Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automatisierungstechnik der Zukunft in Karlsruhe

12.05.2011
6. Karlsruher Automations-Treff

Deutschland ist ein wichtiger, robuster und vorbildlich erfolgreicher Produktionsstandort. Das haben wir einmal mehr bei der Bewältigung der Wirtschaftskrise bewiesen. Trotzdem zwingt uns der globale Wettbewerb ununterbrochen nach Verbesserungsmöglichkeiten in den Abläufen zu suchen.

Ohne Automatisierungstechnik ist keine Innovation möglich. In Karlsruhe befasst sich eine hochwertige Community auf verschiedensten Ebenen mit diesem Thema, um den Standort Deutschland nachhaltig für die Zukunft zu rüsten.

Das Fraunhofer IOSB und der VDI-Arbeitskreis »Mess- und Automatisierungstechnik« arbeiten eng zusammen, wenn es darum geht besondere Veranstaltungen für diese Community auf die Beine zu stellen.

Bei dem kürzlich veranstalteten 6. Karlsruher Automations-Treff, der diesmal am Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB in Karlsruhe stattfand, wurde die Automatisierungstechnik branchenübergreifend und aus dem Blickwinkel der angewandten Forschung beleuchtet. Mit 110 Teilnehmern fand die Veranstaltung, in der unter dem Titel »Leit- und Automatisierungstechnik der Zukunft«, in mehreren Vorträgen aktuelle Arbeiten des Instituts vorgestellt wurden, eine außerordentlich hohe Resonanz.

Im Vortragsteil der Veranstaltung wurden moderne leistungsfähige Lösungskonzepte zur Überwachung, Optimierung und interoperablen Automatisierung von verfahrenstechnischen Anlagen und Stückgutprozessen vorgestellt, die am IOSB entwickelt und erfolgreich industriell realisiert wurden. Christian Frey stellte ein neuartiges Konzept zum »Performance und Condition Monitoring komplexer verfahrenstechnischer Produktionsanlagen« vor. Dr. Thomas Bernard referierte über die Data-Mining-Suite (PRODAMI), die die »Qualitäts- und Kostenoptimierung von verfahrenstechnischen Prozessen mit Data-Mining-Methoden« ermöglicht. Miriam Schleipen beschäftigte sich mit dem wichtigen Feld der »Interoperabilität in der Automatisierung«, einem Thema das zunehmend an Bedeutung gewinnt, zwingen doch steigende Variantenvielfalt, kürzere Produktlebenszyklen und steigender Kostendruck Hersteller und Betreiber von Produktionsanlagen zur Steigerung der Interoperabilität ihrer Anlagen und der zugehörigen IT-Systeme.

Den Abschluss bildete das traditionelle »Get Together« mit einer Exponateschau, passend zu den vorher gehörten Themen. Zu sehen waren hier Demonstratoren zum Performance- und Conditon-Monitoring einer chemischen Anlage, zur Qualitäts- und Sicherheitsüberwachung von Wasserversorgungsanlagen, die ProVis.Production-Suite, eine Integrationsplattform für Leitwarten, sowie eine wandlungsfähige Informationsarchitektur für die Automatisierungstechnik am Beispiel des WISARA-Lab. »Picasso goes Automation« - Spaß mit ernstem Hintergrund - rundete die Exponate ab.

Weitere Informationen zum Arbeitskreis »Mess- und Automatisierungstechnik« und zum Karlsruher Automations-Treff finden Sie im Internet unter:

http://www.vdi.de/41827.0.html

Das nächste Highlight wird der SemMES-Tag am 30. November im Fraunhofer IOSB werden. Im komplexen Produktionsumfeld verdienen insbesondere die Schnittstellen zwischen den einzelnen Bereichen besonderes Augenmerk um ein reibungsloses Zusammenspiel zu erreichen.

Manufacturing Execution Systems (MES) stellen das Bindeglied zwischen Feld- und ERP-Ebene dar. Sie unterstützen die Produktion und den Menschen durch moderne IT-Anwendungen. Um MES effizient nutzen zu können, muss der Informationsfluss zwischen Steuerungsebene und MES stimmen. Es reicht dafür nicht aus, nur Daten zu kommunizieren. Damit MES »arbeitsfähig« sind, müssen die auftretenden Maschinendaten/Prozesswerte bestimmt und eingepflegt werden. Daher müssen sich heutzutage Maschinen- und Anlagenhersteller immer wieder neu an Vorgaben ihrer Kunden und firmenspezifische Standards anpassen. Dies verursacht einen hohen, häufig manuellen Aufwand. Es ist essentiell, dass MES die entsprechenden Informationen aus der Produktion verstehen und verarbeiten können. Am SemMES*-Tag beleuchten Referenten aus Forschung und Industrie aktuelle Entwicklungen und mögliche Anwendungen im Bereich der Semantik von MES.

Gerne begrüßen wir Sie spätestens am 30. November 2011 am SemMES-Tag im Fraunhofer IOSB.

Sibylle Wirth | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iosb.fraunhofer.de/servlet/is/37126/
http://www.semmes.de
http://www.vdi.de/41827.0.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018
21.02.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen
21.02.2018 | Deutsche Leberstiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro

21.02.2018 | Förderungen Preise

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics