Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automobilindustrie: IT-Experten handeln besonnen

05.03.2009
12. EUROFORUM-Jahrestagung „IT in der Automobilindustrie“
17. und 18. Juni 2009, Mövenpick Hotel Stuttgart Airport
Automobilhersteller und Kfz-Zulieferer zeichnen für die kommenden fünf Jahre ein düsteres Bild ihrer Branche: Bis 2013 erwarten sie einer KPMG-Umfrage zufolge geringere Umsätze, mehr Insolvenzen und eine Zunahme von Fusionen und Übernahmen.

Es gilt, Kosten zu sparen, auch in der Unternehmens-IT: „Durch Konsolidierung und Standardisierung im IT-Betrieb erzielt man Einspareffekte“, erklärte Volkswagen-CIO Klaus Hardy Mühleck jüngst gegenüber dem Handelsblatt. „Die IT-Projekte für die Geschäftsbereiche behalten aber ihre Bedeutung.“ (Handelsblatt News am Abend, 03.03.2009)

Auf der 12. EUROFORUM-Jahrestagung „IT in der Automobilindustrie“ kommen am 17. und 18. Juni 2009 in Stuttgart die CIOs von Daimler, MAN und Weidmann Infra sowie IT-Verantwortliche von BMW, Ford Werke, GM Powertrain und AKSys zusammen, um Handlungsoptionen und Chancen zu diskutieren.

Das Programm ist abrufbar unter:
www.euroforum.de/inno-it-auto09


Wie Daimler-CIO Michael Gorriz auf der Tagung erörtern wird, richtet er seine Strategie an sieben Grundpfeilern aus: Um eine nachhaltige Wertschöpfung zu erreichen, seien ein einheitliches Projekt-Portfolio-Management und eine konsolidierte Applikationslandschaft erforderlich, ebenso IT-Budget- und Ressourcentransparenz, optimierte Geschäfts- und Innovationsprozesse, eine prozessorientierte Organisation sowie die Konzentration auf Mitarbeitergewinnung und -qualifikation.

Hans-Joachim Heister, IT-Bereichsleiter bei den Ford Werken, gibt auf der Veranstaltung eine Einschätzung darüber, wie stark die Krise der Automobilindustrie auch deren IT-Strategien und -Investitionen beeinflussen wird und welchen Beitrag zum Unternehmenserfolg die IT künftig leisten kann.
Auch die MAN AG, eines der führenden Nutzfahrzeug-, Motoren- und Maschinenbauunternehmen Europas, blickt skeptisch auf 2009. Prognosen für das laufende Jahr seien mit großen Unsicherheiten behaftet, weil die Situation auf den Finanzmärkten und der Konjunkturverlauf noch unklar seien, heißt es in einer Mitteilung.

Insgesamt erwarte das Unternehmen 2009 einen geringeren Auftragseingang und einen reduzierten Umsatz. Group-CIO Joachim Dürr gibt auf der EUROFORUM-Tagung Einblicke in die IT-Aufgaben und die Verantwortungs¬verteilung innerhalb des Konzerns, beschreibt die Zusammenarbeit zwischen IT und Einkauf und erläutert, wie er Wertbeiträge umsetzt und misst.

Dr. Florian Büchting stellt die IT-Strategie des Schweizer Unternehmens Weidmann Infra vor: Der Dienstleister unterstützt die Weidmann-Gesellschaften und Dritte in den Bereichen IT, Finanz- und Rechnungswesen, Personalwesen und Technische Dienste. Büchtings Erfahrung: „Unsere Kunden wollen viel und flexible IT, aber diese trotzdem günstig.“ Auf der Tagung zeigt der CIO, wie er diesen Forderungen entgegenkommt und ob sich sein Vorgehen seit Beginn der Wirtschaftskrise geändert hat.

Innovationsmanagement wird bei BMW auch in Krisenzeiten groß geschrieben. „Der Wandel und die verstärkte Entwicklung neuer Lösungen auf Basis von IT führen zu einer immer größeren Leistungsfähigkeit der Geschäftsprozesse“, so Günter Krieger, Leiter der BMW-IT-Vorentwicklung gegenüber EUROFORUM. „Um diese Entwicklungen zielgerichtet voranzutreiben und die auftretenden Synergien optimal auszuschöpfen, ist das sogenannte aktive IT-Innovationsmanagement, kurz AIM, in der BMW Group verankert worden.“ Auf Basis von Business- und IT-Anforderungen werde das Angebot an potenziellen IT-Innovationen kontinuierlich beobachtet und hinsichtlich seines Wertbeitrags, der technologischen Reife und seines Einsatzumfangs und -zeitpunktes bewertet. „In diesem Sinne tragfähige Lösungen werden eingesetzt.“ Auf der EUROFORUM-Tagung stellt Krieger den AIM-Prozess vor.

Über Prozessoptimierungen aus Zulieferer-Sicht, Schwierigkeiten in Lieferbeziehungen und Einsparpotenziale berichtet Günter H. Köster, Director IT und Communication bei AKsys.

Weitere Informationen:
Romy König
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69/244-327-3391
Fax: +49 (0) 69/244-327-4391
Mailto:romy.koenig@informa.com

Romy König | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/it-auto09
http://www.euroforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Lebenswichtige Lebensmittelchemie
23.03.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

nachricht Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht
22.03.2017 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Besser lernen dank Zink?

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Innenraum-Ortung für dynamische Umgebungen

23.03.2017 | Architektur Bauwesen