Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Arbeitsmarkt Kultur: Studierende richten erstmals Fachtagung aus

14.06.2013
Der Arbeitsmarkt Kultur steht im Mittelpunkt einer Fachtagung, die Studierende der Hochschule Niederrhein jetzt erstmals ausrichten.

Ziel der Tagung vom 20. bis 22. Juni ist es, den Kulturpädagogik-Studierenden einen realistischen Überblick über die Perspektiven am kulturellen Arbeitsmarkt zu geben. Außerdem soll das Profil der Studiengänge B.A. Kulturpädagogik und M.A. Kulturpädagogik- und management gestärkt werden. Aktuell absolvieren rund 280 Studierende die beiden Studiengänge am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Niederrhein.

Neben einer Podiumsdiskussion, Vorträgen von erfolgreichen Absolventen und Absolventinnen und der Expertin Ulrike Blumenreich (Kulturpolitische Gesellschaft, Bonn) finden verschiedene Workshops und vielfältige Angebote zur aktiven Auseinandersetzung mit der Thematik Arbeitsmarkt und Berufschancen statt. Die Workshops umfassen ein breites Themenspektrum: Von der städtischen Kulturarbeit über Wege in die Selbstständigkeit bis hin zu Bewerbungsstrategien wie Kreativ-Workshops behandeln sie das äußerst weitläufige Betätigungsfeld von Kulturpädagogik und Kulturmanagement. Ein kulturelles Rahmenprogramm rundet die Veranstaltung ab.

Veranstaltungsorte sind das Ladenlokal des Waldhaus e.V. (Eickener Straße 14), das TIG Theater im Gründungshaus (Eickener Str. 88) und die Kulturküche (Waldhausener Straße 64). Die Fachtagung bietet Platz für täglich bis zu 200 Besucher und richtet sich an Studenten, Absolventen, Kulturschaffende und Interessierte. Die Eintrittskarten können bis zum 21. Juni im Asta der Hochschule in der Webschulstraße für 8 Euro (Tagesticket), beziehungsweise 10 Euro (Kombiticket FR.+SA.) im Vorverkauf und an den Veranstaltungstagen direkt vor Ort für 10 Euro, beziehungsweise 12 Euro erworben werden (Mittagsverpflegung plus abendliches Grillen am 20. Juni inklusive).

Organisiert wird die Tagung im Rahmen eines Projektseminars, in dem die Studierenden des Masterstudiengangs Kulturpädagogik mit dem Schwerpunkt Projektmanagement/Veranstaltungsmanagement die Aufgabe hatten, die Veranstaltung durchzuführen. Betreuerin ist Prof. Dr. Mona-Sabine Meis, die im vergangenen Jahr eine Befragung unter den Absolventen des Studiengangs durchgeführt und dabei den Bedarf an einer solchen Fachtagung ermittelt hatte.

Mehr Infos gibt es bei Lisa Reinemann unter arbeitsmarktkultur@gmx.de sowie bei Prof. Dr. Mona-Sabine Meis unter mona-sabine.meis@hs-niederrhein.de

Pressekontakt: Dr. Christian Sonntag, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Hochschule Niederrhein, Tel.: 02151 822-3610; E-Mail: christian.Sonntag@hs-niederrhein.de

Dr. Christian Sonntag | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-niederrhein.de

Weitere Berichte zu: Applied Science Fachtagung Kulturpädagogik Niederrhein

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie