Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Fachtagung zu Spezialdisziplinen des Stahlbaus

22.01.2008
Ein weitreichendes Spektrum an Themen und Beispielen aus der Praxis bietet das 30. Stahlbauseminar von Hochschule und Bauakademie Biberach. Die internationale Fachtagung findet traditionell in Neu-Ulm und Wien statt - in diesem Jahr am 22. und 23. Februar in Österreich sowie am 29. Februar und 1. März in Deutschland.

Als "weitsichtige Entscheidung" bezeichnet der heutige Leiter des Stahlbauseminars, Prof. Dr.-Ing. Günter Lumpe (Professor für das Lehrgebiet Stahlbau im Studiengang Bauingenieurwesen an der Hochschule Biberach), die Entscheidung der Seminargründer, für das Stahlbauseminar von Bauakademie und Hochschule Biberach Kontakte zur Technischen Universität Wien sowie zu den österreichischen und schweizerischen Fachverbänden und Firmen aufzubauen. Seit 1979 bieten die Biberacher die Tagung an, zunächst in Lindau, später in Neu-Ulm und seit 1985 in Wien - eine Verbindung, die sich über die Jahre bewährt hat und die stetig ausgebaut wurde.

Jährlich bietet das Seminar Vorträge von Referenten aus dem In- und Ausland sowie aktuelle und international bedeutende Themen und Projekte. Damit hat sich das Stahlbauseminar als Plattform für Weiterbildung und Diskussion etabliert, interessant für Ingenieure aus Unternehmen, Ingenieur-Büros und Behörden.

Mitveranstalter der Bauakademie Biberach sind der Österreichische Stahlbauverband, das Stahlbauzentrum Schweiz, der Deutsche Stahlbauverband sowie die Hochschule Biberach in Zusammenarbeit mit der TU Wien.

Die breit gefächerte Palette an Spezialdisziplinen im Bauingenieurwesen spiegelt sich, laut Lumpe, insbesondere im Fachgebiet Stahlbau wider. Sie reicht vom klassischen Hoch- und Industriebau über den Anlagenbau mit Kraftwerken, Raffinerien, Offshore-Anlagen, Brücken- und Kranbau bis hin zu Spezialbauten wie Behälter und Rohre, Türme und Masten, Schiffe und Konstruktionen aus der Luft- und Raumfahrt.

Entsprechend weitreichend stellt sich das Spektrum der Vorträge bei den Stahlbauseminaren auch in diesem Jahr - am 22. und 23. Februar in Wien sowie am 29. Februar und 1. März in Neu-Ulm - dar:

- Räumliche Stabwerksprogramme im Stahlbau
- Konstruieren mit Dach- und Fassadenelementen aus Metall
- Bauen in deutschen Erdbebengebieten
- Technische Entwicklungen und Anforderungen im Kraftwerksbau
- Stahl und Guss im Konstruktiven Ingenieurbau
- Gekrümmte und diagonal verspannte Seiltragwerke

Anette Schober-Knitz | idw
Weitere Informationen:
http://www.hochschule-biberach.de
http://www.bauakademie-biberach.de

Weitere Berichte zu: Bauakademie Luft- und Raumfahrt Stahlbauseminar

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik