Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bella Italia – Bella Potsdam

09.01.2012
Binationale Tagung zum Thema „Potsdamer Baukultur im Spiegel der Italienrezeption“ am 13. und 14. Januar an der Fachhochschule Potsdam

Direktor des Italienischen Kulturinstitutes Berlin, Prof. Aldo Venturelli, eröffnet am 13. Januar die Ausstellung „E.I.A.E – Die Wanderung“ des Mailänder Fotografen Giovanni Chiaramonte

Am 13. und 14. Januar 2012 werden in Potsdam italienische und deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler den Ursachen und Auswirkungen der tiefen Italienverbundenheit preußischer Architekten und Herrscher auf die Spur gehen. Bildungsreisen und Kontakte nach Italien spielten im 18. und 19. Jahrhundert eine maßgebliche Rolle für die kulturelle Entwicklung Preußens und für die Gestaltfindung des Potsdamer Stadt- und Landschaftsbildes, das zum Weltkulturerbe zählt. Prof. Dr. Annegret Burg, Professorin für Europäische Architektur- und Stadtbaugeschichte der Potsdam School of Architecture und wissenschaftliche Leiterin der Tagung, ist überzeugt davon, dass „ohne die in Italien neugewonnenen Kenntnisse, ohne die dortige Schulung des Sehens und Fühlens, Potsdam als Kulturbegriff nicht denkbar wäre“.

Der erste Tagungstag (13.01.) widmet sich den Italienreisen preußischer Architekten und deren Einflüssen auf Potsdam. Der zweite Tagungstag (14.01.) leitet zu einer konkreten Auseinandersetzung mit zwei wichtige Facetten preußischer und Potsdamer Architektur über: Karl Friedrich-Schinkel und der Italienbezug seines Werkes sowie – passend zum 300sten Geburtstag - die italienisch beeinflussten Realisierungen unter Friedrich II. Zum Abschluss wird die Tagung mit Bezug auf die Potsdamer Stadtkultur diskutieren, was das Erbe der Vergangenheit für die Zukunft der Stadt bedeutet.

Im Rahmen der Tagung wird am 13. Januar 2012, um 16.15 Uhr im Hauptgebäude der FH Potsdam durch den Direktor des Italienischen Kulturinstitutes Berlin / Kulturabteilung der italienischen Botschaft, Prof. Aldo Venturelli, eine Ausstellung mit Werken des namhaften italienischen Fotografen, Giovanni Chiaramonte, eröffnet. Dieser fand sich bereits 1984 bei einem Aufenthalt am Schloss Glienicke „endlich zuhause wieder, an einer Stelle, wo der Norden mit dem Süden, Deutschland mit Italien, die Wasser der Havel mit denen des Mittelmeers eins werden.“ Damals schien Chiaramonte das gegenüberliegende Potsdam noch unerreichbar. Fast 30 Jahre später werden seine mit einer speziellen Technik und Interpretation entstandenen Fotografien unter dem Titel „E.I.A.E – Die Wanderung“ an der Fachhochschule Potsdam ausgestellt.

Die Tagung findet als Kooperation der Fachhochschule Potsdam mit dem Mailänder Politecnico statt und wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) finanziert. Die Referentinnen und Referenten kommen von Hochschulen aus Palermo, Bari, Neapel, Florenz, Mailand, Turin, Aachen und Potsdam.

Konferenzsprachen sind Deutsch und Italienisch mit Simultanübersetzung.

Die Veranstaltungen richten sich auch an die interessierte Öffentlichkeit. Das detaillierte Programm, das Anmeldeformular und Abstracts zu den Vorträgen finden Sie unter: http://www.fh-potsdam.de/baukultur.html

Veranstaltungstermin und -ort:
13./14. Januar 2012, jeweils 13.30 bis 19.00 Uhr
Fachhochschule Potsdam, Hauptgebäude / Aula Magna, Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam

Birgit Lißke | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-potsdam.de/baukultur.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher entwickeln Unterwasser-Observatorium

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

HIV: Spur führt ins Recycling-System der Zelle

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Mehrkernprozessoren für Mobilität und Industrie 4.0

07.12.2016 | Informationstechnologie