Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

4. Leipziger Tierärztekongress: Stehen wir vor einem neuen Zeitalter der Seuchen?

08.01.2008
"Stehen wir vor einem neuen Zeitalter der Seuchen?" - Das ist eines der Themen, die auf dem 4. Leipziger Tierärztekongress behandelt werden. Es ordnet sich ein in eine Fülle von Themen, die das gesamte Spektrum der tierärztlichen Tätigkeit umfassen, beginnend bei den Krankheiten von Klein- und Nutztieren über Tierschutz und Tierseuchen bis zur Lebensmittelsicherheit.

Der Kongress, der vom 17. Januar bis zum 19. Januar 2008 in Leipzig stattfindet, ist inzwischen zum nationalen Treffpunkt des tierärztlichen Berufsstandes avanciert.

Gern möchten die Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig und die Leipziger Messe GmbH im Vorfeld auf einer Pressekonferenz über die Neuheiten des Fachkongresses und der Industrieausstellung informieren. Auch das Thema "Stehen wir vor einem neuen Zeitalter der Seuchen?" wird auf der Tagesordnung stehen.

Einladung zur Pressekonferenz:

... mehr zu:
»Tierärztekongress »Zeitalter

Wir laden Sie herzlich ein zur bereits angekündigten Pressekonferenz des 4. Leipziger Tierärztekongresses

Zeit: 16. Januar 2008, 11:00 Uhr
Ort: Hörsaal vor der Schmiede (Rundbau)
Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig,
An den Tierkliniken 7
04103 Leipzig.
Die Gesprächspartner auf der Pressekonferenz sind:
Prof. Dr. Gotthold Gäbel, Prodekan der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig und Direktor des Veterinär-Physiologischen Instituts, Wissenschaftlicher Leiter der Tagung
Thema: Vorstellung des 4. Leipziger Tierärztekongresses
Der für die wissenschaftliche Organisation verantwortliche Tiermediziner gibt einen Überblick über die thematische Vielfalt des Kongresses, einschließlich der Highlights für Tierärzte und der für die Öffentlichkeit interessanten Themen.
Josef Rahmen, Geschäftsführer der Leipziger Messe GmbH
Thema: Vorstellung der Industrieausstellung
Der Kongress ist auch eine ideale Präsentationsplattform für Aussteller im Tiergesundheitsbereich. Herr Rahmen informiert über eine der größten deutschen Industrieausstellungen, über inhaltliche und wirtschaftliche Aspekte.
Prof. Dr. Karsten Fehlhaber, Dekan der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig und Direktor des Instituts für Lebensmittelhygiene
Thema: Infektionen durch Lebensmittel: Haben wir die Viren vergessen?
Der Experte auf dem Gebiet der Lebensmittelhygiene informiert über die Gefahren für den Menschen, die von Viren in Lebensmitteln ausgehen und was man dagegen tun kann. Angesichts immer wieder neuer Skandale um kontaminierte Lebensmittel, z. B. durch Salmonellen, dürfte es interessant und wichtig sein, auch die Virus-Infektionen nicht aus dem Auge zu verlieren.
Prof. Dr. Uwe Truyen, Direktor des Instituts für Tierhygiene und Öffentliches Veterinärwesen
Thema: Stehen wir vor einem neuen Zeitalter der Seuchen?
Vogelgrippe und Borreliose sind nur zwei gefürchtete Erkrankungen, die im Zusammenhang mit Tieren immer wieder die Runde machen. Was ist dran an den "neuen" Seuchen, wie gefährlich sind sie wirklich und was kann man gegen sie tun? - Damit wird sich Professor Truyen auf der Pressekonferenz auseinandersetzen.
Prof. Dr. Fritz Rupert Ungemach, Direktor des Instituts für Pharmakologie, Pharmazie und Toxikologie
Thema: Doping im Pferdesport
Der international ausgewiesene Tier-Pharmakologe stellt ein Thema vor, dass gerade in letzter Zeit immer mal wieder in den Schlagzeilen war: Doping. Auch im Pferdesport ist Doping nicht unbekannt. Dopingformen, -nachweis und -auswirkungen stehen dabei ebenso auf der Tagesordnung wie rechtliche Bestimmungen, an die sich die Tierbesitzer zu halten haben.

Fototermin:

Direkt im Anschluss an die Pressekonferenz geben Ihnen ab 12.00 Uhr unsere Fototermine einen Vorgeschmack auf den Leipziger Tierärztekongress. Als Motive dienen:

* Exotische Reptilien aus unserer Klinik für Vögel und Reptilien. Hier führt Ihnen Dr. Michael Pees an typischen Krankheitsbildern vor, was passiert, wenn die Haltung von Exoten nicht sorgfältig vorbereitet wird. So zeigt er Ihnen eine Schildkröte mit weichem Panzer, weil sie nicht das richtige Futter und genug Sonnenlicht bekam.
* Der Alltag in unserer Kleintierklinik. Dr. Michele Alef zeigt Ihnen Patienten, wie sie tagtäglich zur Behandlung kommen. Katzen, Hunde, Meerschweinchen und Mäuse kommen mit gewöhnlichen und ungewöhnlichen Verletzungen und Krankheiten.
* Unser Borreliose-Labor. Hier können Sie erleben, wie Borreliose nachgewiesen wird. Außerdem kann eine Kamera an das Mikroskop angeschlossen werden, damit Sie einen Borreliose-Erreger in Aktion und im eingekapselten Zustand sehen und aufnehmen können.

* Eine Demonstration bildgebender Diagnostik in der Tiermedizin führt Professor Walter Brehm, Direktor der Chirurgischen Tierklinik vor. Gezeigt werden starke Verschleißerscheinungen der Gelenke eines Reitpferdes, deren Beschwerden denen beim Menschen nicht unähnlich sind.

Melden Sie sich jetzt zur Pressekonferenz und/oder zum Fototermin an per E-Mail (adams@uni-leipzig.de) oder per Telefon (0341 97 35 020). Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Dr. Bärbel Adams und Linda Brandt
weitere Informationen
Prof. Dr. Gotthold Gäbel
Telefon: 0341 97-38060
E-Mail: vetphys@vmf.uni-leipzig.de

Dr. Bärbel Adams | idw
Weitere Informationen:
http://www.vmf.uni-leipzig.de/
http://www.vmf.uni-leipzig.de/ik/wphysiologie

Weitere Berichte zu: Tierärztekongress Zeitalter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe
23.02.2017 | Technische Hochschule Deggendorf

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie