Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Begreifen kommt von Anfassen“: Design, Haptik und Analytik bei Oberflächentechnologien

21.10.2015

Tagung „Treffpunkt Kunststoff 2015“ am kunststoffcampus bayern in Weißenburg führt Oberflächenspezialisten aus ganz Deutschland zusammen:

TERMINHINWEIS:

Gemeinschaftsinitiative Treffpunkt Kunststoff
Oberflächentechnologien –
von der Vorbereitung bis zum fertigen Bauteil
Teil 2: Haptik und Analytik
10. November 2015, kunststoffcampus bayern, Weißenburg

Oberflächen sind von zentraler Bedeutung für die Wahrnehmung und Bewertung eines Produktes durch den Kunden. Optische und haptische Eigenschaften spielen dabei eine wichtige Rolle bei der Entstehung von positiven wie auch negativen Emotionen.

Bewusste oder auch unbewusste Entscheidungen des Kunden werden so in hohem Maße beeinflusst. Rund 70 erwartete Fachexperten aus ganz Deutschland diskutieren am 10. November 2015 im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative „Treffpunkt Kunststoff“ des Kunststoff-Netzwerks Franken e.V. und des Clusters Neue Werkstoffe Aspekte und Herausforderungen im Bereich des Designs, der Haptik und der Analytik für Oberflächentechnologien.

Während sich im Frühjahr 2015 der erste Teil der thematisch auf zwei Reihen aufgeteilten Tagung auf die Aspekte Werkzeugtechnik, Oberflächenbehandlung, Optik der Bauteile sowie Emotion konzentrierte, setzt die Tagung am 10. November 2015 im Kunststoffcampus Bayern in Weißenburg das Thema mit den Schwerpunkten Design, Haptik und Oberflächenanalytik fort.

Gerade Kunststoffoberflächen kommt in diesem Zusammenhang in vielen Branchen wie der Konsumgüterindustrie, der Automobilindustrie, bei Spielzeug und in der Unterhaltungselektronik große Bedeutung zu. Welche Anforderungen werden an die Oberfläche gestellt, welche haptischen Effekte lassen sich realisieren, welche Analysemethoden gibt es und wie spielen Design und „Engineering“ bei der Produktentwicklung zusammen?

Auf diese und weitere Fragen wird die Gemeinschaftsinitiative Treffpunkt Kunststoff „Oberflächentechnologien – von der Vorbereitung bis zum fertigen Bauteil. Teil 2: Haptik und Analytik“ eingehen und Möglichkeiten und Herausforderungen in der Kommunikation oder auch der Fehleranalytik aufzeigen.

Mit dem Treffpunkt Kunststoff bieten das Kunststoffnetzwerk Franken e. V. und der Cluster Neue Werkstoffe auch 2015 wieder eine Plattform, um Akteure aller Wertschöpfungsstufen zusammenzuführen. Experten aus Industrie und Forschung, darunter die Hochschule Ansbach aber auch Procter & Gamble, Schwalbach, HP-T Höglmeier Polymer-Tech GmbH & Co. KG, Raitenbuch, PTS Plastic-Technologie-Service, Adelshofen, HBW Gubesch Thermoforming GmbH, Wilhelmsdorf, Schuster Beflockungstechnik GmbH & Co. KG, Burgebrach, Analytik Service Obernburg mainsite GmbH Co. KG, Obernburg oder der Innowep GmbH aus Würzburg werden einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten und Perspektiven der Oberflächentechnologie mit einem Fokus auf Haptik und Analytik geben.

Weitere Informationen:

http://www.bayern-innovativ.de/oberflaechen2015
http://www.kunststoff-netzwerk-franken.de
http://www.cluster-neuewerkstoffe.de

Nicola Socha | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht „Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg
01.03.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen
28.02.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik