Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Beratungsbedarf im Fall von Datenverlust bei mobilen Datenträgern steigt

03.09.2015
  • Stellar Datenrettung mit IFA Aktionstag und Kundenhotline
  • IFA Aktion-Beratungstage am 4. und 7. September 2015

Vom 4. September bis zum 9. September findet die IFA 2015 in Berlin statt. Neben den zahlreichen Neuerungen rund um Mobile Devices, neue Modelle bei Smartphones und Tablets wird auch der Sicherheitsaspekt bei mobilen Geräten kommentiert, so zum Beispiel am 7. 9. im TecWatch-Forum zusammen mit mobilsicher.de.

Mit der Zunahme der Geräte und Optionen steigen jedoch auch Datenpannen und Datenverlust. Die Stellar Datenrettung startet deshalb am 4. und 7. September einen IFA Aktionstag, wo sich alle Interessenten rund um das Thema Datenverlust bei Smartphones und Co beraten lassen können.

Sylvia Haensel, Leitung Business Development D/A/CH bei der Stellar Datenrettung kommentiert: „In diesem Sommer hatten wir überwiegend den Klassiker: „Handy ins Wasser gefallen!“ zu verzeichnen. Die Liste von möglichem Datenverlust ist jedoch sehr vielseitig und betrifft Privatpersonen wie Firmen gleichermaßen. Dazu zählen auch Stoßschäden, versehentliches Löschen und zahlreiche Sonderfälle wie das Entsperren oder Decodieren.“

Da die Updates bei Betriebssystemen und Modellen in sehr kurzen Zyklen auf den Markt kommen, benötigt man hier sehr gute Expertise und Spezialisten, die sich ausschließlich mit dieser Thematik beschäftigen. Entsprechend qualifizierte und engagierte Techniker bei der Stellar Datenrettung ermöglichen dank der Stellar Technologien mittlerweile den Zugriff auf nahezu jedes Gerät mit Android und Apple Betriebssystemen.

Hintergrund Technologie: Stellar Datenrettung ist das weltweit einzige ISO-zertifizierte Unternehmen, das zum einen professionelle Datenrettungsservices in eigenen Reinraumlaboren und zum anderen eigene Recovery-Softwares anbietet. Für viele Spezialbereiche gibt es eigene Laboreinheiten, so gibt es für die mobilen Services eine eigene Expertenunit sowie das Stellar MacLab, das sich mit seinen Spezialisten komplett auf Systeme von Apple spezialisiert hat.

IFA AKTION: Von 9 bis 18 Uhr kann man sich am 4. und 7. September unter der Telefonnummer 030 692 008 300 zur Datenwiederherstellung beim Smartphone und Tablet sowie den wichtigsten TODos bei Datenverlust beraten lassen.

Weitere Informationen zum Datenrettungsprozess und Marken der mobilen Geräte sind auf der Website von Stellar Datenrettung zu finden.


Im Überblick die häufigsten Ursachen von Datenverlust bei mobilen Geräten:

Versehentlich gelöschte Daten, Stoß- und Fallschaden, Wasserschaden, Datenlöschung nach Software-Updates, Verlust von Passwort/PIN, diverse physikalische Schäden. Da jedes Gerät unterschiedlich funktioniert, gibt es für die Wiederherstellung der Daten eine Spezialisierung für SIM Karte/Flashspeicher/internen Speicher der Geräte.

  • Datenrettung bei SIM-Karten: zu den geläufigsten Daten zählen wichtige Grunddaten, Kontakte, SMS-Nachrichten. Datenrettung von SIM-Karten ist sehr komplex.
  • Interner Speicher: hier kann durch Kurzschluss u.ä. der Zugang zum Speicher blockiert sein. Stellar Datenrettung stellt mit speziellen Tools auch von internen Telefonspeichern die Daten wieder her.
  • Der externe, abnehmbare FLASH-Speicher ist bei einem Großteil der Smartphones vorhanden. Hier wird der Großteil der Informationen wie Bilder, Audio und Videodateien und weitere Anwendungen gespeichert. Im Falle des Datenverlustes werden die erprobten Stellar Technologien der Datenrettung bei Flashspeichern eingesetzt.

Über Stellar Datenrettung

Stellar Datenrettung ist das weltweit einzige ISO-zertifizierte Datenrettungsunternehmen welches sowohl in der Entwicklung von Software-Tools, als auch in der professionellen Datenrettung erfolgreich tätig ist. Das Stellar Datenrettungslabor verfügt über einen modernen, ISO-zertifizierten Reinraum der Klasse 100. Datensicherheit hat höchsten Stellenwert, so erhielt Stellar das BDO Sicherheitszertifikat und ist unter anderem Mitglied der Allianz für Cybersicherheit. Das Unternehmen zählt weltweit mehr als 2 Millionen zufriedene Kunden und ist in Deutschland seit über 20 Jahren in der Datenrettung erfolgreich. Stellar hat in Deutschland 5 Standorte (Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf, Frankfurt).


Weitere Informationen über Stellar: www.stellardatenrettung.de

Presseabteilung | Stellar Datenrettung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics