Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

7. Internationale Fachmesse und Wissensforum für automatische Identifikation

09.02.2011
EURO ID 2011 geht nach Berlin
5. - 7. April 2011, Messegelände Berlin
Vom 5. bis 7. April 2011 verbindet die EURO ID 2011 auf dem Berliner Messegelände Menschen, Business und Technologie miteinander:

Für Experten und Entscheider ist die EURO ID 2011 ein Muss, um sich über die neuesten Trends rund um AutoID, Sensorik, 2D-Code, Biometrie, Barcodes, sichere Identität und Kartensysteme zu informieren. Aussteller und Fachverbände zeigen neueste Entwicklungen unter anderem aus den Bereichen Kartensysteme, Mobile Marketing, Gesundheitswesen, Textil, Handel und Sichere Identität. Wir sehen im Zusammenspiel von AutoID- und Informations- und Systemtechnik enormes Potenzial, um neue Kompetenzfelder für die Standorte Deutschland und Europa zu schaffen", erläutert Jens Oliver Mayer, Managing Director des Veranstalters Informa Business Communication, Düsseldorf.

Kongress zur Sicheren Identität und IUID-Workshop Der Fraunhofer Innovationscluster Secure Identity Berlin Brandenburg veranstaltet am 5. April im Rahmen der EURO ID-Messe den 3. Kongress "Sichere Identität". Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit zum wissenschaftlichen Austausch über alle Facetten von der Personenidentität bis zur Produktidentität, von der Biometrie bis zur RFID-Technologie. Neben dem wissenschaftlichen Schwerpunkt werden auch die industrielle Umsetzung und die wirtschaftliche Betrachtung diskutiert.

Seit letztem Jahre verlangt das Department of Defense (DoD) der USA die Kennzeichnung mit der Identifikationsmarke "IUID" (Item Unique Identification). NATO-Partner schließen sich aktiv dem Projekt an. Der Workshop IUID informiert über die Anforderungen an Lieferanten von Objekten, Geräten, Komponenten und Ersatzteilen.

"IUID's" werden untrennbar auf diesen Objekten aufgebracht, damit diese jederzeit innerhalb der Einrichtungen von DoD und NATO eindeutig identifiziert werden können. Am 6. und 7. April jeweils von 14:00-17:00 können sich Messebesucher, die Lösungen für teilegenaues Tracking & Tracing benötigen, kostenlos informieren.

Referenten aus den Expertenkreisen für AutoID und Anwender berichten über organisatorische und technologische Details und stehen zur Diskussion über individuelle Identifikationslösungen zur Verfügung.

Ein Schwerpunkt dazu sind die Methoden der Direktmarkierung (DPM) mit den relevanten DIN- und ISO-Standards. Ausrichter des Workshops sind AIM, Eurodata Council und Informa.

Konferenz "Leaders in Automatic Identification" Die messebegleitende Fachkonferenz vom 5.-7. April ist eine weitere Plattform, um sich mit Spezialisten und den Entscheidungsträgern der AutoID-Branche über Themen wie Banking und Payment, Secure Object Identification, Logistics und Maintenance sowie Healthcare und Pharmaceuticals auszutauschen.

EURO ID 2011 als Networking-Plattform

Ausgebaut wird auch die Möglichkeit, die Messe über das im letzten Jahr erfolgreiche Business Matching als Kontaktbörse zu nutzen.
"Schon im Vorfeld der EURO ID 2011 können interessierte Besucher und Aussteller mithilfe des Business Matching-Tools den passenden Geschäftspartner online finden, Gesprächstermine vorab vereinbaren und dann ihre Kontakte während der EURO ID Fachmesse vor Ort treffen", erläutert Dino Celjo, Marketing Manager beim Messeveranstalter, das Konzept. Die Aussteller zeigten sich davon sehr angetan: "Wir sind mit der Messe sehr zufrieden, weil wir unsere Produkte ausgezeichnet präsentieren und gute Kundenkontakte knüpfen konnten. 50 gute Leads sind für eine Fachmesse wirklich ungewöhnlich." Auf besonders positive Resonanz stießen zudem die neuen AutoID-Spotlights mit praktischen Branchenbeispielen aus Handel, Luftfahrt sowie Automobil- und Bauindustrie. Das "Tracking & Tracing Theatre" (T&TT) wird ebenfalls wieder ein zentraler Anlaufpunkt auf der Messe sein. Im letzten Jahr verfolgten mehr als 250 Interessenten die Live-Vorführungen über den Einsatz von AutoID-Technologie in der Lieferkette von Automobilherstellern.

6. European AutoID-Award

Auch in diesem Jahr können sich Unternehmen für den "European AutoID-Award" bewerben, der 2011 bereits zum sechsten Mal verliehen wird. Bewerbungen sind in den Kategorien RFID, Optische Identifikation, Sichere Objektidentität und Innovatives Unternehmen möglich. Die Award-Verleihung erfolgt im Rahmen der EURO ID Messe 2011.

Nähere Informationen dazu: www.euro-id-messe.de/award

Pressekontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
Informa Business Communication - a division of Euroforum Deutschland SE Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86-33 80
E-Mail: presse@euroforum.com

Claudia Büttner | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euro-id-messe.de
http://www.ibc-informa.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017
24.07.2017 | Universität Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie