Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aviso: 17. European Health Forum Gastein - Bad Hofgastein, 1. bis 3. Oktober 2014

21.07.2014

17. European Health Forum Gastein
„Electing Health – The Europe We Want!“
Bad Hofgastein, Salzburg, 1. bis 3. Oktober 2014

Im Vorfeld des 17. Jahreskongresses, der vom 1. bis 3. Oktober 2014 stattfinden wird, hat das European Health Forum Gastein (EHFG) jetzt das detaillierte Kongress-Programm vorgestellt (www.ehfg.org). In diesem Jahr steht der Kongress unter dem Motto „Electing Health – The Europe We Want“.

Das Thema ist von besonderer Aktualität, betont EHFG-Präsident Prof. Helmut Brand (Universität Maastricht): „Im Grunde brauchen wir in der EU ein ‚Roaming‘-Projekt für Gesundheit. So wie die EU-Kommission bei der Reduktion überhöhter Roaming-Gebühren den Nutzen der europäischen Integration für die Konsumenten/-innen konkret erlebbar gemacht hat, so könnte die EU auch im Gesundheitsbereich dazu beitragen, Ressourcen, Wissen und Erfahrung zu mobilisieren, die einen spürbaren Nutzen für die Bürger/-innen bringen.

Nach den Wahlen zum Europäischen Parlament und der Neubesetzung der Europäischen Kommission stellt sich jetzt die wichtige Frage, wie die europäische Gesundheitspolitik gestaltet werden soll, welche Rolle die EU im Gesundheitsbereich in Zukunft spielen soll und wie die Kompetenzen verteilt werden sollen. Wir bieten in Gastein ein Forum, um in dieser wichtigen Phase die künftigen Entwicklungen mit allen beteiligten Sektoren zu diskutieren.“

Prof. Brand betont die Bedeutung von Austausch und Kooperation zwischen den Mitgliedsstaaten: „Was zum Beispiel die Finanzierung und Leistungsfähigkeit der Gesundheitssysteme betrifft, haben alle Staaten ähnliche Probleme. Hier muss das Rad nicht immer neu erfunden werden. Es gibt ein großes Potenzial, von den Erfahrungen anderer zu lernen“, so der EHFG-Präsident. „Von einer stärkeren Zusammenarbeit in der Gesundheitsversorgung, etwa durch die grenzüberschreitende Spezialisierung von Zentren bei seltenen Erkrankungen, können die Bürger/-innen ebenso unmittelbaren Nutzen ziehen. Und wenn es uns gelingt, beim Gesundheitspersonal durch bessere Zusammenarbeit zu einer echten ‚Brain-Circulation‘ statt des derzeit vorherrschenden ‚Brain-Drain‘ zu kommen, profitieren alle davon.”

Auch heuer werden wieder rund 600 Teilnehmer/-innen aus mehr als 45 Ländern das European Health Forum für einen umfangreichen Meinungsaustausch nutzen – aus dem EU-Raum ebenso wie aus Taiwan, den Südosteuropäischen Staaten oder Russland.

Für das diesjährige Forum werden wieder hochrangige Entscheidungsträger aus aller Welt erwartet, darunter Minister und Staatssekretäre, Mitglieder und leitende Beamte der EU-Kommission, sowie Mitglieder des Europäischen Parlaments. Unter den angekündigten Hauptrednern/-innen sind unter anderem:

- Alois Stöger, diplômé, Minister für Gesundheit, Österreich
- Dr. Tonio Borg, EU Kommissar für Gesundheit und Verbraucherpolitik
- Zsuzsanna Jakab, Regionaldirektorin, WHO Europa
- DG Paola Testori Coggi, Generaldirektorin für Gesundheit und Verbraucherangelegenheiten (DG SANCO), Europäische Kommission
- Marti Schulz, Präseident des Europäischen Parlaments (angefragt)
- Mitglieder des Europäischen Parlaments
- Hochrangige Vertreter/-innen des EU-Präsidentschafts-Trios Italien, Lettland und Luxemburg

Unter den Themen der Plenardebatten und Parallelforen sind in diesem Jahr neben der zentralen Diskussion über die künftige Gestaltung der europäischen Gesundheitspolitik und ihrer Auswirkung auf die Gesundheit der EU-Bürger/-innen unter anderem die Stärkung der Primärversorgung, die Leistungsfähigkeit der europäischen Gesundheitssysteme, sowie der Zukunftstrend Personalisierte Medizin. Andere Plenarforen sind Themen wie „Public Health Leadership“, der zunehmenden Bedeutung von eHealth sowie erfolgreichen Projekten zur Förderung eines gesunden Lebensstils gewidmet.

Workshops werden sich in diesem Jahr unter anderem mit zunehmenden Herausforderungen für die Gesundheitssysteme wie Hör- oder Sehverlust, der künftigen Entwicklung der europäischen Sozialversicherungssysteme, Strategien für aktives Altern oder der Gesundheitskompetenz in einem mobilen Europa ebenso beschäftigen wie mit dem neuen EU-Gesundheitsprogramm 2014 – 2020, Partnerschaften für Gesundheit, nicht-übertragbaren Erkrankungen oder der Mobilität von Gesundheitspersonal.

Weitere Informationen:
www.ehfg.org
www.facebook.com/pages/European-Health-Forum-Gastein
https://twitter.com/GasteinForum 

EHFG Pressebüro
Dr. Birgit Kofler
B&K Kommunikationsberatung GmbH
T: +43 1 319 43 78 13
M: +43 676 636 89 30
Skype: bkk_birgit.kofler
presse@ehfg.org

Prof. Dr. Eckart Fleck | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von Batterieforschung bis Optoelektronik
23.06.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften