Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Achter Teachers’ Day an der Saar-Uni: Wie lassen sich interkulturelle Fettnäpfchen vermeiden?

04.08.2011
Mittwoch, 14. September 2011, 9.00 bis 16.45 Uhr
Uni-Campus Saarbrücken, Gebäude A3 3 (Aula)

Die Vermittlung zwischen unterschiedlichen Sprachen und Kulturen steht im Mittelpunkt des diesjährigen Teachers’ Day an der Universität des Saarlandes. Die überregional nachgefragte Veranstaltung, die den Austausch zwischen Universität und Schule fördert, findet mittlerweile zum achten Mal statt.

Sie richtet sich an Anglistik-Studenten, Referendare und Englisch-Lehrer. In Vorträgen und Workshops zum Thema „Sprachmittlung“ sind Referenten der Saar-Universität sowie anderer deutscher Institutionen zu erleben. Auch sind Experten aus dem englischsprachigen Ausland zu Gast.

Wie können Schüler lernen, zwischen Angehörigen verschiedener Sprachen und Kulturen zu vermitteln? Welche sprachlichen Inhalte sind für den Informationsaustausch wichtig, und welche kulturellen Eigenheiten sollten beachtet werden? Über diese und ähnliche Fragen diskutieren Experten der Universität und anderer Institutionen gemeinsam mit Studenten in der Lehramtsausbildung und mit Lehrern aus der Praxis beim kommenden Teachers’ Day. Veranstalter sind die Fachrichtung Anglistik, das Zentrum für Lehrerbildung (ZfL), das Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) und das Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung (ILF).

Zum Auftakt der Veranstaltung spricht Prof. Dr. Wolfgang Hallet von der Justus-Liebig Universität Gießen über die Prozesse, die beim Kommunizieren in fremder Sprache ablaufen, und über die interkulturellen Kompetenzen, die man hierfür benötigt. Im anschließenden Workshop stellt er den Teilnehmern vor, wie man Aufgaben für den Englischunterricht erstellt, die der Lebenswelt der Schüler entsprechen und geeignet sind, sie zu motivieren.

Auch die fünf weiteren Workshops befassen sich mit der Vermittlung zwischen Sprachen und Kulturen. Beispielsweise erläutert Dr. Debbie Coetzee-Lachmann aus Osnabrück, nach welchen Maßstäben Lehrer die Ergebnisse von Sprachmittlungs-Aufgaben bewerten können, Matthew George aus Frankfurt verdeutlicht, dass Sprachmittlungs-Prozesse weit mehr sind als reines Übersetzen, und Judy Copage aus Wolverhampton zeigt Möglichkeiten von Wörterbüchern bei der Bewältigung solcher Prozesse auf. Während sozio-kulturelle Feinheiten in Gesprächen mit unterschiedlichen Partnern im Mittelpunkt des Workshops von Dr. Henry Rademacher und Dorothee Schütz aus Saarbrücken stehen, stellt ihr Saarbrücker Kollege Klaus Schmitt vor, wie man Small Talk in Alltagssituationen für den Englischunterricht aufbereiten kann. Den zweiten Teil des Teachers’ Day läutet Dr. Roger Charlton von der Universität des Saarlandes ein. In seinem Vortrag erklärt er, wie Schüler beim weltweiten Kommunizieren in Facebook und anderen sozialen Netzwerken vermeiden können, in interkulturelle Fettnäpfchen zu treten.

Darüber hinaus können sich die Teilnehmer bei einer Buchausstellung verschiedener Verlage über Unterrichtsmaterialien informieren.

Anmeldungen sind bis zum 5. September 2011 möglich.

Weitere Infos, das detaillierte Programm sowie Hinweise zur Anmeldung finden Sie unter: http://www.uni-saarland.de/fak4/norrick/esf/teachersday/2011/index.htm

Ansprechpartner für Fragen:
Verena Bernardi, M.A.
F.R. 4.3 Anglistik, Amerikanistik und Anglophone Kulturen
Universität des Saarlandes
Tel.: (0681) 302 57564
E-Mail: teachersday@mx.uni-saarland.de

Gerhild Sieber | Universität des Saarlandes
Weitere Informationen:
http://www.uni-saarland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung
26.07.2017 | Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

nachricht Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln
26.07.2017 | Technische Hochschule Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heilpflanze Arnika ist in Norddeutschland genetisch arm dran

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Drei Generationen an Sternen unter einem Dach

27.07.2017 | Physik Astronomie

Kieler Projekt „FucoSan – Gesundheit aus dem Meer“ erhält 2,2 Millionen Euro

27.07.2017 | Förderungen Preise