Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

60. Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress

20.07.2011
27. - 29. September 2011, Congress Centrum Bremen

Im Rahmen des 60. Jubiläums bietet der größte nationale Luft- und Raumfahrtkongress ein noch vielfältigeres Programm.

Erstmalig wird das wissenschaftliche Vortragsprogramm 8-zügig, parallel an allen drei Kongresstagen, angeboten. In 70 Sitzungen in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt und Querschnittsthemen werden rund 300 Vorträge präsentiert. Ein Teil der wissenschaftlichen Arbeiten wird im Rahmen von Postern vorgestellt. Nach dem großen Erfolg der Weiterbildungsangebotes auf dem DLRK 2010 in Hamburg, wird den Kongressbesuchern auch in diesem Jahr der Besuch eines Themenblocks ermöglicht.

Zur Eröffnungsveranstaltung werden insbesondere der Abteilungsleiter für Technologiepolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Dr. Sven Halldorn sowie der Präsident des Senats und Bürgermeister der Freien Hansestadt Hamburg, Jens Böhrnsen, erwartet. Auch von Seiten des BDLI wird ein Vortrag gehalten. Der Empfang der Freien und Hansestadt Bremen findet in Kooperation mit dem City Airport Bremen in der Bremenhalle am Dienstag, 27. September, statt.

Mit über 20 Ausstellern im Foyer des CCB und interessanten technischen Besichtigungstouren wird den Kongressteilnehmern ein abwechslungsreiches Programm geboten. Geführte Besichtigungen finden bei bekannten Bremer Firmen und Institutionen aus der Luft- und Raumfahrt statt: Airbus, EADS Astrium, Deutsche Flugsicherung (DFS), Institut für Raumfahrtsysteme des DLR, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM).

Die City Airport Bremen Lounge offeriert den Kongressteilnehmern speziell in den Pausen eine besondere Rückzugsmöglichkeit zum Netzwerken.

Aus besonderem Anlass wird die 50-Jahr–Feier von EADS Astrium den Rahmen des diesjährigen Gesellschaftsabends am Mittwoch, 28. September, im großen Hanse Saal des CCB bilden.

Nachwuchsförderung wird auf diesem Kongress groß geschrieben.

Im Rahmen der „100-Studenten-Aktion“ erhalten StudentInnen durch das gemeinsame Sponsoring mit Rolls-Royce Deutschland freien Zutritt zum Kongress. Vertreter von Rolls-Royce werden die Studentinnen am Eröffnungstrag begrüßen. Darüber hinaus werden die Studentinnen auch von Mitarbeitern des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt willkommen geheißen.

Auf der Eröffnungsveranstaltung am Dienstag, 27. September, werden 17 NachwuchspreisträgerInnen ausgezeichnet. Die herausragenden Dissertationen, Bachelor- Studien- und Diplomarbeiten sind Bestandteil des wissenschaftlichen Programms.

Am Mittwoch, 28. September, finden die Nachwuchstagung und der Schülertag statt. Auf der 21. Nachwuchstagung präsentieren Studierende aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt sowie SchülerInnen der Gymnasien, Realschulen und Fach- und Berufsoberschulen ihre wissenschaftlichen Projekt- und Forschungsarbeiten als Vortrag. Beim diesjährigen Papierflieger- und Modellraketenwettbewerb „Bremen lernt fliegen" sollen Schülerinnen und Schüler von der Grundschule bis zur Oberstufe in die Themen der Aerodynamik und Pyrotechnik eingeführt werden.

Im Rahmen der kongressbegleitenden Ausstellung stellen DGLR-Nachwuchsgruppen und Studenteninitiativen ihre Projekte im Foyer vor.

Die DGLR bietet Ihnen im CCB Sitzungsräume für bis zu 70 Personen für Ihre Besprechungen an.

Weitere Informationen und die Anmeldung zum Kongress über unsere Webseite www.dlrk2011.dglr.de.

Kirsten Werner | DLRK - DGLR e.V.
Weitere Informationen:
http://www.dglr.de
http://www.dlrk2011.dglr.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
24.04.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht 3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg
24.04.2017 | Hochschule Mannheim - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung