Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automobilinnenraum – Quo vadis?

01.10.2014

Kongress „Interieur im Automobil", 26. November 2014, München

Die Mobilität unterliegt einem starken Wandel, der sich auch auf das Design und die Konzeption künftiger Automobilinnenräume auswirkt. Der von Bayern Innovativ konzipierte Kongress „Interieur im Automobil“ am 26. November 2014 im MAN Truck Forum in München zeigt Trends und aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Design, Funktionalität, Material und Connectivity.

Gutes Design muss gleichermaßen alle Sinne ansprechen – Sehen, Fühlen, Hören und Riechen. Das gilt auch für die Gestaltung der Automobilinnenräume. Das Fahrzeug entwickelt sich zunehmend zum persönlichen Lebens- und Entspannungsraum.

Es wird immer individueller, komfortabler und vernetzter, muss aber ebenso steigende Anforderungen hinsichtlich Umwelt- und Ressourcenschonung erfüllen. Eine innovative Raumgestaltung im Interieur erfordert daher nicht nur neuartige Materialien und Technologien, sondern auch neue User Interfaces. Die Schnittstelle zum Nutzer ist entscheidend für die wahrgenommene Qualität.

Der Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre der Universität Bamberg befasst sich intensiv mit diesem Aspekt. Fragen wie „Was denkt der Nutzer?“ oder „Was sind seine Assoziationen?“ stellen einen Forschungsschwerpunkt dar. Prof. Dr. Claus-Christian Carbon wird hierzu auf dem Kongress aus der Haptikforschung berichten und unter anderem auf folgende Aspekte eingehen:

Die Prädiktion von Gefallen und Akzeptanz für die Zukunft, die Nutzerakzeptanz neuer und innovativer Materialien sowie die Evaluation von Designerfahrungen. Allerdings sind die Wahrnehmungen sowie auch Anforderungen an Wertigkeit und Haptik nicht für alle Fahrzeugklassen gleich. So bestehen zum Beispiel Unterschiede zwischen Lkw und Pkw, wie Dr. Maria Seitz von der MAN Truck & Bus AG vorstellen wird.

Haptik und Wertigkeit sind nur zwei Aspekte, die im Rahmen des Kooperationsforums „Interieur im Automobil“ im MAN Truck Forum betrachtet werden. Das Forum zeigt aktuelle Entwicklungspotenziale und jüngste Innovationen für das Automobilinterieur von morgen auf:

• Designtrends – Ästhetik, Komfort und Funktionalisierung
• Materialtrends – Nachhaltigkeit, Wertigkeit & Multifunktionalität
• Connectivity – HMI, Oberflächen & Technologien

Das Kooperationsforum mit begleitender Fachausstellung bildet eine ideale Plattform, um Kontakte für zukünftige Kooperationen aufzubauen. Es wird von der Bayern Innovativ GmbH im Rahmen des Netzwerks BAIKA (Bayerische Innovations- und Kooperationsinitiative Automobilzuliefer) ausgerichtet. Es erfährt hierbei umfassende Unterstützung durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Hintergrund

Die Bayern Innovativ GmbH
Wie können Unternehmen gewährleisten, dass sich eine Produktidee später erfolgreich am Markt durchsetzt? Der Schlüssel heißt: Open Innovation – eine Strategie, die auf einen offenen und gemeinsam mit Partnern vorangetriebenen Entwicklungsprozess setzt. Die Bayern Innovativ GmbH unterstützt ihre Kunden mit aktuellen Open Innovation-Tools im gesamten Innovationsprozess – von der ersten Idee über die Entwicklung bis zur Umsetzung am Markt. Unsere Experten mit langjähriger Erfahrung in Wirtschaft und Wissenschaft verknüpfen dazu aktuelle Technologietrends in fünf Kompetenzfeldern – Digitalisierung, Energie, Gesundheit, Material und Mobilität – und setzen branchen- und technologieübergreifende Innovationsimpulse. Vom Dienstleistungsangebot der Bayern Innovativ GmbH profitieren nicht nur kleine und mittelständische Unternehmen, denen die Ressourcen für ein aufwändiges Innovationsmanagement fehlen, sondern auch international operierende Konzerne, die auf unseren Plattformen gezielt mit Hidden Champions zusammengeführt werden.

www.bayern-innovativ.de

Weitere Informationen:

http://www.bayern-innovativ.de/interieur2014/programm - Programm
http://www.bayern-innovativ.de/interieur2014/ausstellung - Ausstellung
http://www.bayern-innovativ.de/interieur2014/anmeldung - Anmeldung

Christina Nassauer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Automobil Connectivity Energie Haptik Innovation Innovativ MAN Markt Material Mobilität Quo Truck Wertigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie Menschen wachsen
27.03.2017 | Universität Trier

nachricht Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme
27.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE