Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aesthetics + Design 21st Biennial Congress of IAEA, Dresden

19.08.2010
Aesthetics + Design 21st Biennial Congress of IAEA
Dresden, 25.-28. August 2010

Der vom 25. bis 28. August in den Räumen der Hochschule für Bildende Künste Dresden stattfindende internationale Kongress Aesthetics + Design Dresden 2010 wird sich im Zentrum mit der Frage beschäftigen, wie der Mensch seine Umwelt wahrnimmt und erlebt. Hierbei kommt den aktuellen Forschungen zur Ästhetik und im Speziellen zur ästhetischen Wahrnehmung eine besondere Bedeutung zu.

Ausrichter des Kongresses ist die renommierte International Association of Empirical Aesthetics (IAEA) in Kooperation mit der Professur Raumgestaltung der Fakultät Architektur, TU Dresden, der Hochschule für Bildende Künste Dresden und dem Arbeitskreis für Architekturästhetik e.V..

Ein besonderer Schwerpunkt des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Kongresses ist der Bereich der Wahrnehmung und der neuesten Forschungsmethoden auf diesem Gebiet. Die vorgestellten Forschungsprojekte setzen sich unter anderem mit Wahrnehmungsprozessen im Bezug auf das Erleben von Architektur und Design auseinander. Eine der Forschungsarbeiten stellt beispielsweise die Frage, ob die visuelle Balance von Gebäudefassaden vom Betrachter, insbesondere von Nicht-Architekten, tatsächlich erlebt wird und ob dies im Hinblick auf die Erfahrung von Schönheit einen Einfluss hat. Um zu verstehen, wie Menschen die Wirkung von Gebäuden im Zusammenhang mit den Wahrnehmungsprozessen erleben und wie diese Erlebnisse das ästhetische Urteil prägen, bedient sich diese Forschungsarbeit der neuesten Methoden zur Messung von Augenbewegungen.

Ein wichtiges Ziel des Kongresses ist es, die in der Praxis wirkenden gestalterischen Disziplinen der Design- und Ingenieurwissenschaften an einem Tisch mit Wissenschaftszweigen wie Neurologie, Psychologie oder Planungstheorie zu versammeln. Einbezogen sind insbesondere auch Wissenschaftler aus den Bereichen Kunst- und Kulturwissenschaft sowie Museologie und Musikologie. Das Themenspektrum des Kongresses spannt sich bis hinein in die Kreativitätsforschung und den Bereich der Bildung. So wird beispielsweise gefragt, welchen Einfluss Emotionen im Bezug auf die Rezeption von Kunst und im Bezug auf spezifische Kreativitätsvorgänge haben oder welche Beziehung zwischen künstlerischer Bildung und ästhetischer Erziehung besteht.

Drei hochkarätige Keynote-Vorträge zur aktuellen Licht-Forschung, zur Kulturgeschichte von Design, Ästhetik und Psychologie und zur Farbästhetik sowie verschiedene Kunstausstellungen rahmen das vielschichtige Programm des IAEA Kongresses Dresden 2010 ein. Der im Rhythmus von zwei Jahren stattfindende Kongress wird in diesem Jahr von mehr als 200 Teilnehmern aus 27 Ländern besucht werden, wodurch ein innovativer und zukunftsweisender Beitrag zur ästhetischen Forschung zu erwarten ist.

Weitere Informationen zum IAEA-Kongress finden Sie auf folgender Web-Seite:
http://www.arch.tu-dresden.de/raumgestaltung/iaea/index.htm
Medienvertreter sind sehr herzlich eingeladen, an der Tagung teilzunehmen.
Informationen für Journalisten::
Jörg Schröder (wissenschaftlicher Mitarbeiter), Tel.: +49 351 463-34473
E-Mail: aa@tu-dresden.de

Kim-Astrid Magister | idw
Weitere Informationen:
http://www.arch.tu-dresden.de/raumgestaltung/iaea/index.htm

Weitere Berichte zu: Aesthetics Bildende Künste Design Thinking IAEA Künste Psychologie Ästhetik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics