Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Algen - die wahren Grünen?

06.10.2008
Schönheits- und Gesundheitsbewusste pflegen sich mit ihnen die Haut oder genießen sie als Salat. Für die Olympia-Ausrichter in China hingegen waren sie der Horror: ein Algenteppich hatte die Segelwettbewerbe vor der Küste der ostchinesischen Hafenstadt Qingdao gefährdet. Und auch jeder Aquariums- und Schwimmbadbesitzer möchte sie missen.

Doch wer hätte gedacht, dass diese grünen, glitschigen Pflanzen einmal in die Liga der potenziellen CO2-Killer und Benzinlieferanten aufsteigen könnten? Wie das gehen kann, darüber diskutieren die Teilnehmer beim 2. Algen-Stammtisch am 9. und 10. Oktober in Hamburg.

Mikroalgen betreiben Photosynthese mit einem besonders hohen Wirkungsgrad und sind daher hervorragend für die Produktion von Biomasse - nutzbar zur Produktion von Biogas, Biodiesel, Bioethanol - geeignet. Doch das ist noch nicht alles: Bei der Algenkultivierung können CO2-Abgase aus Kraft-, Zement- oder Kalkwerken genutzt werden, denn erst das CO2 gibt Algen den richtigen Wachstumsschub.

Sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene hat das Wettrennen um die besten Konzepte längst begonnen. Bislang sind die Techniken jedoch noch nicht ausgereift. Um die deutsche Industrie bei der Erschließung dieses Zukunftsfelds zu unterstützen, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung gemeinsam mit den Unternehmen der Energiewirtschaft und der Stadt Hamburg als neues Innovationsforum den Algen-Stammtisch ins Leben gerufen. Hier treffen sich alle Akteure der Wertschöpfungskette von den CO2-Emittenten bis hin zu den künftigen Nutzern der Algenbiomasse; dazu gehören Verfahrenstechniker, Reaktor- und Anlagenbauer sowie Biologen/Biotechnologen.

Am 9. und 10. Oktober 2008 trifft sich der Stammtisch zum zweiten Mal. Im Blickpunkt steht diesmal die internationale Szene, denn das Thema hat weltweit richtig Fahrt aufgenommen: Anfang 2007 vermeldete das spanische Biotech-Unternehmen Bio-Fuel-Systems den Bau der ersten industriellen Anlage weltweit zur Algensprit-Produktion in der Region Alicante in Spanien. Royal Dutch Shell plc und HR Biopetroleum haben den Bau einer Pilotanlage zum Anbau von Meeresalgen auf Hawaii angekündigt. In Israel hat die Firma Seambiotic eine Algenmassenproduktion mit Kraftwerksabgasen in open pond Systemen bereits realisiert.

Die Referenten beim 2. Algen-Stammtisch

am 9. und 10. Oktober 2008
im Crowne Plaza Hotel, Graumannsweg 10, 22087 Hamburg
kommen aus den USA, Großbritannien und den Niederlanden sowie natürlich auch aus Deutschland. An der Elite-Universität Cambridge entwickelt im Algal Bioenergy Consortium ein multidisziplinäres Forscherteam die Produktionskonzepte für Algen weiter. In Hamburg erprobt der Kraftwerksbetreiber E.ON Hanse neue Wege, die Effizienz der CO2-Reduzierung aus Abgasen zu erhöhen und die Produktion der Algenbiomasse um das zwei- bis dreifache zu steigern. Auch Boeing hat Interesse angemeldet. Der amerikanische Flugzeughersteller plant längerfristig auf Bio-Kerosin umzusatteln. Ebenfalls beim Algen-Stammtisch dabei ist Prof. Stephen Mayfield, Mitgründer der Sapphire Energy, die aus Algen Treibstoff für Fahrzeuge herstellt. In dieses Unternehmen hat gerade Bill Gates gemeinsam mit anderen Risikokapitalgebern insgesamt 100 Mio. Dollar investiert.
Ein weiteres Highlight des Algen-Stammtischs ist die Besichtigung der neuen Mikroalgen-Pilot-Anlage auf dem Gelände der E.ON Hanse in Hamburg-Reitbrook.

Nähere Informationen zum Thema und zum 2. Algen-Stammtisch gibt es bei:

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Ute Ackermann, Tel.: 030 310078-113, ackermann@vdivde-it.de
Anmeldung zum Bundes-Algen-Stammtisch: http://www.bundes-algen-stammtisch.com
Mehr Informationen zum Thema: http://www.mstonline.de/algen

Wiebke Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.bundes-algen-stammtisch.com
http://www.mstonline.de/algen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften