Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktuelle Trends und innovative Lösungen im Logistikbereich

20.03.2009
Die Logistikkonferenz innoLogIST 2009 präsentiert aktuelle Trends und innovative Lösungen im Logistikbereich. Immer komplexere Logistiknetzwerke, hoher Kosten-, Zeit- und Flexibilitätsdruck sowie steigende Anforderungen an die Steuerung von Waren- und Informationsflüssen sind die aktuellen Herausforderungen, mit denen sich die 2. Logistikkonferenz der Universität Leipzig, innoLogIST 2009, befasst. Organisiert wird die Tagung vom InnoProfile-Team Logistik Service Bus (LSB) am Institut für Wirtschaftsinformatik der Uni Leipzig.
Zeit: 24. März 2009
Ort: Mediencampus Villa Ida
Poetenweg 28
Im globalen Zeitalter nimmt die Bedeutung des Warentransports und des damit verbundenen Informationsflusses ständig zu. Die Logistik, die sich mit diesen Prozessen befasst, steht vor immer neuen Herausforderungen. Kosten-, Zeit- und Flexibilitätsdruck einerseits, gezielte Steuerung von Waren- und Informationsflüssen andererseits umreißen das Spannungsfeld, das im Mittelpunkt der 2. Logistikkonferenz in Leipzig steht.

"Wir wollen Möglichkeiten aufzeigen, wie die Unternehmer innovative IT-Systeme und neue Technologien sinnvoll integrieren können, um logistische Abläufe zu optimieren; sagt Prof. Dr. Bogdan Franczyk, Professor für Informationsmanagement am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Leipzig und Leiter des Logistik-Service-Bus-Kompetenzzentrums.

Die Leipziger Logistikspezialisten bieten den Tagungsteilnehmern ein hochkarätiges

Programm. Projektleiter Thomas Hering: "Wir erwarten engagierte Wissenschaftler, Entwickler, Manager und Unternehmer aus der Logistik- und IT-Szene, beispielsweise Martin Jetter (IBM), Toralf Weiße (Simon Hegele Gesellschaft für Logistik und Service GmbH), Dirk Schwartze (Spreadshirt Manufacturing) und Prof. Kathrin Möslein (Universität Erlangen-Nürnberg)". Themenschwerpunkte werden u.a. IT-Trends in der Logistik, Supply Chain & Network Management, IT-gestützte Disponierung und Routenplanung sowie der unternehmensübergreifender Einsatz von RFID in der Logistikkette sein.

Die Region Mitteldeutschland entwickelt sich derzeit zum internationalen Logistikstandort und zum Logistikknoten des neuen Europa. Vor der Kulisse von Großansiedlungen wie BMW, DHL und Porsche bietet Leipzig den idealen Standort für die weltweit erste Konferenz im Schnittbereich von Logistik und IT. innoLogIST 2009 findet im Rahmen der internationalen Konferenz SABRE 2009 statt. Ausführliche Informationen zum Konferenzprogramm, den Referenten und Teilnahmebedingungen finden Sie unter http://www.sabre-conference.com

Hintergrund:

Das InnoProfile-Projekt Logistik-Service-Bus-Plattform ist Teil von "Unternehmen
Region", der Innovationsinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
(BMBF) für die Neuen Länder. Das BMBF investiert mit dieser Initiative in regionale
Bündnisse hervorragender Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen
sowie der öffentlichen Verwaltung mit dem Ziel, die Stärken der Region systematisch
auszubauen und so die Basis zu schaffen für Innovationen und wettbewerbsfähige
Regionen.
weitere Informationen:
Dr. Thomas Hering
Telefon: 97 33 720
E-Mail: hering@wifa.uni-leipzig.de

Dr. Bärbel Adams | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de
http://www.sabre-conference.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?
23.04.2018 | Technische Universität Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics