Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Konferenz "Ritual Dynamics and the Science of Ritual"

18.01.2008
Heidelberg, 29. September bis 2. Oktober 2008 - Sonderforschungsbereich 619 zeigt das Spannungsverhältnis von Ritualdynamik und Ritualwissenschaften auf und geht in der Forschung neue Wege

Mit der internationalen Konferenz "Ritual Dynamics and the Science of Ritual" (übers. Ritualdynamiken und Ritualwissenschaft) lädt der Sonderforschungsbereich 619 "Ritualdynamik" der Universität Heidelberg (SFB 619) vom 29. September bis 2. Oktober 2008 Fachleute aus aller Welt nach Heidelberg, um die bisherigen Forschungsergebnisse zu diskutieren und einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Mit der Konferenz will der SFB 619 die interdisziplinäre Ausrichtung ausweiten und vertiefen.

Als interdisziplinäre Forschungseinrichtung im Jahr 2002 gegründet, ist der SFB 619 der weltweit größte Forschungsverbund, der sich ausschließlich mit dem Thema Rituale, deren Veränderungen und ihrer Dynamik befasst. Im Sinne einer kulturübergreifenden Theoriebildung betreibt der SFB 619 Grundlagenforschung und liefert Erklärungsmodelle für die Bedeutung rituellen Handelns, etwa in seiner machtlegitimierenden, identitätsstiftenden, krisentherapeutischen und ordnungserhaltenden Funktion. In 19 Teilprojekten arbeiten derzeit über 90 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fachdisziplinen Ägyptologie, Assyriologie, Ethnologie Südasiens, Alte-, Mittlere- und Neuere Geschichte, Geschichte Südasiens, Islamwissenschaft, Klassische und Moderne Indologie, Ostasiatische Kunstgeschichte, Medizinische Psychologie, Musikwissenschaft, Religionswissenschaft und Theologie.

Renommierte Fachleute auf dem Gebiet der Ritualforschung, wie die Professoren Ronald Grimes (Kanada), Bruce Kapferer (Norwegen), Frits Staal (USA), Alexis Sanderson und James Laidlaw (Großbritannien) haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Grenzgänger zwischen Wissenschaft und Ritualpraxis sollen wesentliche Impulse einbringen. Die fächerübergreifende Zusammenarbeit soll in 21 zum Teil mehrtägigen Themenblöcken (Panels) fokussiert werden. Rund 250 Experten werden ihre Forschungsergebnisse in den Panels als Kurzreferate vortragen und zur Diskussion stellen. Dabei werden jüngste Forschungsansätze wie Ritualökonomie (ritual economics), Ritualdesign und Wissenschaftsrituale (scientific rituals) vorgestellt und neue Themenfelder wie interkultureller Ritualtransfer, rituelle Handlungskraft (ritual agency) und die Verbindung von Ritualen und Neuen Medien diskutiert. Neu wird für viele beteiligte Disziplinen die Erkenntnis sein, Vorgänge oder Handlungen, aber auch performative Kunstwerke, als Rituale zu betrachten.

... mehr zu:
»Ritualdynamik

Um die gesellschaftliche Relevanz der Ritualforschung eindrücklich zu machen und den universitären Bildungsauftrag ernst zu nehmen, will der SFB 619 seine Forschungsinhalte vor allem mit dem Rahmenprogramm auch über den akademischen Rahmen hinaus bekannt machen. Ab 15. Februar 2008 startet der offizielle Anmeldezeitraum. Interessierte können sich unter http://www.rituals-2008.com vorab informieren und für den Newsletter zur Konferenz einschreiben.

Pressekontakt:
Alexandra Heidle, M.A.
Geschäftsführerin SFB 619 "Ritualdynamik"
Tel. 06221 548847, Fax 548799
heidle@uni-heidelberg.de
Allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
Irene Thewalt
Tel. 06221 542310, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.rituals-2008.com

Weitere Berichte zu: Ritualdynamik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit
18.12.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie