Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automatisierungstechnik der Zukunft in Karlsruhe

12.05.2011
6. Karlsruher Automations-Treff

Deutschland ist ein wichtiger, robuster und vorbildlich erfolgreicher Produktionsstandort. Das haben wir einmal mehr bei der Bewältigung der Wirtschaftskrise bewiesen. Trotzdem zwingt uns der globale Wettbewerb ununterbrochen nach Verbesserungsmöglichkeiten in den Abläufen zu suchen.

Ohne Automatisierungstechnik ist keine Innovation möglich. In Karlsruhe befasst sich eine hochwertige Community auf verschiedensten Ebenen mit diesem Thema, um den Standort Deutschland nachhaltig für die Zukunft zu rüsten.

Das Fraunhofer IOSB und der VDI-Arbeitskreis »Mess- und Automatisierungstechnik« arbeiten eng zusammen, wenn es darum geht besondere Veranstaltungen für diese Community auf die Beine zu stellen.

Bei dem kürzlich veranstalteten 6. Karlsruher Automations-Treff, der diesmal am Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB in Karlsruhe stattfand, wurde die Automatisierungstechnik branchenübergreifend und aus dem Blickwinkel der angewandten Forschung beleuchtet. Mit 110 Teilnehmern fand die Veranstaltung, in der unter dem Titel »Leit- und Automatisierungstechnik der Zukunft«, in mehreren Vorträgen aktuelle Arbeiten des Instituts vorgestellt wurden, eine außerordentlich hohe Resonanz.

Im Vortragsteil der Veranstaltung wurden moderne leistungsfähige Lösungskonzepte zur Überwachung, Optimierung und interoperablen Automatisierung von verfahrenstechnischen Anlagen und Stückgutprozessen vorgestellt, die am IOSB entwickelt und erfolgreich industriell realisiert wurden. Christian Frey stellte ein neuartiges Konzept zum »Performance und Condition Monitoring komplexer verfahrenstechnischer Produktionsanlagen« vor. Dr. Thomas Bernard referierte über die Data-Mining-Suite (PRODAMI), die die »Qualitäts- und Kostenoptimierung von verfahrenstechnischen Prozessen mit Data-Mining-Methoden« ermöglicht. Miriam Schleipen beschäftigte sich mit dem wichtigen Feld der »Interoperabilität in der Automatisierung«, einem Thema das zunehmend an Bedeutung gewinnt, zwingen doch steigende Variantenvielfalt, kürzere Produktlebenszyklen und steigender Kostendruck Hersteller und Betreiber von Produktionsanlagen zur Steigerung der Interoperabilität ihrer Anlagen und der zugehörigen IT-Systeme.

Den Abschluss bildete das traditionelle »Get Together« mit einer Exponateschau, passend zu den vorher gehörten Themen. Zu sehen waren hier Demonstratoren zum Performance- und Conditon-Monitoring einer chemischen Anlage, zur Qualitäts- und Sicherheitsüberwachung von Wasserversorgungsanlagen, die ProVis.Production-Suite, eine Integrationsplattform für Leitwarten, sowie eine wandlungsfähige Informationsarchitektur für die Automatisierungstechnik am Beispiel des WISARA-Lab. »Picasso goes Automation« - Spaß mit ernstem Hintergrund - rundete die Exponate ab.

Weitere Informationen zum Arbeitskreis »Mess- und Automatisierungstechnik« und zum Karlsruher Automations-Treff finden Sie im Internet unter:

http://www.vdi.de/41827.0.html

Das nächste Highlight wird der SemMES-Tag am 30. November im Fraunhofer IOSB werden. Im komplexen Produktionsumfeld verdienen insbesondere die Schnittstellen zwischen den einzelnen Bereichen besonderes Augenmerk um ein reibungsloses Zusammenspiel zu erreichen.

Manufacturing Execution Systems (MES) stellen das Bindeglied zwischen Feld- und ERP-Ebene dar. Sie unterstützen die Produktion und den Menschen durch moderne IT-Anwendungen. Um MES effizient nutzen zu können, muss der Informationsfluss zwischen Steuerungsebene und MES stimmen. Es reicht dafür nicht aus, nur Daten zu kommunizieren. Damit MES »arbeitsfähig« sind, müssen die auftretenden Maschinendaten/Prozesswerte bestimmt und eingepflegt werden. Daher müssen sich heutzutage Maschinen- und Anlagenhersteller immer wieder neu an Vorgaben ihrer Kunden und firmenspezifische Standards anpassen. Dies verursacht einen hohen, häufig manuellen Aufwand. Es ist essentiell, dass MES die entsprechenden Informationen aus der Produktion verstehen und verarbeiten können. Am SemMES*-Tag beleuchten Referenten aus Forschung und Industrie aktuelle Entwicklungen und mögliche Anwendungen im Bereich der Semantik von MES.

Gerne begrüßen wir Sie spätestens am 30. November 2011 am SemMES-Tag im Fraunhofer IOSB.

Sibylle Wirth | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iosb.fraunhofer.de/servlet/is/37126/
http://www.semmes.de
http://www.vdi.de/41827.0.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017
28.04.2017 | Deutsche Gesellschaft für Immunologie

nachricht Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru
28.04.2017 | InfectoGnostics - Forschungscampus Jena e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie