Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Asien baut neu, Europa baut um – Internationales Netzwerktreffen zu nachhaltiger Stadtentwicklung

22.10.2013
Was macht eine „ökologische“ Stadt aus und wie lässt sich nachhaltige Stadtentwicklung messen?

Dieser Frage geht ein internationales Netzwerk nach. Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) ist einziger deutscher Partner in diesem Netzwerk-Projekt.

Es hat das Ziel, einheitliche Standards und Bewertungssysteme für eine nachhaltige Stadtentwicklung zu finden. Mitte Oktober trafen sich Vertreter des Netzwerkes in Dresden.

Das Netzwerk „Tomorrow’s City Today – Eco-City Indicators, Standards and Frameworks“, das maßgeblich von Wissenschaftlern der Universität Westminster koordiniert wird, hat sich zum Ziel gesetzt, nachhaltige Stadtentwicklung weltweit zu erforschen und einheitliche Standards und Zertifizierungssysteme zu erarbeiten. Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung ist einer von sieben internationalen Partnern in diesem Projekt.

„Nachdem wir bei einem Auftakttreffen in Vancouver die Grundlagen breit diskutiert haben, ging es in den vergangenen Monaten bei regionalen Workshops darum, sich zu Standards, Indikatoren und Ansätzen der nachhaltigen Stadtentwicklung in Mitteleuropa, Nordamerika, Großbritannien und Asien Klarheit zu verschaffen“, erklärt Professor Bernhard Müller, Direktor des IÖR. Das Institut hatte im September mit dem Denksalon „Ökologischer Stadtumbau: Anforderungen – Möglichkeiten – Grenzen“ in Görlitz/Zgorzelec den deutschen Regional-Workshop veranstaltet. Dabei lag der Schwerpunkt auf Fragen des ökologischen Umbaus in bestehenden Stadtstrukturen der europäischen Stadt.

Mitte Oktober war das IÖR nun Gastgeber eines weiteren Treffens des Netzwerks. Vertreter renommierter Universitäten und Forschungseinrichtungen aus Südkorea, den Niederlanden, Großbritannien und Kanada machten die Relevanz des Themas weltweit deutlich. Neben dem Koordinator der Initiative, Professor Simon Joss von der University of Westminster, London, zählte auch William Rees , bekannt als der „Erfinder“ des Ansatzes des „ökologischen Fußabdrucks“, zu den Teilnehmern.

Auf dem zweitägigen Treffen in Dresden wurden die Ergebnisse der Regional-Workshops vorgestellt und diskutiert. Dabei wurde deutlich, dass die Fragen und Herausforderungen zur Umsetzung von Eco-Cities international sehr weit gefächert sind. „Während es in Asien vor allem um den Bau gänzlich neuer Stadtteile und ganzer Städte geht, stehen europäische Städte vor der Herausforderung, bestehende Gebäude und Quartiere ökologisch umzubauen“, sagt Dr. Stefanie Rößler, wissenschaftliche Mitarbeiterin im IÖR. Alle Initiativen vereint das Ziel einer nachhaltigen Stadtentwicklung – die Handlungsspielräume und Wege dahin können sehr unterschiedlich sein. In den nun anstehenden Regional-Workshops des zweiten Projektjahres sollen die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, Planungssysteme und Akteursinteressen einen Schwerpunkt bilden.

Das Netzwerk wird vom Leverhulme Trust unterstützt. Den Grundstein für die aktuelle Arbeit bildet der so genannte Bellagio-Conference-Report. Das Papier entstand im vergangenen Herbst auf einer durch die Rockefeller-Stiftung geförderten Konferenz im italienischen Bellagio. 18 Experten aus 14 Ländern, unter ihnen auch Professor Bernhard Müller und Dr. Gerd Lintz vom IÖR.

Ansprechpartner im Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung:
Prof. Dr. Bernhard Müller, Tel. 0351/46 79-211, E-Mail: B.Mueller[im]ioer.de
Dr. Stefanie Rößler, Tel. 0351/46 79-268, E-Mail: S.Roessler[im]ioer.de
Weitere Informationen:
http://www.westminster.ac.uk/ecocities/projects/leverhulme-international-indicators

- Seite des Leverhulme International Network "Tomorrow's City Today"

http://www.ioer.de/denksalon/
- Informationen zum "Denksalon Ökologischer und Revitalisierender Stadtumbau"
http://www.westminster.ac.uk/ecocities/projects/bellagio-project
- Arbeitsgrundlage: Bellagio-Conference-Report

Heike Hensel | idw
Weitere Informationen:
http://www.ioer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie