Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jetzt anmelden: Speeddating mit Business Angels auf der deGUT 2010

30.09.2010
Neue Aktion auf der Gründermesse am 30.10.2010 in Berlin bietet fünf Start-ups nachhaltige Beratung und Begleitung

Am 30.10.2010 findet auf den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen (deGUT) ein Speeddating mit Business Angels statt. Die Aktion, die in Kooperation mit dem Business Angels Club Berlin-Brandenburg e.V. veranstaltet wird, richtet sich an Gründer/innen und junge Unternehmen, die Interesse haben, von einem Business Angel beraten zu werden.

Der Business Angels Club wählt unter allen Anmeldungen fünf Start-ups aus, die den Business Angels in jeweils acht Minuten ihr Geschäftskonzept vorstellen können. Die überzeugendsten Präsentationen und Unternehmenskonzepte erhalten ein Business Angels-Coaching zur bedarfsgerechten Weiterentwicklung der Geschäftsidee bzw. des Unternehmens von einem Business Angel oder einem Business Angel-Team.

„Mit dem Speeddating auf der deGUT und der darauf folgenden Begleitung der ausgewählten Projekte, möchten wir Gründer mit unserem Wissen, unserer Erfahrung und unserem Netzwerk beim Aufbau von wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmen helfen. Der Begriff ‚Speeddating’ bezieht sich dabei nur auf das Kennenlernen in einem begrenzten Zeitrahmen – bei der anschließenden Betreuung ist uns sehr daran gelegen, die Unternehmen möglichst langfristig zu begleiten und zu unterstützen“, erklärt Michael Kottysch, Mitglied des Vorstandes des Business Angels Club Berlin Brandenburg e.V. Dirk Maass, Projektleiter der deGUT des Landes Berlin, freut sich über das neue, zusätzliche Serviceangebot auf der Messe: „Das Speeddating mit Business Angels ist eine interessante Ergänzung unseres umfassenden Beratungsangebots für junge Unternehmen und in dieser Form auch nur auf der deGUT erlebbar. Der Vorteil dieser Aktion ist, dass die Gründer/innen nicht nur auf der Messe selbst, sondern auch über die deGUT hinaus professionell betreut werden.“

Interessierte Gründer/innen können sich bis zum 15.10.2010 für das Speeddating auf www.degut.de anmelden. Auf Basis der Angaben in dem Online-Fragebogen wird durch den Business Angels Club entschieden, welche fünf Start-ups zu einer Präsentation auf die Messe eingeladen werden. Der Eintritt für den Messebesuch ist für die fünf Gewinner ebenfalls kostenlos.

Über den Business Angels Club Berlin-Brandenburg e.V.:

Der Business Angels Club Berlin-Brandenburg e.V. (BAC) ist ein Zusammenschluss von erfahrenen Unternehmern und Managern mit dem Ziel, junge Unternehmensgründungen in Berlin und Brandenburg zu unterstützen. Im Fokus stehen hierbei technologiebasierte Gründungen mit einem Alleinstellungsmerkmal sowie nachhaltigem Geschäftsmodell. Die Business Angels unterstützen innovative Existenzgründer bei ihrem Markteinstieg mit ihrer langjährigen Erfahrung als Unternehmer durch Vermittlung von Kontakten sowie durch finanzielles Engagement. Das Ziel der Arbeit des Business Angels Clubs ist weiterhin die Einbindung anderer Investoren sowie öffentlicher Fördermittel, um langfristig die Existenz der Unternehmen zu sichern und somit die wirtschaftliche Entwicklung der Region zu fördern und Arbeitsplätze zu schaffen. www.bacb.de

Über die deGUT:
Die 26. deGUT findet am 29. und 30.10.2010 in der STATION-Berlin statt. Mit über 6.000 erwarteten Teilnehmern, etwa 100 Ausstellern aus ganz Deutschland und einem umfangreichen, kostenlosen Seminar- und Workshopprogramm ist die deGUT eine der wichtigsten Messen rund um das Thema Existenzgründung und Unternehmertum.

Experten und Berater von Banken, Wirtschaftsverbänden, Kammern und anderen Institutionen sowie erfolgreiche Unternehmer/innen informieren über alles, was man bei einem Start in die Selbstständigkeit wissen muss. Aber auch Unternehmen, die sich bereits etabliert haben, erfahren auf der deGUT viel Wissenswertes zu Themen wie Marketing, Verkauf, Recht oder Personal.

Seit 2008 wird die deGUT von der Investitionsbank Berlin (IBB) und der InvestitionsBank des Landes Brandenburg (ILB) veranstaltet. Gefördert wird die Messe von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen des Landes Berlin und dem Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg aus Mitteln der Länder und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Schirmherr ist der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Rainer Brüderle.

Pressekontakt:
deGUT-Pressebüro
Kornelia Kostetzko
Friedrich-Ebert-Straße 91
14467 Potsdam
Tel.: 0331 / 231 890 –21
E-Mail: presse@deGUT.de

Kornelia Kostetzko | deGUT-Pressebüro
Weitere Informationen:
http://www.deGUT.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise