Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Achter Teachers’ Day an der Saar-Uni: Wie lassen sich interkulturelle Fettnäpfchen vermeiden?

04.08.2011
Mittwoch, 14. September 2011, 9.00 bis 16.45 Uhr
Uni-Campus Saarbrücken, Gebäude A3 3 (Aula)

Die Vermittlung zwischen unterschiedlichen Sprachen und Kulturen steht im Mittelpunkt des diesjährigen Teachers’ Day an der Universität des Saarlandes. Die überregional nachgefragte Veranstaltung, die den Austausch zwischen Universität und Schule fördert, findet mittlerweile zum achten Mal statt.

Sie richtet sich an Anglistik-Studenten, Referendare und Englisch-Lehrer. In Vorträgen und Workshops zum Thema „Sprachmittlung“ sind Referenten der Saar-Universität sowie anderer deutscher Institutionen zu erleben. Auch sind Experten aus dem englischsprachigen Ausland zu Gast.

Wie können Schüler lernen, zwischen Angehörigen verschiedener Sprachen und Kulturen zu vermitteln? Welche sprachlichen Inhalte sind für den Informationsaustausch wichtig, und welche kulturellen Eigenheiten sollten beachtet werden? Über diese und ähnliche Fragen diskutieren Experten der Universität und anderer Institutionen gemeinsam mit Studenten in der Lehramtsausbildung und mit Lehrern aus der Praxis beim kommenden Teachers’ Day. Veranstalter sind die Fachrichtung Anglistik, das Zentrum für Lehrerbildung (ZfL), das Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) und das Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung (ILF).

Zum Auftakt der Veranstaltung spricht Prof. Dr. Wolfgang Hallet von der Justus-Liebig Universität Gießen über die Prozesse, die beim Kommunizieren in fremder Sprache ablaufen, und über die interkulturellen Kompetenzen, die man hierfür benötigt. Im anschließenden Workshop stellt er den Teilnehmern vor, wie man Aufgaben für den Englischunterricht erstellt, die der Lebenswelt der Schüler entsprechen und geeignet sind, sie zu motivieren.

Auch die fünf weiteren Workshops befassen sich mit der Vermittlung zwischen Sprachen und Kulturen. Beispielsweise erläutert Dr. Debbie Coetzee-Lachmann aus Osnabrück, nach welchen Maßstäben Lehrer die Ergebnisse von Sprachmittlungs-Aufgaben bewerten können, Matthew George aus Frankfurt verdeutlicht, dass Sprachmittlungs-Prozesse weit mehr sind als reines Übersetzen, und Judy Copage aus Wolverhampton zeigt Möglichkeiten von Wörterbüchern bei der Bewältigung solcher Prozesse auf. Während sozio-kulturelle Feinheiten in Gesprächen mit unterschiedlichen Partnern im Mittelpunkt des Workshops von Dr. Henry Rademacher und Dorothee Schütz aus Saarbrücken stehen, stellt ihr Saarbrücker Kollege Klaus Schmitt vor, wie man Small Talk in Alltagssituationen für den Englischunterricht aufbereiten kann. Den zweiten Teil des Teachers’ Day läutet Dr. Roger Charlton von der Universität des Saarlandes ein. In seinem Vortrag erklärt er, wie Schüler beim weltweiten Kommunizieren in Facebook und anderen sozialen Netzwerken vermeiden können, in interkulturelle Fettnäpfchen zu treten.

Darüber hinaus können sich die Teilnehmer bei einer Buchausstellung verschiedener Verlage über Unterrichtsmaterialien informieren.

Anmeldungen sind bis zum 5. September 2011 möglich.

Weitere Infos, das detaillierte Programm sowie Hinweise zur Anmeldung finden Sie unter: http://www.uni-saarland.de/fak4/norrick/esf/teachersday/2011/index.htm

Ansprechpartner für Fragen:
Verena Bernardi, M.A.
F.R. 4.3 Anglistik, Amerikanistik und Anglophone Kulturen
Universität des Saarlandes
Tel.: (0681) 302 57564
E-Mail: teachersday@mx.uni-saarland.de

Gerhild Sieber | Universität des Saarlandes
Weitere Informationen:
http://www.uni-saarland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie