria im Klinikum und auf die kleinen Besucher wartet unsere Knuddel, unter anderem mit dem Programm "Magie durch Chemie".

Sonntag, 17. Februar 2008, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
"Den Krebs bekämpfen - Forschung für den Menschen",
Tag der Gesundheitsforschung 2008
Universitätsklinikum Jena-Lobeda
Erlanger Allee 101

Helena Reinhardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.tag-der-gesundheitsforschung.de
http://www.uniklinikum-jena.de

Weitere Berichte zu: Gesundheitsforschung Krebsforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik