Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

9. Forum Wissenschaftskommunikation in Bielefeld startet am 5. Dezember

28.11.2016

Wen erreicht die Wissenschaft heute? Mit neuen Kommunikationsstrategien Forschung und Gesellschaft zusammenbringen

Rund 500 Kommunikatoren aus Wissenschaft und Forschung sind Anfang Dezember zu Gast in Bielefeld. Unter dem Motto „Wissenschaft für alle?!“ diskutieren sie auf dem 9. Forum Wissenschaftskommunikation aktuelle Strategien zur Vermittlung von Themen aus der Forschung.

Wissenschaft im Dialog (WiD) organisiert diese größte Fachtagung für Wissenschaftskommunikation im deutschsprachigen Raum vom 5. bis 7. Dezember 2016 dieses Jahr in Bielefeld. Das Forum Wissenschaftskommunikation dient als Vernetzungsplattform für Wissenschaftler, Journalisten, Vertreter von Hochschulen, Forschungseinrichtungen und für alle, deren Interesse der Kommunikation von Wissenschaft gilt.

„Der große Zuspruch und die steigende Aufmerksamkeit für das Forum Wissenschaftskommunikation zeigen, dass unser Metier immer mehr an Bedeutung gewinnt“, sagt Markus Weißkopf, Geschäftsführer von WiD.

„Wenn Wissenschaft zwar immer mehr unser alltägliches Leben beeinflusst, gleichzeitig aber die Skepsis gegenüber Fakten und Experten steigt, dann brauchen wir mehr und bessere Vermittlung zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Dafür engagiert sich „Wissenschaft im Dialog“ auch außerhalb des Forum Wissenschaftskommunikation. Mit Bielefeld haben wir in diesem Jahr einen Ort gewählt, der in besonderer Weise diese Vermittlung unterstützt. Sei es mit dem internationalen Wissenschaftswettbewerb FameLab oder dem Science Festival GENIALE.“

Martin Knabenreich, Geschäftsführer von Bielefeld Marketing, sagt: „Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr Gastgeber zu sein. Mit einer Universität, sechs Fachhochschulen und rund 35.000 Studierenden ist Bielefeld nicht nur eine lebendige Hochschulstadt, mit Einrichtungen wie dem Wissenschaftsbüro von Bielefeld Marketing konnte die Stadt darüber hinaus immer wieder europaweit beachtete Impulse beim Thema Wissenschaftskommunikation setzen. Wissenschaft und Bildung bewegen die Stadt – also ein idealer Ort zum fachlichen Austausch“.

Auch Forscher aus Bielefeld beteiligen sich am Forum Wissenschaftskommunikation: So konnte der Communicatorpreisträger 2016 und Professor am Institut für Interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld, Andreas Zick, als Eröffnungsredner gewonnen werden. Er befasst sich mit der Frage, was Kommunikation in Zeiten von Diskriminierung und Gewalt gegen Minderheiten leisten kann.

Die britische Kommunikationsspezialistin und politische Beraterin Melanie Smallman vom University College London (UCL) spricht über aktuelle Entwicklungen der Wissenschaftskommunikation in Europa angesichts wachsenden Nationalismus‘ und der derzeit vieldiskutierten postfaktischen Zeiten. Weitere Themen des Forums sind Bürgerbeteiligung sowie die Förderung von wissenschaftlichem Nachwuchs und Chancengleichheit.

Das 9. Forum Wissenschaftskommunikation wird gefördert von der Klaus Tschira Stiftung und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Die Veranstaltung wird unterstützt von Bielefeld Marketing, dem Verkehrsverein Bielefeld e. V., academics, Die Zeit, facts and fiction und Voice Republic.

Information und Anmeldung: www.forum-wissenschaftskommunikation.de

Ihre Ansprechpartnerinnen bei Wissenschaft im Dialog (WiD):

Projektleiterin Forum Wissenschaftskommunikation
Hella Grenzebach
Tel.: 030 2062295-45
Hella.grenzebach@w-i-d.de

Weitere Informationen:

http://www.forum-wissenschaftskommunikation.de

Dorothee Menhart | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Metalle verbinden ohne Schweißen

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Revolutionär: Ein Algensaft deckt täglichen Vitamin-B12-Bedarf

23.04.2018 | Medizin Gesundheit

Wie zerfallen kleinste Bleiteilchen?

23.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics