Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Asiens größte und weltweit die zweitgrößte Veranstaltung zu Offshore-Wind

30.05.2012
Die Konferenz und Ausstellung Offshore Wind China 2012 findet Ende dieses Monats in Shanghai statt

Die Konferenz und Ausstellung Offshore Wind China 2012, die größte Veranstaltung zur Windkraft in Asien und die zweitgrößte der Welt, findet zwischen dem 30. Mai und dem 1. Juni 2012 in Shanghai statt.

Das Ziel der Veranstaltung ist es, die Entwicklung von Offshore-Windkraft nicht nur lokal im Gebiet Shanghai sondern auch weltweit zu fördern. Die Ausstellung findet im Shanghai New International Expo Center statt, während die Tagung im Shangri-La's Kerry Hotel Pudong durchgeführt wird. Die führenden Unternehmen der Branche aus China und aus dem Ausland werden an dieser bisher größten Veranstaltung ihrer Art teilnehmen.

Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Fachkomitee für Erneuerbare Energie der China Association of Resource Comprehensive Utilization, dem Chinesischem Komitee der Erneuerbaren Energiebranche, dem Zentrum für Nationale Erneuerbare Energie China und dem Unternehmen Shanghai International Exhibition Co., Ltd. (ein Tochterunternehmen des Council for the Promotion of International Trade Shanghai) organisiert. Sinovel Wind Group Co., Ltd. ist der Sponsor.

China plant die Entwicklung der Offshore-Windkrafttechnologie und zugehöriger Anlagen durch eine Reihe von beispielhaften Bauprojekten voranzutreiben, womit der Weg zu einer soliden Entwicklung von Offshore-Windkraftanlagen entsprechend des Windkraftentwicklungsplans für die nächsten fünf Jahre des Landes vorangetrieben wird. Mit dem primären Fokus auf der Entwicklung von Projekten in den Provinzen Hebei, Jiangsu und Shandong ist es das Ziel des Landes, die Entwicklung der Offshore-Windkraft entlang der Küste der Provinzen Zhejiang, Fujian, Guangxi und Hainan sowie in Shanghai voranzutreiben.

Es ist vorgesehen, dass bis zum Jahr 2015 Windkraftanlagen mit einer Kapazität von 5 Millionen KW in Betrieb genommen werden, während gleichzeitig zusätzliche Bauprojekte mit einer Kapazität von 5 Millionen KW realisiert werden. Damit wird ein umfangreiches Angebot an Offshore-Winkrafttechnologien und eine von unten nach oben funktionierende Produktionskette geschaffen.

Mit der Massenproduktion von Offshore-Windkraftanlagen und den hochmodernen Technologien in China wird erwartet, dass das Land in den Jahren nach

2015 zu einem der führenden Märkte für Offshore-Windkraft weltweit avanciert. Es wird erwartet, dass die im Land installierte Kapazität bis zum Jahr 2020 30 Millionen KW erreichen wird. Basierend auf Schätzungen wird China zum weltweit größten Markt für Offshore-Windkraft werden. Mit dem Fokus auf der Entwicklung von Offshore-Windkraft wird Shanghai den Bau von großen Windkraftanlagen laut Plänen, die bereits für den Zeitraum 2011-2015 vorgestellt worden, schneller vorantreiben.

Shanghai wird bis 2015 die Fertigstellung von Offshore-Anlagen in Donghai Bridge, Lingang und Fengxian verzeichnen können, während die Windkraftanlagen auf dem Land in Chongming, Changxing und Laogang erweitert werden. Zurzeit wird erwartet, dass die installierte Windkraftkapazität der Stadt 1 Millionen KW erreichen wird.

Li Junfeng, Leiter der Nationalen Strategischen Forschung zum Klimawandel und des Internationalen Kooperationszentrums sowie Vorsitzender des Fachkomitees für Erneuerbare Energie der China Association of Resource Comprehensive Utilization, erklärte in einem Interview, dass China sich mehr um die Verbesserung des Energiemixes des Landes bemühen werde, um die Energiesicherheit sicherzustellen und Lösungen in Reaktion auf den Klimawandel anzubieten, während gleichzeitig die Windkraftentwicklung vorangetrieben werde.

Er fügte hinzu, dass die Entwicklung der Offshore-Windkraft in China in eine kritische Phase eintrete und daher könne man nicht einfach nur reden, sondern müsse auch handeln. Es sei für das Land angebracht, praktische Lösungen zu entwickeln, welche ökologische, politische und unternehmerische Belange berücksichtigen. Weiterhin müsse ein koordinierter Ansatz entwickelt werden, der sich dieser Belange annehme und nach denen gehandelt werden müsse.

Um die Entwicklung der Branche voranzutreiben, wird die Konferenz und die Ausstellung Offshore Wind China 2012 eine genauere Analyse der aktuellen Situation, der Herausforderungen und der Lösungen anbieten, wobei der Fokus auf inländische und ausländische Entwicklungen in der Windkraftbranche mit Hinblick auf vollständige Offshore-Installationen, von der Auslieferung und Installation der Anlagen bis hin zu Offshore-Standorten und dem Betrieb und der Wartung sowie dem Anschluss an das Netz und der Energieeinsparung liegen wird. Die Veranstaltung wird eine ideale Plattform darstellen, um Informationen auszutauschen, Kooperationen anzuregen und um eine gesunde Entwicklung der Offshore-Windkraftbranche in China anzuregen.

Höhepunkte der Veranstaltung:

Erster Höhepunkt: Teilnahme führender Windkraftunternehmen aus der ganzen Welt

Es werden die weltweit größten Hersteller für Offshore-Windanlagen und Zulieferer des gesamten Offshore-Windkraft-Ökosystems teilnehmen, eingeschlossen Sinovel, Vestas, Guodian United Power, Shanghai Electric, Siemens, HE-GE Wind Energy, China Ming Yang Wind Power, Xiangtan Electric Manufacturing, CSIC Haizhuang Windpower Equipment, Gamesa und Shandong Changxing Group.

An der Veranstaltung werden über 95 Gastredner teilnehmen, unter anderem von der Nationalen Energieverwaltung, der Staatlichen Ozeanverwaltung, von regionalen Büros der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission, von Entwicklungsunternehmen, Forschungseinrichtungen, Weiterbildungsunternehmen und marktführenden Unternehmen. Gemeinsam werden sie ihr technisches Know-how diskutieren und austauschen, unter anderem in Bezug auf die Produktion, die technische Entwicklung und das Design, die Konstruktion und Installation sowie den Betrieb und die Wartung von Windkraftanlagen. Insgesamt werden fünfzehn Sitzungen stattfinden, eingeschlossen einer Podiumsdiskussion mit verschiedenen Entwicklern von Windkraftprojekten. Darüber hinaus wird es während der Veranstaltung Sondersitzungen über den Erfahrungsaustausch bezüglich bestehender inländischer und ausländischer Offshore-Windparks, über komplette Windkraftanlagen, über Betrieb und Wartung, über Turbinenblätter und deren Konstruktionsmaterialien, über den Bau von Offshore-Einheiten, über Lager und Getriebe, über den Umgang mit Korrosion von Offshore-Anlagen, über Zertifizierung, über Energieübertragung und -verteilung sowie über Investition und Finanzierung geben, um die Entwicklung von Offshore-Windkraft, die technische Entwicklung, die technische Planung und die technischen Fähigkeiten zu fördern und zu untersuchen, die in der gesamter Windkraft-Produktionskette und für die allgemeine Wettbewerbsfähigkeit der Offshore-Windkraftbranche nötig sind. Es wird erwartet, dass die Veranstaltung über 600 registrierte Besucher anzieht, wobei 40 % der Teilnehmer aus dem Ausland anreisen werden.

Zweiter Höhepunkt: Starke Unterstützung der chinesischen Regierung

Chinas Nationale Energieverwaltung und Staatliche Ozeanverwaltung werden die Bemühungen zahlreicher lokaler Regierungsbehörden, eingeschlossen der Kommunalentwicklung und Reformkommission Shanghais, der Wirtschaftlichen und Informationstechnischen Kommission Shanghais, der Wissenschafts- und Technologiekommission der Stadtverwaltung Shanghais, der Jiangsu Provinzialbehörde für Energie, der Zhejiang Provinzialbehörde für Energie, der Shandong Provinzialentwicklung und Reformkommission, der Guangdong Provinzialentwicklung und Reformkommission und der Zhejiang

Wirtschafts- und Informationstechnikkommission anführen, um die Veranstaltung zu unterstützen.

Dritter Höhepunkt: Internationale Behörden und Organisationen leisten ihren Beitrag

Organisationen aus Ländern deren Windkraftbranchen bereits gut etabliert sind, eingeschlossen des Global Wind Energy Council (GWEC), des Holland Home of Wind Energy (HHWE), des Dänische Exportverbands, der UK Trade & Investment (UKTI), der Scottish Development International, die Delegation der German Industry & Commerce und das Generalkonsulat der Vereinigten Staaten Shanghai (China), werden nationale Delegationen zusammenstellen, die an der Ausstellung teilnehmen werden. Mehr als 40 Prozent der Aussteller werden aus dem Ausland anreisen.

Vierter Höhepunkt: Weiterer Ausbau der Veranstaltung als Handelsplattform

Vier der weltweit führenden Windturbinenhersteller, Sinovel, Vestas, Shanghai Electric und Harbin Electric GE Wind Power (Jiangsu), werden spezielle Beschaffungsteams senden, um eine Handelsmesse für Aussteller von vollständigen Windkraftanlagen und Ersatzteilen auf der Ausstellung zu organisieren. Damit soll die Rolle der Veranstaltung als Handelsplattform weiter ausgebaut werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website unter www.offshorewindchina.com [http://www.offshorewindchina.com/].

ANSPRECHPARTNER:
Song Jia
Shanghai International Exhibition Co., Ltd.
Adresse: 8th Floor, No. 841, Middle Yan'an Road, Shanghai (200040)
Tel.: +86-021-62792828
Fax: +86-021-65455124
E-Mail: songj@siec-ccpit.com

Song Jia | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.offshorewindchina.com/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von Batterieforschung bis Optoelektronik
23.06.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften