Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

7. EUROFORUM-Jahrestagung: Betreuung privater Vermögen 2009

26.11.2008
Vermögensverwaltung im Zeichen der Erbschaft- und Abgeltungsteuer
29. und 30. Januar 2009, Grandhotel Schloss Bensberg, Bergisch Gladbach
Nach über zweijährigem Ringen um eine Erbschaftsteuerreform zeichnet sich nun eine Lösung bis Ende des Jahres ab. Der Kompromiss der großen Koalition ist zwar weiter umstritten, sieht aber für Familienunternehmen eine Steuerbefreiung vor, wenn der Betrieb im Kern zehn Jahre weitergeführt wird und eine bestimmte Anzahl von Arbeitsplätzen erhalten bleibt. Wenn die Substanz eines Unternehmens allerdings nur sieben Jahre fortgeführt wird, werden 15 Prozent Steuer fällig. (Quelle: tagesschau.de, 25.11.2008)

Die 7. EUROFORUM-Jahrestagung „Betreuung privater Vermögen 2009“ (29. und 30. Januar 2009, Bergisch Gladbach) greift die Auswirkungen der Erbschaftsteuerreform auf die Vermögensstrukturierung auf. Die Rechtslage nach in Kraft treten der Erbschaftsteuerreform am 1. Januar 2009 erläutert unter anderen Wilfried Mannek (Finanzministerium des Landes NRW). Neben den neuen Bewertungsgrundlagen für Grundbesitz und betriebliches Vermögen geht er auf neue Verschonungs- und Behaltungsregelungen, Steuerklassen, Steuertarife und Freibeträge ein.

Ab dem 1. Januar 2009 wird auch die Kapitalertragsteuer durch die Abgeltungsteuer ersetzt. Die Auswirkung der Abgeltungsteuer auf die Vermögensverwaltung ist eines der Themen von Dr. Michael Schwenke (Bayerisches Staatsministerium der Finanzen). Er geht darüber hinaus auf grenzüberschreitende Sachverhalte und Quellensteueranrechnungen ein. Die Steuervorteile, die durch eine Verlagerung von Vermögen ins Ausland bisher möglich sind, sollen nach Plänen des EU-Steuerkommissars Laslo Kovacs durch eine Verschärfung der EU-Zinsbesteuerungsrichtlinie eingeschränkt werden. Demnach sollen künftig nicht nur natürliche Personen, sondern auch Begünstigte hinter Stiftungen, Trusts und steuerbefreiten Gesellschaften außerhalb der EU unter die Quellensteuerpflicht fallen.

Über die Folgen der Finanzrechtsprechung auf die Betreuung privater Vermögen spricht der Steuer- und Rechtsexperte Prof. Dr. Georg Crezelius (Otto-Friedrich-Universität Bamberg). Er geht unter anderen auf Fallstricke bei privat gehaltenen Beteiligungen an Kapitalgesellschaften sowie auf ertragsteuerrechtliche Probleme bei Einbringung in inländische und ausländische Familienstiftungen ein. In der großen Podiumsdiskussion der etablierten EUROFORUM-Jahrestagung für Vermögensverwalter gehen die Referenten des Tages auf aktuelle Praxisfälle zur Besteuerung privater Vermögen ein.

Mit der „Germany 1 Acquisition Limited“ hat die Deutsche Bank im Sommer das erste sogenannte „SPAC“ (Special Purpose Acquisition Company) an die Börse gebracht. Mit diesem Finanzinstrument soll auch Mittelständlern die Möglichkeit eröffnet werden, Finanzmittel über den Kapitalmarkt zu genieren. Dafür wird eine zunächst leere Unternehmenshülle an die Börse gebracht, die später durch die Beteiligung an einem Mittelständler zum Leben erwachsen soll. Roland Framhein (Deutsche Bank) stellt die Funktionsweisen von SPACs im Unterschied zum klassischen Private Equity vor und erläutert deren Perspektiven auf dem deutschen Markt.

Ausgewählte Praxisfälle bei der Strukturierung von Großvermögen wie beispielsweise Strategien zur optimalen Verlustnutzung zeigt der Vorsitzende der Jahrestagung Prof. Dr. Andreas Söffing (SJ Berwin LLP) auf.

Das vollständige Programm ist abrufbar unter:
www.euroforum.de/inno-vermoegen09


Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/vermoegen09

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni
22.06.2017 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie