Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„AC21 International Forum 2016“ steht unmittelbar vor dem Start

27.04.2016

Mehr als 120 internationale Gäste nehmen vom 30. April bis 3. Mai 2016 am „AC21 International Forum 2016“ an der TU Chemnitz teil – Thema sind Netzwerke zum Wandel der Gesellschaft durch Wissenschaft

In wenigen Tagen beginnt das 8. „AC21 International Forum“, die größte und wichtigste Veranstaltung des Netzwerks „Academic Consortium for the 21st Century“ (AC21). Gastgeberin dieses Events ist in diesem Jahr die Technische Universität Chemnitz. Das Forum findet im Rahmen der Festwoche zum 180-jährigen Bestehen der Bildungseinrichtung statt. Den mehr als 120 Gästen von AC21-Mitgliedsuniversitäten sowie von Partneruniversitäten, aber auch Teilnehmern von außeruniversitären Forschungspartnern, aus der Politik und der Wirtschaft wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Dieses umfasst Vorträge, Diskussionsrunden, Workshops und Begleitaktivitäten.

Ein Netzwerk für das 21. Jahrhundert

Das „Academic Consortium for the 21st Century (AC21)” wurde 2002 auf dem International Forum, ausgerichtet durch die Nagoya University, Japan, als internationales Netzwerk gegründet. Die Vision von AC21 ist es, die Zusammenarbeit in Ausbildung und Forschung unter den Mitgliedern stetig zu vertiefen, eine Brücke zu sein, die die Völker in der Welt miteinander verbindet, sowie allen Menschen die Fähigkeit zu verleihen, gegenseitig Werte, Wissen und kulturelle Errungenschaften zu verstehen und miteinander auszutauschen. Aktuell gehören 19 Universitäten aus elf Ländern zum Netzwerk: University of Adelaide (Australien), Jilin University, Nanjing University, Northeastern University, Peking University, Shanghai Jiao Tong University, Tongji University Shanghai (alle China), Technische Universität Chemnitz, Universität Freiburg (beide Deutschland),University of Strasbourg (Frankreich), Gadjah Mada University (Indonesien), Nagoya University (Japan), National University of Laos (Laos), University of Canterbury (Neuseeland), Stellenbosch University (Südafrika), Chulalongkorn University, Kasetsart University (beide Thailand), North Carolina State University sowie University of Minnesota (beide USA).

Zum International Forum 2016 stehen Netzwerke im Fokus

Das offizielle Programm des „AC21 International Forum 2016“ beginnt am Samstag, dem 30. April 2016, mit dem Zusammentritt des AC21 Steering Committee, das für strategische Entscheidungen hinsichtlich der weiteren Entwicklung von AC21 verantwortlich ist. Die offizielle Eröffnung des International Forum erfolgt am selben Abend im Rahmen der Frühlingsgala unter Schirmherrschaft der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange. Am Sonntag, dem 1. Mai 2016, wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, an einem Kulturprogramm teilzunehmen.

Am Montag, dem 2. Mai 2016, beginnt das Konferenzprogramm mit einem Festakt, in dem auch das 180-jährige Bestehen der TU Chemnitz reflektiert wird. Zu den Rednern gehören unter anderem der Direktor des AC21 General Secretariat, Prof. Dr. Yoshihito Watanabe (Trustee und Vice-President der Nagoya University), die Präsidentin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, Prof. Dr. Margret Wintermantel, und Dr. Michael Korte, Leiter der Vorentwicklung Fahrzeugkonzepte bei der AUDI AG. Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, wendet sich in einer Videogrußbotschaft an das Publikum.

Anschließend starten die Sessions, die sich mit Aspekten des übergeordneten Themas des International Forums „Networks of innovation for the transformation of society through science“ beschäftigen.

So wird es Diskussionsrunden und Workshops geben, beispielsweise zu Best Practices, um Exzellenz in Forschung und Technologietransfer sicherzustellen. Zudem wird den Teilnehmern der an der TU Chemnitz etablierte Bundesexzellenzcluster „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen“ (MERGE) vorgestellt.

Zu Beginn des darauffolgenden Konferenztages am Dienstag, dem 3. Mai 2016, werden den Gästen die Initiativen der Fraunhofer-Gesellschaft hinsichtlich Forschung und Technologietransfer vorgestellt. Anschließend finden drei Parallel-Sessions statt zu den Themen „Erkennen von Schlüsseltreibern für Innovationen und Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen und Infrastrukturen“, „Etablierung eines Netzwerks für den politischen Austausch auf dem Feld der Erneuerbaren Energien zwischen führenden politischen Persönlichkeiten in Deutschland und Minnesota“ sowie „Schaffung von übergreifenden Netzwerken aus Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft“.

Am Nachmittag wird die AC21 General Assembly zusammentreten, um Entscheidungen für die Entwicklung des AC21-Netzwerkes in den nächsten Jahren zu treffen. Anschließend wird das diesjährige International Forum geschlossen durch die feierliche Übergabe des Symbols der AC21-Präsidentschaft von der TU Chemnitz an die Jilin University Changchun, die das nächste AC21 International Forum im Jahr 2018 ausrichtet.

Premium-Sponsor der Festwoche und des „AC 21 International Forum“ ist die AUDI AG.

Weitere Informationen zum Programm des „AC21 International Forum 2016“: https://www.tu-chemnitz.de/international/vernetzung/ac21/if2016/theme.html.en

Informationen zu weiteren Veranstaltungen der Festwoche zum 180-jährigen Bestehen der TU Chemnitz: https://www.mytuc.org/thyk

Programm-Flyer der Festwoche zum Herunterladen: https://www.tu-chemnitz.de/uk/pressestelle/2016/Programmflyer_Festwoche.pdf

Hinweis für die Medien: Eine druckfähige Grafik zur Veranstaltung können Sie honorarfrei aus dem Ordner „Internationales“ des Online-Pressebildarchivs der Pressestelle herunterladen: https://www.tu-chemnitz.de/uk/pressestelle/bild.php. Ab dem 1. Mai 2016 finden Sie dort zudem honorarfreie Fotos zum „AC21 International Forum“.

Katharina Thehos | Technische Universität Chemnitz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen
18.06.2018 | Fraunhofer MEVIS - Institut für Bildgestützte Medizin

nachricht Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?
15.06.2018 | Akademie der Wissenschaften in Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Abwehrmechanismus gegen Sauerstoffradikale entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Im Fußballfieber: Rittal Cup verspricht Spannung und Spaß

18.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics