Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

AMAA-Konferenz in Berlin: Schlüsseltechnologien für das Automobil der Zukunft

12.06.2013
Automatisiertes Fahren und alternative Antriebe - die zwei großen Zukunftstrends des im Automobilbereich erfordern einen verstärkten Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik (IKT).

Das aktuelle Forschungs- und Entwicklungsgeschehen in diesem Bereich steht im Vordergrund des 17. Internationalen Forum on Advanced Microsystems for Automotive Applications (AMAA 2013), zu dem am 17. und 18. Juni leitende Ingenieure der Automobil- und Elektronikindustrie sowie Wissenschaftler von führenden Forschungseinrichtungen aus der ganzen Welt in Berlin zusammenkommen.

Das Motto der AMAA-Konferenz lautet: "Smart Systems for Safe and Green Vehicles". In der Eröffnung werden drei hochkarätige Redner aus unterschiedlichen Perspektiven zu diesem Thema Stellung beziehen: Dr. Sven Beiker, der geschäftsführende Direktor des Center for Automotive Research der Stanford University, Patrice Reilhac, Direktor für Innovation & Verbundforschung bei Valeo, und Frank Möbius, Leiter Technologieentwicklung, Prototypenbau, Planung und Produktion elektrische Antriebssysteme bei BMW.

Das zweitägige Programm umfasst darüber hinaus mehr als 40 Beiträge zu den Themen Fahrerassistenz & Sicherheit auf der Straße, Fahrzeugvernetzung, effiziente Antriebe & Energieeffizienz, Elektrifizierung sowie IKT-Komponenten und Systeme. „Wir wollen die Schlüsseltechnologien für das Automobil der der Zukunft identifizieren und mögliche Synergien entdecken“, sagte Dr. Gereon Meyer, Chairman der AMAA 2013, im Vorfeld der Konferenz.

Das vollständige Konferenzprogramm ist zu finden unter: http://www.amaa.de/agenda

Ein Fachbuch mit Beiträgen der AMAA-Teilnehmer ist im Rahmen der neuen Springer-Reihe Lecture Notes in Mobility erscheinen:
http://www.springer.com/engineering/mechanical+engineering/book/978-3-319-00475-4

Die AMAA-Konferenz wird von der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH und der European Technology Platform on Smart Systems Integration (EPoSS) organisiert und in Zusammenarbeit mit den europäischen Netzwerkprojekten der Public Private Partnership European Green Cars Initiative, SMART EV-VC und CAPIRE, durchgeführt. Sie findet in den Räumen der Kaiserin-Friedrich-Stiftung am Robert-Koch-Platz 7 in Berlin-Mitte statt.
Die Anmeldung erfolgt über die Webseite der Konferenz.
http://www.amaa.de.

Kontakt:
AMAA Office
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1
10623 Berlin
Telefon: 030-310078-155
Fax 030-310078-225
E-Mail: office@amaa.de

Wiebke Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.amaa.de
http://www.amaa.de/agenda

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie