Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

9. Internationale CFK-Valley Stade Convention, 16. + 17. Juni 2015

04.12.2014

Top-Thema 2015: „Industry 4.0 for Composites“ Experten-Forum für den Leichtbau ruft zur Einreichung von Beiträgen mittels „Call for Papers“ auf.

Die international bedeutende CFK-Valley Stade Convention zählt zu den attraktivsten Treffen der Experten für Verbundwerkstoffe und karbonfaserverstärkte Kunststoffe im Leichtbau und versammelt Fachexperten aus weltweit tätigen Unternehmen und der Forschung. Mehr als 350 Fachbesucher aus 14 Nationen, u. a. Frankreich, Schweiz, Belgien, Finnland, Japan, Korea, VAE, USA etc., wurden zum Leichtbau-Forum 2014 registriert.

Die nunmehr 9. Internationale CFK-Valley Stade Convention findet am 16. + 17. Juni 2015 in niedersächsischen Stade statt und geht erstmals mit einem Partnerland – Belgien - an den Start. „Ziel ist es, sowohl den Wissenstransfer als auch die Synergieeffekte mit unseren belgischen Partnern auszubauen.

Die CFK-Valley Stade Convention bietet hierfür eine hervorragende Plattform. Belgien ist äußerst technologieorientiert mit zukunftsweisenden Projekten u.a. im Bereich des 3D-Druck.“, so Dr. Gunnar Merz, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender des CFK-Valley e.V..

Inhaltlich wird sich das Vortragsprogramm am Leitthema „Industrie 4.0 for Composites“ orientieren. Thematisch geclustert, werden etwa 20 Experten der CFK-Branche ihre neuesten Erkenntnisse und Ergebnisse in kompakten 25-minütigen Präsentationen vorstellen.

Die Hauptsessions für die Convention 2015 lauten:
- Self-enhancing composite processes
- Agile Production
- Efficient Production

Vortragsvorschläge können ab sofort eingereicht werden. Interessenten nutzen hierfür den „Call for Papaers“ zum Download oder bewerben sich auf der Seite der CFK-Valley Stade Convention GbR. Hier sind zudem detaillierte Beschreibungen der einzelnen Sessions nachzulesen. Einreichungsende ist der 16. Januar 2015. Alle Eingänge werden nach Bewerbungsende durch das „Board of Experts“ gesichtet und bewertet. Die Konferenzsprache ist Englisch. Die Teilnahme ist für bestätigte Referenten kostenfrei. 


Zum „Call for Papers“: www.cfk-convention.com/convention/cfp 
Zum „Board of Experts“: www.cfk-convention.com/convention/ta

Ergänzt wird die Vortragsreihe durch eine begleitende Fachausstellung. Führende Unternehmen und renommierte Institute präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen entlang der gesamten CFK-Wertschöpfungskette, von der Faserherstellung bis hin zum Recycling-Prozess. Erwartet werden dürfen u.a. namhafte Partner wie AIRBUS Operations GmbH, AIRTECH EUROPE Sarl und Evonik Industries AG. Der CFK-Valley e.V. wird erneut mit einen 60 qm großen Gemeinschaftsstand vertreten sein. Hier finden Mitglieder des Vereins hervorragende Präsentationsmöglichkeiten in einer starken Gemeinschaft.

Alle Informationen zu Teilnahme- und Ausstellungsmöglichkeiten unter: www.cfk-convention.com


9. Internationale CFK-Valley Stade Convention
16. – 17. Juni 2015
Fachveranstaltung im Zielfeld kohlenstofffaserverstärkter Kunststoffe
STADEUM, Stade

Organisation & Kontakt
CFK-Valley Stade Convention GbR
Ottenbecker Damm 12
21684 Stade

Tel.: +49 4141 40740-22
info@cfk-convention.com
www.cfk-convention.com

Melanie Teichmann | CFK-Valley Stade Convention GbR

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit