Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die bakterielle Zellhülle im Visier

19.05.2011
2. Internationales Symposium des Sonderforschungsbereiches 766 der Universität Tübingen: Austausch neuester Erkenntnisse im Kampf gegen Infektionskrankheiten

Das 2. Internationale Symposium zum Thema „Die Bakterielle Zellhülle“ führt vom 23. bis 25. Mai die international führenden Wissenschaftler aus Europa und Übersee in das Tagungszentrum des Klosters Irsee in Kaufbeuren.

Die Tagung wird organisiert vom Tübinger Sonderforschungsbereich (SFB) 766 „Die Bakterielle Zellhülle: Struktur, Funktion und Schnittstelle bei der Infektion“ (Sprecher Professor Dr. Wolfgang Wohlleben, Interfakultäres Institut für Mikrobiologie und Infektionsmedizin der Universität Tübingen). Die Teilnehmer der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Tagung werden sich über Forschungsthemen zur bakteriellen Zellhülle austauschen und ihre neuesten Erkenntnisse diskutieren.

Neben den Vorträgen der hochkarätigen internationalen Gäste werden die Ergebnisse der vierjährigen wissenschaftlichen Arbeit des SFB 766 präsentiert. Dieser erforscht den komplizierten Aufbau der Bakterien-Zellhülle, die eine entscheidende Rolle bei Infektionsprozessen besitzt, und deren Rolle bei der Resistenzentwicklung gegen Antibiotika. Das Ziel des Forschungsverbunds ist es, die molekularen Mechanismen von bakteriellen Infektionen zu verstehen und dieses Wissen zu nutzen, um neue und bessere Antibiotika zu entwickeln.

Infektionskrankheiten stellen mit etwa 30% noch immer die weltweit häufigste Todesursache dar. Forscher der Mikrobiologie, Biochemie, Pharmazie, Bioinformatik und Medizin der Universität Tübingen und des Max-Planck-Instituts für Entwicklungsbiologie arbeiten in Tübingen in einer seltenen Konzentration von umfassender Kompetenz auf dem Gebiet der bakteriellen Zellhülle eng zusammen und verfolgen erste vielversprechende Ergebnisse, die mit dem Ziel der Anwendung weiter verfolgt werden sollen.

Um bei der Bekämpfung von Infektionskrankheiten einen weiteren Schritt vorwärts zu kommen und langfristig wirksamere Medikamente und Lösungen zu ihrer Eindämmung zu finden, soll die Zusammenarbeit mit internationalen Spitzenteams ausgebaut werden. Das Meeting in Kloster Irsee wird daher den Erfahrungsaustausch aus erster Hand und die Möglichkeit bieten, neue internationale Kooperationen zu initiieren.

Weitere Informationen unter: http://www.sfb766.uni-tuebingen.de/

Kontakt:
Prof. Dr. Wolfgang Wohlleben
Dr. Regina Grupp
Universität Tübingen
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
IMIT - Interfakultäres Institut für
Mikrobiologie und Infektionsmedizin
Auf der Morgenstelle 28 • 72076 Tübingen
Telefon.: +49 7071 29-76944
Fax: +49 7071 29-5467
http://regina.grupp[at]uni-tuebingen.de
Universität Tübingen
Hochschulkommunikation
Leiterin Myriam Hönig
Abteilung Presse, Forschungsberichterstattung, Information
Michael Seifert
Telefon +49 7071 29-76789
Telefax +49 7071 29-5566
http://michael.seifert[at]uni-tuebingen.de

Michael Seifert | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-tuebingen.de/aktuelles
http://www.sfb766.uni-tuebingen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht „Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg
01.03.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen
28.02.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik