Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Antriebssysteme, Mechanismen und Bewegungsdesign

09.07.2014

Auf der 17. VDI-Getriebetagung „Bewegungstechnik 2014“ am 24. und 25. September 2014 in Nürtingen bei Stuttgart präsentieren Experten das Zusammenspiel innovativer Antriebstechnik

Antriebssysteme, um nichtlineare Bewegungen zu erzeugen sind komplex und interdisziplinär geprägt. Sie besitzen eine große Bedeutung in weiten Bereichen des Maschinen-, Anlagen- und Gerätebaus sowie in der Handhabungstechnik und Robotik.


17. VDI-Getriebetagung „Bewegungstechnik 2014“ am 24. und 25. September 2014 in Nürtingen bei Stuttgart (Bild: VDI Wissensforum GmbH/TU Chemnitz, Professur Montage und Handhabungstechnik)

Mit der Tagung „Bewegungstechnik 2014“ am 24. und 25. September 2014 in Nürtingen bei Stuttgart bietet das VDI Wissensforum die einzige Veranstaltung in Deutschland an, die branchenübergreifend Fragestellungen aus der Praxis sowie der Forschung und Entwicklung  präsentiert. Bei der begleitenden Fachausstellung stellen Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen aus dem Umfeld der Antriebs- und Bewegungstechnik vor.

Die Flexibilität von Maschinen steht oft im Fokus der Entwicklung zukunftsweisender Antriebssysteme, häufig wird sie durch die Anzahl verbauter Servoachsen definiert. Wenige Antriebe, Zwanglauf und Robustheit prägen historisch den Einsatz von Mechanismen wie Koppel- und Kurvengetriebe.

Der Praxisalltag vieler Entwickler und Ingenieure ist heutzutage aber wesentlich heterogener. Problemstellungen wie stetig höhere Drehzahlen, wachsende dynamische Probleme, der Einsatz effizienter Simulationswerkzeuge sowie veränderte Konstruktions- und Gestaltungskonzepte bis hin zum Aufwand für Wartung und Garantieleistungen bestimmen das Berufsumfeld. 

Die Tagung ermöglicht einen Austausch des derzeitigen Kenntnisstands auf allen relevanten Gebieten der Antriebs- und Bewegungstechnik. Zudem veranschaulicht  sie Anwendungen anhand von Praxisberichten und präsentiert zukünftige Tendenzen.

Unter anderem zeigen hochkarätige Fachleute ganzheitliche und interdisziplinär-methodische Ansätze, um zu analysieren, synthetisieren und Systeme zu optimieren. Darüber hinaus diskutieren Experten den Einsatz von Robotern und parallelkinematischen Maschinen für flexible Handhabungs- und Bewegungsaufgaben in Werkzeug- und Verarbeitungsmaschinen. 

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/bwt oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154. 

Über die VDI Wissensforum GmbH

Die VDI Wissensforum GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die mehr als 1.300 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.

Jennifer Rittermeier | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie