Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

6. TechnologieTag Teltow

02.04.2009
Forschungsergebnisse zur Krebsfrüherkennung sowie Patientenmonitoring für klinische Forschung und Praxis

Auf dem 6. TechnologieTag Teltow am 3. April 2008 präsentiert sich die Technische Fachhochschule Wildau wieder als kompetenter Wissenschaftspartner der Wirtschaft in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg, insbesondere der kleinen und mittleren Unternehmen.

Im Mittelpunkt stehen hoch aktuelle Forschungsergebnisse aus den Bereichen Medizintechnik und Telemedizin.

Innerhalb eines von der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) geförderten Kooperationsprojektes mit TFH-Bioinformatikern wurde eine von der MedInnovation GmbH, Wildau, zur Krebsdiagnostik eingesetzte Technologie weiterentwickelt.

Das Verfahren und ein spezieller Analysator des mittelständischen Unternehmens werden eingesetzt, um Serumalbumin - ein Bestandteil des Blutplasmas, der für den Stofftransport im Blut zuständig ist - in einem einfach durchzuführenden Labortest mittels Elektronenspinresonanz-Spektroskopie (ESR) zu untersuchen. Dieser Test eignet sich zur Früherkennung von Krebserkrankungen, da sich die ESR-Spektren des Serumalbumins von Gesunden und Krebspatienten signifikant unterscheiden, sowie zur Überwachung von Krebstherapien.

Als erstes Ergebnis der Wissenschaftskooperation konnte durch den Einsatz verschiedener mathematischer und statistischer Methoden sowie deren Verknüpfung die Trennschärfe zur Unterscheidung von gesunden und krebskranken Personen im globalen Test zur Krebserkennung verbessert werden. Des Weiteren befasst sich das Forschungsprojekt mit der Bestimmung der Lokalisierung von Tumoren.

Zurzeit erfolgt die Entwicklung einer automatisierten Auswertung mittels Mustererkennung für den routinemäßigen Einsatz in der medizinischen Praxis.

In einem Gemeinschaftsprojekt entwickelten der TFH-Lehr- und Forschungsbereich Telematik, die ixellence GmbH, Wildau, und die Philips Medizin Systeme GmbH, Hamburg, das Patienten-Monitoringsystem "TrendFace 1.0". Die spezielle Software ermöglicht es Ärzten und Pflegepersonal, in Echtzeit von einem entfernten PC aus auf Patientendaten zuzugreifen.

Damit werden Kliniken besser in die Lage versetzt, Vitalparameter eines Patienten (z.B. Herzfrequenz, Blutdruck) und Primärsignale von angeschlossenen medizinischen Geräten (z.B. EKG) jederzeit lückenlos zu erfassen und zu visualisieren. Als Erweiterung hat das TFH-Telematikteam bereits den Prototypen einer mobilen Lösung entwickelt, mit dem solche Patientendaten zukünftig auch drahtlos per WLAN bereitgestellt werden können. Einsatzbereiche sind vor allem die Notfallmedizin und Altenpflege, bei denen eine hohe Pflegeintensität sowie ein effektiver und flexibler Personaleinsatz unerlässlich sind. Deshalb können auch zusätzlich akustische Alarmsignale über WLAN direkt auf einem Mobilgerät (z.B. PDA, Handy) ausgegeben werden.

"TrendFace 2.0" heißt eine neue Software, die zur Erfassung hochauflösender Vitaldaten von Patientenmonitoren sowie zur Online- und Offline-Visualisierung eingesetzt wird. Das Programm wurde gemeinsam von der ixellence GmbH, Wildau, und dem TFH-Lehr- und Forschungsbereich Telematik entwickelt. Die aufgezeichneten Parameter können gespeichert und zur Weiterverarbeitung exportiert werden. So ist TrendFace 2.0 ein ausgezeichnetes professionelles Hilfsmittel für die klinische Forschung, um Vitaldaten von Patienten online und offline anzuzeigen oder zur weiteren Analyse mit externen Werkzeugen in entsprechende Datenformate umwandeln zu können.

In Zusammenarbeit mit Anwendern aus verschiedenen medizinischen Einrichtungen und Forschungsinstituten entstand eine benutzerfreundliche Lösung. Dazu gehören eine "Ereignisdokumentation", die Möglichkeit der Einfügung von Notizen und Markierungen an Signalen sowie eine Drag'n'Drop-Funktion, um Patientendaten, Signale oder Diagramme einfach in das Visualisierungsfenster zu ziehen.

Bernd Schlütter | idw
Weitere Informationen:
http://www.tfh-wildau.de
http://www.ixellence.de
http://www.medinnovation.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni
22.06.2017 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie