Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

9. CFK-Valley Stade Convention (16.-17. Juni 2015) veröffentlicht Fachprogramm zum Top-Thema „Industry 4.0 for Composites“

20.03.2015

Partnerland Belgien präsentiert eigene Vortragssession mit dem führenden Netzwerk „Agoria“.

Rund 400 Experten jährlich - Hersteller und Anwender, Forscher und Entwickler sowie Ingenieure und Entscheidungsträger aus den Bereichen Automotive, Luft- und Raumfahrt sowie der Zuliefer- und Recyclingindustrie nutzen die CFK-Valley Stade Convention als etablierte Plattform, um sich über aktuelle Entwicklungen und Projekte der „CFRP-Welt“ zu informieren.

Im Fokus stehen dabei besonders der bilaterale Wissens- und Erfahrungsaustausch mit Referenten und Ausstellern sowie Fachbesuchern aus aller Welt.

Unter dem Top-Thema 2015 „Industry 4.0 for Composites“ dürfen über 20 hochkarätige Vorträge renommierter Unternehmen, Institute und Netzwerke erwartet werden.
Den Einstieg in die 1,5-tägige Konferenz präsentieren die KeyNote-Sprecher:

  • Eva Brockhaus, NKS – Nationale Kontaktstelle Werkstoffe im EU-Programm Horizont 2020, sowie
  • Prof. Dr.-Ing. Berend Denkena, Leiter des Instituts für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen der Leibniz Universität Hannover.

Das englischsprachige Programm ist thematisch in vier Sessions gegliedert und betrachtet nachstehende Schwerpunkte:
16. Juni 2015: „Agile Production“ (Vortrags-Auszug, u.a.):

  • Wilhelm Rupertsberger, Fill Gesellschaft m.b.H. (Gurten, Austria) -
    „The 4 x 4 Strategy in the Automation of Processes for Composite Processing“
  • Priv.-Doz. Prof. (Clemson University) Dr. Yves-Simon Gloy, RWTH Aachen University - ITA (Aachen)
    - „Industry 4.0 - A (R)evolution for the Automated Composites Manufacturing?“

16. Juni 2015: „Efficient Production“ (Vortrags-Auszug, u.a.):

  • Uwe Lang, Evonik Industries AG (Darmstadt) - „Efficent Core Production for low Cost and integral automotive Structures“
  • Dr. Johannes Treiber, Coriolis Composites GmbH (Augsburg) - „Automated Manufacturing for Mass Production and Low-cost materials -Latest works from Coriolis Composites“

17. Juni, 2015: „Self-enhancing Composite Processes“ (Vortrags-Auszug, u.a.):

  • Dr. John Klintworth, Dassault Systemes UK Limited (Surrey, UK) - „Revolutionizing Lightweight Composites Development through Integrated Simulation, Manufacturing and Test“
  • Dr. Christian Weimer, AIRBUS Group Innovations (Taufkirchen) - „AFP-In-Process-QA – A Key Enabler for Digitalized CFRP Manufacturing“

Partnerland der diesjährigen Convention ist Belgien. Vertreten durch „Agoria“, der mit rund 1.700 Mitgliedsunternehmen Belgiens größten Arbeitgeberverband darstellt, präsentieren die belgischen Partner neben einem Gemeinschaftsstand auch eine eigene Programmsession am 16. Juni 2015. Zu hören werden u.a. sein:

  • Dr. Eli Voet, Com&Sens bvba (Zwijnaarde, Belgium) - “Can a Dream of self-sensing composite Material become Reality?“ - Current and Future Possibilities for embedded fibre optic sensing
  • Delphine Carrella, Siemens Industry Software NV (Leuven, Belgium) - „Addressing the design Challenges in composite product Development and Manufacturing“

Das Vortragsprogramm mit weiteren Informationen zu Redebeiträgen, Referenten und der begleitenden Fachausstellung stehen online zur Verfügung: www.cfk-convention.com/program_2015

Für die Teilnahme ist eine schriftliche Anmeldung im Vorfeld notwendig.
Pressevertreter, die sich zur CFK-Valley Stade Convention akkreditieren möchten, senden ihre Anfrage an info@cfk-convention.com  

Über die CFK-Valley Stade Convention:
Die international bedeutende CFK-Valley Stade Convention zählt zu den attraktivsten Treffen im Zielfeld CFK und versammelt Fachexperten aus weltweit tätigen Unternehmen und der Forschung. Rund 400 Experten, Vertreter aus Industrie, Wissenschaft, Politik, Verbänden und Medien werden jährlich zur Fachtagung mit angebundener Ausstellung im niedersächsischen Stade registriert. Weitere Informationen sowie Nachberichte stehen online zur Verfügung oder können beim Organisationsteam angefordert werden. www.cfk-convention.com


9. Internationale CFK-Valley Stade Convention
16. – 17. Juni 2015
Fachveranstaltung im Zielfeld kohlenstofffaserverstärkter Kunststoffe
STADEUM, Stade

i.A. Melanie Teichmann
CFK-Valley Stade Convention GbR
Ottenbecker Damm 12
21684 Stade

Phone +49 4141 40740-22
Fax +49 551 49601-49
info(at)cfk-convention.com
www.cfk-convention.com

c/o innos - Sperlich GmbH
Bürgerstrasse 44/42
D-37043 Göttingen
Fon: +49 551 / 49601-0
e-Mail: info@innos-sperlich.de
www.innos-sperlich.de

Marco Küster | CFK-Valley Stade Convention GbR

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Helmholtz International Fellow Award für Sarah Amalia Teichmann

20.01.2017 | Förderungen Preise

Ionen gegen Herzrhythmusstörungen – Nicht-invasive Alternative zu Katheter-Eingriff

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie