Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

7. EUROFORUM-Jahrestagung: Umsatzsteuer 2008/2009

27.10.2008
Die neue Umsatzsteuer: Fluch oder Segen?
1. und 2. Dezember 2008, Frankfurt/Main
„Eigentlich hätte es das Umsatzsteuerrecht verdient, dass etwas mehr Ruhe einkehrt. Aber diese Hoffnung hat auch im Jahr 2008 getrogen: Gesetzgebung, Verwaltung und Rechtsprechung haben auch im laufenden Jahr 2008 nichts an Dynamik verloren“, erklärt Jörg Kraeusel, Ministerialdirigent des Bundesministeriums der Finanzen.

Zusammen mit zahlreichen Experten spricht Kraeusel auf der 7. EUROFORUM-Jahrestagung „Umsatzsteuer 2008/2009“ (1. und 2. Dezember 2008 in Frankfurt am Main) über die aktuellen Umsatzsteuer-Entwicklungen und Rechtsprechungen des Europäischen Gerichtshofs (EuGH). Weitere Themen der Konferenz sind die Umsetzung des Mehrwertsteuerpakets, die Bekämpfung von Steuerbetrug sowie die Möglichkeiten der Steuerbefreiungen bei innergemeinschaftlichen Lieferungen.

Das Programm ist im Internet abrufbar:
www.euroforum.de/inno-umsatzsteuer08


Das Mehrwertsteuerpaket in der Praxis

Nach den neuen Vorschriften werden ab 1. Januar 2010 Dienstleistungen, die ein Unternehmen für ein anderes Unternehmen erbringt, dort besteuert, wo der Kunde ansässig ist, und nicht an dem Ort der Niederlassung des Dienstleistungserbringers. Dagegen werden Dienstleistungen von Unternehmen an private Verbraucher nach wie vor an dem Ort besteuert, an dem der Dienstleistungserbringer ansässig ist. „Das Mehrwertsteuerpaket bedingt die größten Änderungen im Umsatzsteuerrecht seit der Schaffung des EU-Binnenmarkts im Jahre 1993“, sagt Karl-Heinz Haydl (General Electric). Ob das Paket, das als Vereinfachung für Unternehmen gedacht war, in der Praxis auch funktionieren wird, erörtert der Steuerexperte zusammen mit Ralph E. Korf (PricewaterhouseCoopers AG) und weiteren Referenten des Tages in einer Podiumsdiskussion.

Aktuelle Änderungen beim Umsatzsteuerrecht

Die beiden neuen im September 2008 ergangenen BMF-Schreiben zur Immobilienbesteuerung stellen eine Abkehr von bisherigen Verwaltungspositionen dar und sollen letzte Zweifelsfragen klären. Speziell umsatzsteuerrechtliche Fragestellungen beim Erwerb und der Bebauung von Immobilien sind häufig mit gravierenden finanziellen Auswirkungen verbunden. Dr. Oliver Zugmaier (Kanzlei Küffner, Maunz, Langer und Zugmaier) erläutert die Rechtssprechung des Bundesfinanzhofs (BFH). Auch zu der stets kontrovers diskutierten Thematik der innergemeinschaftlichen Lieferungen ist in Kürze ein neues BMF-Schreiben zu erwarten. Dabei stehen die Buch- und Belegnachweise im Vordergrund. Der Entwurf sorgt schon jetzt für Zündstoff. Über die anstehende Neuregelung spricht Matthias Feldt (ThyssenKrupp AG).

Steuerrichtlinien der EU-Kommission

„Die vorliegenden Richtlinien-Vorschläge der Europäischen Kommission sowie die anstehenden Gesetzesänderungen und Verwaltungsanweisungen werden größtenteils leider wieder keinen Beitrag zur systematischen Vereinfachung und zum leichteren Vollzug bringen“, prognostiziert Werner Widmann, Ministerialdirigent des Finanzministeriums des Landes Rheinland-Pfalz. Über die Rechtsprechung des EuGH und des BFH zum Rechtsmissbrauch diskutiert Widmann zusammen mit Georg von Streit (Deutsche Post AG), Ralph E. Korf (PricewaterhouseCoopers AG), Dr. Oliver Zugmaier (Kanzlei Küffner, Maunz, Langer und Zugmaier) und Christoph Schlief (Dresdner Bank AG). „Zur Bekämpfung des Mehrwertsteuerbetrugs sind wirkungsvolle Maßnahmen erforderlich. Diese Maßnahmen dürfen jedoch nicht zu zusätzlichen Belastungen für die steuerehrlichen Unternehmen oder einer Aufweichung des Bankgeheimnisses führen“, beurteilt Schlief die derzeitige Rechtslage.

Weitere Informationen:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 81
Fax: +49 211/96 86-43 81
E-Mail: presse@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2007 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 43 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2007 bei circa 62 Millionen Euro.

Annika Keller | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität
23.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

nachricht Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen
23.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie