Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Behauptet Deutschland seine Vorreiter-Rolle bei Erneuerbaren Energien?

27.09.2010
1. EUREF-Energie-Dialog "Erneuerbare Energien - Potenziale heimischer Quellen nutzen" (8. November 2010 auf dem EUREF-Campus, Berlin)
Über 20 Milliarden Euro wurden 2009 in Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien in Deutschland investiert.

Die gesamte Wertschöpfung der Erneuerbaren betrug 37,5 Milliarden Euro und erhöhte sich um fast 25 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Bezogen auf den gesamten Verbrauch an Wärme, Strom und Kraftstoffen lag 2009 der Anteil der erneuerbaren Energien erstmals über zehn Prozent. Mit dem nun vorliegenden Energiekonzept der Bundesregierung soll der Anteil regenerativer Energien in Deutschland weiter ausgebaut werden.

Bis 2020 wird mit einen Anteil am Bruttostromverbrauch von 35 Prozent kalkuliert, bereits 2030 soll der Ökostromanteil auf 50 Prozent steigen und bis 2050 auf 80 Prozent. Deutschland behauptet so auch im internationalen Vergleich weiter seine Vorreiterrolle.

"Der Aus- und Umbau der Energieinfrastrukturen erfordert einen nachhaltigen und umfassenden Austausch aller beteiligten Stakeholder und setzt internationale Zusammenarbeit und Wissensaustausch über die politischen, wirtschaftlichen und technologischen Rahmenbedingungen voraus", stellt Reinhard Müller, Vorstand der EUREF AG fest. Mit dem 1. EUREF-Energie-Dialog am 8. November 2010 im alten Gasometer in Berlin startet das EUREF-Institut eine neue Diskussions- und Expertenplattform, in deren Zentrum die Veränderungen der globalen Energiesysteme und die Integration von erneuerbaren Energiequellen in bestehende Energieinfrastrukturen stehen.

Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, eröffnet die Veranstaltung und geht auf die deutsche Energiepolitik sowie auf die Perspektiven heimischer Energiequellen ein. Die Bedeutung einer nachhaltigen Energiepolitik für ein konkurrenzfähiges Europa verdeutlicht Dr. Florian Ermacora von der EU-Kommission. Der Vorsitzende der SPD, Sigmar Gabriel, geht auf die Gemeinsamkeiten einer modernen Umwelt- und erfolgreichen Wirtschaftspolitik ein.

Im Fokus der drei Podiumsdiskussionen stehen die weiteren Potenziale der erneuerbaren Energien in Deutschland, die Chancen der dezentralen Energieversorgung und die Herausforderungen, die globale
Markt- und Technologieführerschaft weiter zu behaupten. Über die deutschen Erfolgsbedingungen für regenerative Energien im internationalen Vergleich diskutieren unter anderen Klaus Huttelmaier (Bosch Thermotechnik GmbH), Dietmar Schütz (Bundesverband Erneuerbare Energien e.V.), Stefan Thiele (EnBW Erneuerbare Energien GmbH) und Prof. Dr. Fritz Vahrenholt (RWE Innogy GmbH). Die Perspektiven für dezentrale Lösungen wie Geothermie, Biogas und die Kraftwärmetechnologie erläutert unter anderen Andreas Pohl (GASAG Berliner Gaswerke AG). Die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Technologien diskutieren auch Thomas Mayer (Solar Millennium AG) und Milan Nitzschke (Solar World AG).

Der 1. EUREF-Energie Dialog wird gemeinsam mit der Informa Business Communication (IBC) durchgeführt und richtet sich an Entscheider aus Unternehmen und Organisationen, die sich mit den Themen Energieplanung, Netzinfrastruktur sowie Strom- und Wärmeversorgung beschäftigen.

Weitere Informationen im Internet:
www.energie-dialog.eu

Pressekontakt:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
INFORMA BUSINESS COMMUNICATION
A division of EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel: +49 (0)211/9686 - 3387
E-Mail: nadja.thomas@eurforum.com


Informa Business Communication – It’s all about leads
Die Informa Business Communication ist eine hundertprozentige Tochter der EUROFORUM Deutschland SE. Wir realisieren für Sie komplette Kommunikationslösungen, mit denen Sie Ihre Zielgruppe ohne Streuverluste erreichen und mehr qualitative Leads generieren.

EUREF AG und KONZEPTplus AG
EUREF AG und KONZEPTplus AG haben Anfang 2010 fusioniert und setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit unter dem Namen EUREF AG fort. Dadurch werden die Synergien beider Unternehmen weiter ausgebaut und zentralisiert. Alle Projekte und Assets werden jetzt gemeinsam unter einem Dach fortgeführt. Vorstand und Aufsichtsrat setzen ihre bisherige Arbeit fort.

EUREF - Das Europäische Energie Forum. Seit dem Erwerb des ehemaligen GASAG Geländes in Berlin Schöneberg, direkt am S-Bahnhof-Schöneberg mit einer Grundstücksfläche von ca. 55.000 qm, befasst sich die EUREF AG in erster Linie mit der Entwicklung des Europäischen Energie Forum „EUREF“. Insgesamt sind dort bis zu 20 Gebäudekomplexe mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 165.000 qm geplant, der Bebauungsplan wurde am 15.7.2009 beschlossen. Mit den Baumaßnahmen wurde Anfang 2010 begonnen – nach Fertigstellung wird hier Europas erstes Null Emissions-Stadtquartier entstehen.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.energie-dialog.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise