Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

AMAA-Konferenz weist den Weg zum automatisierten und elektrifizierten Automobil der Zukunft

18.06.2015

Die Entwicklung des Automobils der Zukunft muss zwei großen Trends Rechnung tragen: Der Elektrifizierung des Antriebs und der Automatisierung der Fahrfunktionen. Diese beiden Trends werden das Konzept des Automobils von Grund auf verändern. Beim 19. International Forum on Advanced Microsystems for Automotive Applications (AMAA 2015) am 7. und 8. Juli 2015 werden leitende Ingenieure der Automobil- und Elektronikindustrie sowie führende Wissenschaftler aus der ganzen Welt in Berlin zusammenkommen, um diese beiden zentralen Themen von technischer wie auch konzeptioneller Seite zu betrachten und zu diskutieren.

Unter dem Motto“Smart Systems for Green and Automated Driving” greift die AMAA-Konferenz beide genannten Megatrends auf. Von Seiten der Politik werden Dr. Willy Van Puymbroeck, Head of Unit Components bei DG CNECT der Europäischen Kommission, und Dr. Stefan Mengel, Referatsleiter „Elektroniksysteme; Elektromobilität“ im Bundesministerium für Bildung und Forschung, die strategischen Dimensionen der Themen sowie Planungen für einschlägige Förderprogramme diskutieren.

In weiteren Hauptvorträgen werden hochkarätige Redner der Industrie Stellung beziehen, darunter Patrice Reilhac, Innovation & Collaborative Research Director bei Valeo; Fabio Marchio, Vice President Microcontroller & Infotainment Division bei ST Microelectronics und Rémi Bastien, Global Director der Prospective Autonomous Driving Alliance bei Renault.

Das zweitägige Programm umfasst darüber hinaus eine Diskussionsrunde zur Technologie-Roadmap der europäischen Plattform EPoSS zum automatisierten Fahren, eingeladene Perspektivvorträge zur Rolle industrieller Cluster bei der Entfaltung der Elektromobilität sowie einen Vortrag zu den rechtlichen Implikationen des automatisierten Fahrens. Eine weitere Keynote Session widmet sich den Verbindungen des Themas Fahrzeug-Automatisierung zu den Feldern Robotik, Internet der Dinge sowie kognitive Systeme.

Das Programm umfasst in Vorträgen und Postern mehr als 20 wissenschaftliche Beiträge zu den Themen Automatisiertes Fahren, Fahrzeugsensorik, Fahrzeugvernetzung sowie zum elektrischen Antriebsstrang. „Das Zusammenspiel von Elektrifizierung und Automatisierung verspricht eine Vielzahl an Synergien, die den Weg zum Automobil der Zukunft weisen“, sagte Dr. Gereon Meyer, Chairman der AMAA 2015, im Vorfeld der Konferenz.

Als Projektträger für die öffentliche Hand und als Partner der Industrie beschäftigt sich die VDI/VDE-IT bereits seit vielen Jahren mit den Schlüsseltechnologien für automatisiertes Fahren. Das Berliner Unternehmen beobachtet das internationale Geschehen genau und berät Politik und Wirtschaft, u.a. bei der Erstellung technologischer Roadmaps. Die AMAA-Konferenz wird von der VDI/VDE-IT gemeinsam mit der European Technology Platform on Smart Systems Integration (EPoSS) organisiert. Sie findet in den Räumen der Kaiserin-Friedrich-Stiftung am Robert-Koch-Platz 7 in Berlin-Mitte statt.

Das Konferenzprogramm und die Anmeldung sind zu finden unter: http://www.amaa.de
Ein Fachbuch mit Beiträgen der AMAA-Teilnehmer erscheint im Rahmen der Springer-Buchreihe „Lecture Notes in Mobility“: http://www.springer.com/de/book/9783319208541

Kontakt:
AMAA Office
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1
10623 Berlin
Telefon: 030 310078-155
Fax 030 310078-225
E-Mail: office@amaa.de

Weitere Informationen:

http://www.springer.com/de/book/9783319208541
http://www.amaa.de/

Wiebke Ehret | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten