Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auftakt Energiekonferenz in Essen: Wie soll Deutschland in Zukunft Energie gewinnen?

21.01.2010
Wie soll in Zukunft all die Energie gewonnen werden, die Tag für Tag gebraucht wird zum Kochen, Heizen oder Fortbewegen, um Maschinen anzutreiben oder ganze Städte zu beleuchten?

Unter der Schirmherrschaft von Reinhard Paß, Oberbürgermeister der Stadt Essen, und Prof. Dr. Ulrich Radtke, Rektor der Universität Duisburg-Essen, diskutieren vom 23.01. an Essener Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit Energie-Experten über den Energiemix der Zukunft.

Anlässlich des ersten gemeinsamen Auftritts von Oberbürgermeister Reinhard Paß und Universitätsrektor Prof. Dr. Ulrich Radtke zum Auftakt dieser Konferenz am 23.01. um 10:00 Uhr ist die Presse herzlich in die Philharmonie Essen Saalbau eingeladen.

An drei Wochenenden diskutieren Interessierte aus Essen und Umgebung mit Wissenschaftlern, die im Bereich Energiegewinnung forschen. Mit dabei sind Jugendliche ebenso wie Erwachsene. An den beiden Vorbereitungswochenenden macht sich die Gruppe mit dem Thema vertraut, am dritten Wochenende steht ein Bürgergutachten an, eine Empfehlung an Forschung und Politik: Wie sollte - aus Sicht von Essener Bürgerinnen und Bürgern - Deutschland in Zukunft seine Energie gewinnen?

Wissenschaft im Dialog (WiD) - die Initiative der großen deutschen Wissenschaftsorganisationen - lädt zu dieser sogenannten Konsensuskonferenz ein. Ziel von WiD ist es, Forschung und Gesellschaft miteinander ins Gespräch zu bringen. WiD will das Interesse an Themen der Forschung wecken und eine Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern am Diskurs über wissenschaftliche Themen fördern.

Diskutiert wird an drei Wochenenden:
23.-24.01.2010 (1. Vorbereitungswochenende)
30.-31.01.2010 (2. Vorbereitungswochenende)
06.-08.02.2010 (Konsensuskonferenz und Übergabe des Bürgergutachtens)
Auftakt der Konsensuskonferenz mit Oberbürgermeister Paß und Universitätsrektor Radtke:

23.01.2010, 10:00 bis 10:40 Uhr

Es sprechen:
- Reinhard Paß, Oberbürgermeister der Stadt Essen
- Prof. Dr. Ulrich Radtke, Rektor der Universität Duisburg-Essen
- Dr. Herbert Münder, Geschäftsführer Wissenschaft im Dialog
Veranstaltungsort:
Philharmonie Essen Saalbau
Grüner Saal
Huyssenallee 53
45128 Essen
Ihre Ansprechpartnerin bei Wissenschaft im Dialog:
Projektleitung Konsensuskonferenz
Maria Kolbert
Tel.: 030 / 206 22 95 65
maria.kolbert@w-i-d.de

Dorothee Menhart | idw
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-debattieren.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung