Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

7. EUROFORUM-Jahrestagung: Betreuung privater Vermögen 2009

26.11.2008
Vermögensverwaltung im Zeichen der Erbschaft- und Abgeltungsteuer
29. und 30. Januar 2009, Grandhotel Schloss Bensberg, Bergisch Gladbach
Nach über zweijährigem Ringen um eine Erbschaftsteuerreform zeichnet sich nun eine Lösung bis Ende des Jahres ab. Der Kompromiss der großen Koalition ist zwar weiter umstritten, sieht aber für Familienunternehmen eine Steuerbefreiung vor, wenn der Betrieb im Kern zehn Jahre weitergeführt wird und eine bestimmte Anzahl von Arbeitsplätzen erhalten bleibt. Wenn die Substanz eines Unternehmens allerdings nur sieben Jahre fortgeführt wird, werden 15 Prozent Steuer fällig. (Quelle: tagesschau.de, 25.11.2008)

Die 7. EUROFORUM-Jahrestagung „Betreuung privater Vermögen 2009“ (29. und 30. Januar 2009, Bergisch Gladbach) greift die Auswirkungen der Erbschaftsteuerreform auf die Vermögensstrukturierung auf. Die Rechtslage nach in Kraft treten der Erbschaftsteuerreform am 1. Januar 2009 erläutert unter anderen Wilfried Mannek (Finanzministerium des Landes NRW). Neben den neuen Bewertungsgrundlagen für Grundbesitz und betriebliches Vermögen geht er auf neue Verschonungs- und Behaltungsregelungen, Steuerklassen, Steuertarife und Freibeträge ein.

Ab dem 1. Januar 2009 wird auch die Kapitalertragsteuer durch die Abgeltungsteuer ersetzt. Die Auswirkung der Abgeltungsteuer auf die Vermögensverwaltung ist eines der Themen von Dr. Michael Schwenke (Bayerisches Staatsministerium der Finanzen). Er geht darüber hinaus auf grenzüberschreitende Sachverhalte und Quellensteueranrechnungen ein. Die Steuervorteile, die durch eine Verlagerung von Vermögen ins Ausland bisher möglich sind, sollen nach Plänen des EU-Steuerkommissars Laslo Kovacs durch eine Verschärfung der EU-Zinsbesteuerungsrichtlinie eingeschränkt werden. Demnach sollen künftig nicht nur natürliche Personen, sondern auch Begünstigte hinter Stiftungen, Trusts und steuerbefreiten Gesellschaften außerhalb der EU unter die Quellensteuerpflicht fallen.

Über die Folgen der Finanzrechtsprechung auf die Betreuung privater Vermögen spricht der Steuer- und Rechtsexperte Prof. Dr. Georg Crezelius (Otto-Friedrich-Universität Bamberg). Er geht unter anderen auf Fallstricke bei privat gehaltenen Beteiligungen an Kapitalgesellschaften sowie auf ertragsteuerrechtliche Probleme bei Einbringung in inländische und ausländische Familienstiftungen ein. In der großen Podiumsdiskussion der etablierten EUROFORUM-Jahrestagung für Vermögensverwalter gehen die Referenten des Tages auf aktuelle Praxisfälle zur Besteuerung privater Vermögen ein.

Mit der „Germany 1 Acquisition Limited“ hat die Deutsche Bank im Sommer das erste sogenannte „SPAC“ (Special Purpose Acquisition Company) an die Börse gebracht. Mit diesem Finanzinstrument soll auch Mittelständlern die Möglichkeit eröffnet werden, Finanzmittel über den Kapitalmarkt zu genieren. Dafür wird eine zunächst leere Unternehmenshülle an die Börse gebracht, die später durch die Beteiligung an einem Mittelständler zum Leben erwachsen soll. Roland Framhein (Deutsche Bank) stellt die Funktionsweisen von SPACs im Unterschied zum klassischen Private Equity vor und erläutert deren Perspektiven auf dem deutschen Markt.

Ausgewählte Praxisfälle bei der Strukturierung von Großvermögen wie beispielsweise Strategien zur optimalen Verlustnutzung zeigt der Vorsitzende der Jahrestagung Prof. Dr. Andreas Söffing (SJ Berwin LLP) auf.

Das vollständige Programm ist abrufbar unter:
www.euroforum.de/inno-vermoegen09


Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/vermoegen09

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit