Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

9. HepNet Symposium mit aktuellen Themen der Hepatologie

11.04.2012
Auf dem 9. HepNet Symposium am 15. und 16. Juni 2012 in Hannover referieren und diskutieren renommierte Experten wichtige Themen der Hepatologie wie die seit dem letzten Jahr zugelassenen neuen Substanzen zur Therapie der HCV, die Therapie des Hepatozellulären Karzinoms und Lebertransplantation bei alkoholischen Lebererkrankungen.

Die erste Sitzung am Freitag widmet sich dem Hepatozellulären Karzinom (HCC). Hier werden die neuesten Entwicklungen im Bereich der HCC-Therapie in grundlagenorientierten Vorträgen vorgestellt und die aktuell erarbeitete Leitlinie zur Therapie des HCC präsentiert.

Ein Jahr nach der Zulassung der ersten direkt antiviralen Medikamente zur Behandlung der chronischen Hepatitis C werden in der zweiten Sitzung des 9. HepNet Symposiums Erfahrungen aus der Praxis und die zukünftigen Entwicklungen der HCV-Therapie vorgestellt. Anschließend diskutieren und beantworten Experten in einer Podiumsdiskussion die wichtigsten Fragen rund um die Triple-Therapien.

In einer weiteren Sitzung wird (in englischer Sprache) das kontroverse Thema „Alkoholische Lebererkrankung und Transplantation“ diskutiert. Die Special Lecture zu diesem Thema hält Professor Philippe Mathurin aus Lille.

In den beiden Sitzungen am Samstag stehen verschiedene Aspekte der Virushepatitis im Fokus. In den Time-Slots der Partner der Deutschen Leberstiftung werden u. a. interaktive Falldiskussionen zur Hepatitis C geführt und neue Daten zur Triple-Therapie präsentiert. Weitere Themen sind die personalisierte Therapie der Hepatitis B und C sowie das Langzeitmanagement der Hepatitis B. Abschließend werden aktuelle Daten zu medikamentös-toxischen Lebererkrankungen aus einem Kooperationsprojekt der Deutschen Leberstiftung vorgestellt.

„Das 9. HepNet Symposium wird eine hochkarätige Veranstaltung – sowohl in Bezug auf die Inhalte als auch in Bezug auf die Referenten und Vorsitzenden. Dazu kommt noch die Möglichkeit des kollegialen Austauschs, den wir sehr fördern. Damit hat sich unser Symposium als eine wichtige Veranstaltung in der deutschen Hepatologie etabliert“, beurteilt Prof. Dr. Michael P. Manns, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Leberstiftung, das

9. HepNet Symposium. „Wir danken allen Referenten, Vorsitzenden und dem Programmkomitee für dieses herausragende Programm und freuen uns auf möglichst viele Teilnehmer am 15. und 16. Juni in Hannover“.

Weitere Informationen und das komplette Programm des 9. HepNet Symposiums gibt es unter: http://www.deutsche-leberstiftung.de/symposium. Dort besteht auch die Möglichkeit, sich online anzumelden. Bei Fragen steht die Geschäftsstelle der Deutschen Leberstiftung unter Telefon 0511 532 6819 gern zur Verfügung.

Programmkomitee: Prof. Dr. med. Martina Müller-Schilling, Regensburg; Priv. Doz. Dr. med. Holger Hinrichsen, Kiel; Prof. Dr. med. Marcus Schuchmann, Mainz; Dr. med. Beate K. Straub, Heidelberg; Dr. med. Christoph Welsch, Frankfurt; Priv. Doz. Dr. med. Markus Cornberg, Hannover

Die Deutsche Leberstiftung
befasst sich mit der Leber, Lebererkrankungen und ihren Behandlungen. Sie hat das Ziel, die Patientenversorgung zu verbessern und die öffentliche Wahrnehmung für Lebererkrankungen zu steigern, damit diese früher erkannt und geheilt werden können. Die Deutsche Leberstiftung bietet außerdem Information und Beratung für Betroffene und Angehörige in medizinischen Fragen. Weitere Informationen: http://www.deutsche-leberstiftung.de.

BUCHTIPP: „Das Leber-Buch“ der Deutschen Leberstiftung informiert umfassend und allgemeinverständlich über die Leber, Lebererkrankungen, ihre Diagnosen und Therapien. Für jedes verkaufte Buch geht € 1,- als Spende an die Deutsche Leberstiftung. „Das Leber-Buch“ ist im Buchhandel erhältlich: ISBN 978-3-89993-588-2, € 14,95.

Kontakt:
Deutsche Leberstiftung
Bianka Wiebner
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover
Tel 0511 – 532 6815
Fax 0511 – 532 6820
presse@deutsche-leberstiftung.de

Bianka Wiebner | idw
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-leberstiftung.de
http://www.deutsche-leberstiftung.de/symposium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht 6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“
18.01.2018 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten