Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

12. EUROFORUM Jahrestagung: Telecom Trends

17.12.2007
Grenzenloser TK-Markt
23. und 24. Januar 2008, Köln
EU-Kommissarin Viviane Reding will einen einheitlichen Telekommunikationsmarkt in Europa durchzusetzen und hat vorgeschlagen, die Regulierung durch 27 nationale Behörden zu straffen.

Elf Märkte, auf denen sich nach Ansicht der Kommission der Wettbewerb normalisiert habe, sollen von der Regulierung freigestellt werden. Für die verbleibenden zehn Märkte soll eine neue zentrale Behörde in allen Regulierungsfragen das letzte Wort haben. Hauptargumente für den Harmonisierungsbedarf sind die unterschiedlichen mobilen Terminierungsraten und der aus ihrer Sicht unterentwickelte Markt europaweiter Netzdienstleistungen für Unternehmen.

Diesen Plänen erteilten die 27 EU-Staaten eine deutliche Abfuhr und forderten mehr Wettbewerb und Binnenmarkt statt mehr Bürokratie. (www.portel.de)

Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur, wird auf der 12. EUROFORUM Jahrestagung „Telecom Trends“ (23. und 24. Januar 2008, Köln) über die aktuellen Regulierungstrends im Telekommunikationsmarkt sprechen. Erst kürzlich verordnete die Bundesnetzagentur eine Preissenkung von fast zehn Prozent in den D-Netzen und von elf Prozent in den E-Netzen. Weitere Themen des TK-Branchentreffs sind die Konsolidierung, konvergente Netze und Dienste sowie die Rolle der Mobile Virtual Network Operator (MVNO).

Über die Konsolidierung im deutschen TK-Markt referiert Peer Knauer (Versatel), während Dr. Christian P. Illek (Deutsche Telekom) auf die strategische Entwicklung von Breitband und Festnetz eingeht. Welche Geschäftsmodelle mit WiMAX in Deutschland möglich sind, stellt Dr. Fabio Zoff (Deutsche Breitband-Dienste) vor. Monetarisierungsmodelle für Web 2.0. thematisiert Yahoo-Geschäftsführer Terry von Bibra.

Zukunftsmodell Mobilfunkdiscounter

MVNO, eine Geschäftsform zwischen Netzbetreiber und Service Provider oder Reseller, werden Markt-Chancen eingeräumt, wenn sie sich nicht über den Preis differenzieren, sondern serviceorientiert auftreten, das heißt, individuell auf den Kunden zugeschnittene Dienste und Inhalte anbieten. Welche Geschäftsmodelle vorstellbar sind, wird Jeroen Brouwer (allMobility Deutschland) auf der EUROFORUM-Jahrestagung erläutern.

Grenzenlose Kommunikation

Seamless-Mobility nennt sich die innovative Technologie, mit der die Anwender zukünftig eine grenzenlose Mobilität erreichen sollen. Seamless-Mobility umfasst die Bereiche Breitband, eingebettete Systeme und drahtlose Netzwerke und ermöglicht, dass Menschen und Informationen jederzeit und überall erreichbar sind. Die neue Dimension der grenzenlosen Kommunikation stellt der Deutschland-Chef von Motorola Ralf Gerbershagen in seinem Vortrag vor.

Das aktuelle Programm ist hier abrufbar:
www.euroforum.de/inno-telco08


Weitere Informationen
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH - ein Unternehmen der Informa Group
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com

Carolyn Tepel | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.tv

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe
23.02.2017 | Technische Hochschule Deggendorf

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie