Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Arbeitsschutz Aktuell 2010 in Leipzig: Prozessorientierte Gefährdungsbeurteilung für den Umweltschutz

17.09.2010
25. Auflage des Präventionsforums sorgt mit 100 Referenten für intensiven Wissens- und Erfahrungsaustausch / Rund 1.000 Teilnehmer zu dreitägigem Kongress erwartet / Bedeutendste Fachmesse des Jahres stellt Innovationen vor

Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko machte auf dramatische Weise klar, welche Umweltschäden entstehen können, wenn Risiken und Störfälle vor Errichtung und Betrieb von Anlagen nicht ausreichend berücksichtigt und entsprechende Notfallmaßnahmen im Ernstfall nicht festgelegt und erprobt sind.

Während des Kongresses der Arbeitsschutz Aktuell 2010 in Leipzig widmet sich Dr. Nicola Klöß, Leiterin des Büros für Umweltschutz und Arbeitssicherheit der Universität Leipzig, einer umweltrelevanten Gefährdungsbeurteilung von Anlagen. Schließlich erstellte der Arbeitskreis Umweltschutz des Verbands Deutscher Sicherheitsingenieure (VDSI) eine Handlungsanleitung für eine prozessorientierte Gefährdungsbeurteilung, die es anhand von Beispielen zu erläutern gilt.

Dem Thema Umwelt- und Klimaschutz ist bei der 25. Auflage des Präventionsforums vom 19. bis 21. Oktober eine ganze Vortragsreihe gewidmet. Insgesamt sorgen 100 Referenten für einen intensiven Wissens- und Erfahrungsaustausch, zu dem rund 1.000 Teilnehmer erwartet werden.

Eine Alternative zu gesetzlich vorgegebenen Umweltzielen, wie sie etwa für Glühbirnen verabschiedet wurden, stellt Dr. Freimut Schröder vor. Der Abteilungsleiter Umwelt- und Arbeitsschutz sowie Produkt-Prüflabor des Siemens Healthcare-Sektors rückt den Weg des europäischen Fachverbands COCIR in den Mittelpunkt, der Hersteller medizintechnischer Produkte vertritt. Der Selbstverpflichtung einer ganzen Industrie, Umweltaspekte ihrer Produkte freiwillig zu berücksichtigen und so Ziele der europäischen Richtlinie "EcoDesign for Energy related Products" zu erreichen, wohnen spezielle Anforderungen, Lösungen und Chancen inne.

Fachmann für die effiziente Nutzung von Energie ist Dipl.-Ing. (FH) Energietechnik Volker Sonntag. Der Bereichsleiter Energiemanagement der Koblenzer Elektrizitätswerk und Verkehrs-Aktiengesellschaft (KEVAG) fokussiert Energiemanagementsysteme nach DIN EN 16001. Ein Fazit des Experten bei der Arbeitsschutz Aktuell wird sein, dass ein solches System aus vielen Bausteinen von jedem Mitarbeiter gelebt werden muss.

"Hat sich der Stellenwert des Themas Klimaschutz, speziell unter dem Einfluss der Wirtschaftskrise, verändert?" So lautet eine Leitfrage, anhand derer Bernhard Schwager, Vorsitzender des Verbands der Betriebsbeauftragten für Umweltschutz, aufzeigt, wie Unternehmen Klimaschutz in die Prozessabläufe integrieren können. Fallbeispiele für das Klimaschutzmanagement liefert Schwager von der Robert Bosch GmbH.

Jakob Bauer, Berater bei Marcellus Sustainability Consulting Erlangen, zeigt auf, wie das EHS-Gefährdungspotenzial (Environment, Health and Safety) an einem Standort ermittelt und bewertet werden kann und sich Möglichkeiten zur Verringerung ergeben. Der Diplom-Ingenieur verspricht, dass nicht nur Mängel, sondern auch Erfolge an einem Standort messbar werden und das Management in der Lage ist, Unternehmensziele zu definieren und zu messen.

"Nutzen und Nachhaltigkeit ausloten"
Unternehmer, Sicherheits- und Umweltbeauftragte oder Energiemanager finden darüber hinaus interessante Ideen und Produkte auf dem Markt der Möglichkeiten. Bei der bedeutendsten Fachmesse des Jahres werden zahlreiche Innovationen vorgestellt. Beispielsweise präsentiert die Helmut Hund GmbH, die sich seit mehr als 30 Jahren in der Umwelttechnik engagiert und als einer der technologisch führenden Hersteller gilt, ihr neues Auswertungsprogramm für die mobilen Feinstaubmessgeräte "TM-data". Der Name asecos steht dagegen für security und ecology - für Sicherheit und Umweltschutz im Umgang mit Gefahrstoffen. Das Gründauer Unternehmen tritt bei der Arbeitsschutz Aktuell den Beweis an, dass der Name Programm ist.

"Die Arbeitsschutz Aktuell möchte die verantwortlichen Akteure einladen, Nutzen und Nachhaltigkeit der vielfältigen Lösungsvorschläge auszuloten", sagt Dr.-Ing. Wolfgang Damberg, Präsident der Fachvereinigung Arbeitssicherheit (FASI) e. V. Die FASI ist ideeller Träger der Arbeitsschutz Aktuell, die von der Karlsruher HINTE GmbH alle zwei Jahre an wechselnden deutschen Messestandorten veranstaltet wird.

Die "Arbeitsschutz Aktuell - das Präventionsforum" findet alle zwei Jahre an wechselnden Messe-Standorten statt. Partner aus Institutionen und Wirtschaft werden in den jeweiligen Regionen in die thematische Ausrichtung aktiv einbezogen. Die Fachvereinigung Arbeitssicherheit (FASI) e.V. ist ideeller Träger der dreitägigen Fachmesse sowie des Kongresses, der 2010 unter dem Motto "Zielgerichtet eine sichere und gesunde Zukunft gestaltn" steht.

Die Arbeitsschutz Aktuell wird von der HINTE GmbH veranstaltet. Die FASI e.V. besteht aus den Mitgliedsorganisationen Verband Deutscher Sicherheitsingenieure (VDSI), Verein Deutscher Revisions-Ingenieure und Verein Deutscher Gewerbeaufsichtsbeamter.

Übersicht der Kongressthemen unter: www.arbeitsschutz-aktuell.de/deutsch/page/kongress/fachvortraege_uebersicht.php

Online-Tickets für die Fachmesse unter www.arbeitsschutz-aktuell.de/deutsch/page/fachmesse/besucher_oeffnungszeiten_und_preise.php

Online-Tickets für den Kongress unter www.arbeitsschutz-aktuell.de/deutsch/page/kongress/anmeldung.php

Pressekontakt:
HINTE Marketing & Media GmbH
Ursula Rubenbauer
Fon: +49 (0)721/831 424-460
E-Mail: urubenbauer@hinte-marketing.de

Ursula Rubenbauer | HINTE GmbH
Weitere Informationen:
http://www.arbeitsschutz-aktuell.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Immunsystem in Extremsituationen
19.10.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm
19.10.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Aus der Moosfabrik

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Klimawandel schwächt tropische Windsysteme

20.10.2017 | Geowissenschaften

Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

20.10.2017 | Physik Astronomie