Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktuelle Erkenntnisse zu Gefäßerkrankungen

21.11.2008
Keine andere Operation wird in Deutschland so oft durchgeführt wie die Entfernung von "Krampfadern" - zurzeit sind es rund 300.000 Operationen jährlich.

Mit etwa 30.000 Fällen im Jahr nicht ganz so häufig, dafür aber umso bedrohlicher ist eine andere Gefäßerkrankung, die Verengung der Halsschlagader (Carotisstenose).

Der Doppelkongress "Münchner Gefäßgespräch" und "Heidelberger Heißes Eisen" beschäftigt sich in München am 28. und 29. November insbesondere mit diesen beiden Erkrankungen. Mehrere hundert Wissenschaftler aus dem gesamten deutschsprachigen Raum diskutieren dabei über aktuelle Therapiemöglichkeiten und üben in Workshops die neuesten Verfahren.

Prof. Hans-Henning Eckstein, Leiter der Klinik für Gefäßchirurgie am Klinikum rechts der Isar und einer der beiden wissenschaftlichen Leiter des Kongresses, erläutert: "Mit dem steigenden Durchschnittsalter der Bevölkerung nimmt auch die Zahl der Gefäßerkrankungen zu. Daher möchten wir den Blick noch stärker auf die vielen medizinischen Innovationen in diesem Bereich lenken: Hier tut sich wirklich unheimlich viel; es gibt ständig neue Technologien, so dass auch erfahrene Operateure ständig hinzulernen müssen."

Im Mittelpunkt des ersten Veranstaltungstages steht die Varikosis (Krampfadern). Prof. Eckstein: "Für die Therapie der Varikosis stehen heute mehrere gute Alternativen zur Verfügung. Das Spektrum reicht von konventionellen minimalinvasiven Verfahren über die endovenöse Laserbehandlung und die sogenannte VNUS Closure Methode mit Radiowellen bis hin zur chemischen Verklebung der Venen mit einem speziellen Schaum.

Wir wollen versuchen zu klären, welche Methode in welchem Fall am besten geeignet ist. Um transparent zu machen, welche Erkenntnisse die Tagung bringt, haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen. Mit Hilfe eines TED-Systems fragen wir vor und nach der Tagung ab, mit welcher Methode die Teilnehmer vorbereitete Fälle behandeln würden. Wir sind gespannt, ob sich deren Einschätzung im Verlauf des Tages ändert."

Hauptthema des zweiten Kongresstages ist die Carotisstenose. Diskutiert wird insbesondere die umstrittene Frage, ob die Operation oder die Behandlung mit Stent vorzuziehen ist: Welche Methode ist sicherer? Wo gibt es mehr Komplikationen? Was beugt am besten gegen einen Schlaganfall vor? Hierzu werden die Referenten auch aktuelle, zum Teil noch nicht publizierte Daten aus den aktuellen Studien vorstellen.

Prof. Eckstein und die Referenten des Symposiums stehen Vertetern der Medien gern zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung.

Tanja Schmidhofer | idw
Weitere Informationen:
http://www.mgg-hhe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

nachricht Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI
22.11.2017 | Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

23.11.2017 | Geowissenschaften

Leistungsfähigere und sicherere Batterien

23.11.2017 | Energie und Elektrotechnik

Ein MRT für Forscher im Maschinenbau

23.11.2017 | Maschinenbau