Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

6. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie

20.08.2014

Vom 06. bis zum 09. Oktober 2014 findet in Berlin im Estrel Convention Center die sechste Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) statt. Der Kongress ist der größte deutschsprachige Kongress der Nierenheilkunde.

Pressekonferenz am Montag, den 08. September 2014,12:00-12:45 Uhr

(ESTREL Saal 3c, Estrel Convention Center Berlin)

Die Themen im Überblick:

- Häufigkeit der chronischen Nierenkrankheit in Deutschland

- Regeneration erkrankter Nieren: Systematischer Überblick über die Forschung zur Regeneration bei diesem Kongress

- Langzeitüberleben mit Nierenkrankheit: Kann hochtechnisierte Dialyse alle Probleme lösen?

- Lebendspende in der Kritik und gleichzeitiger Mangel an postmortalen Organen: Wie kann die Situation verbessert werden? 

Nierenerkrankungen geraten nicht zuletzt wegen des demografischen Wandels zunehmend in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung. Das chronische Nierenversagen ist häufig Folge der „Volkskrankheiten“ Diabetes mellitus und Bluthochdruck und über 100.000 Menschen sind derzeit in Deutschland auf ein Nierenersatzverfahren angewiesen.

Da die Transplantation aufgrund der langen Wartezeiten für viele Patienten keine realistische Option mehr darstellt, sind die Betroffenen auf die Dialyse angewiesen. Über die Häufigkeit von Nierenerkrankungen, das Langzeitüberleben von Dialysepatienten, das Problem der rückläufigen Organspendebereitschaft in Deutschland – und neue, hoffnungsvolle Forschungsansätze, kranke Nieren zu regenerieren, möchten wir mit Experten auf unserer Kongresspressekonferenz diskutieren.

Am Montag, den 08. September 2014 von 12:00 bis 12:45 Uhr findet die offizielle Pressekonferenz der 6. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie im ESTREL Saal 3c statt, zu der wir Sie herzlich einladen möchten.

Die Themen im Überblick:

- Häufigkeit der chronischen Nierenkrankheit in Deutschland: Erstmals repräsentative epidemiologische Daten aus der RKI-DEGS Studie für Deutschland
Prof. Dr. Matthias Girndt, Halle/Saar, Tagungspräsident

- Regeneration erkrankter Nieren: Systematischer Überblick über die Forschung zur Regeneration bei diesem Kongress
Prof. Dr. Christian Hugo, Dresden, Tagungspräsident

- Langzeitüberleben mit Nierenkrankheit: Kann hochtechnisierte Dialyse alle Probleme lösen?
Prof. Dr. Jan Galle, Lüdenscheid, Pressesprecher der DGfN

- Lebendspende in der Kritik und gleichzeitiger Mangel an postmortalen Organen: Wie kann die Situation verbessert werden?
Prof. Dr. Jürgen Floege, Aachen, Präsident der DGfN

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um Ihre Akkreditierung und/oder Voranmeldung per E-Mail an presse@dgfn.eu .

Das wissenschaftliche Programm können Sie vorab online einsehen: http://nephrologie2014.aey-congresse.de

Wie jedes Jahr steht Ihnen unser Team im Pressebüro im Salon Lyon im Erdgeschoss des ECC zur Verfügung (Samstag 13.00-18.00 Uhr, Sonntag und Montag 9.00-17.00 Uhr, Dienstag 9-12.00 Uhr) – hier erhalten Sie Pressemappen und Material. Zudem können dort die Computerarbeitsplätze genutzt werden, und es stehen Erfrischungen für Sie bereit. Wir hoffen, Sie vor Ort begrüßen zu können.

Dr. Bettina Albers
Pressestelle DGfN

Kontakt/ Pressestelle
Dr. Bettina Albers
Jakobstraße 38
99423 Weimar
presse@dgfn.eu
Tel.: 03643/ 776423
Fax: 03643/ 776452

Weitere Informationen:

http://www.dgfn.eu

Dr. Bettina Albers | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer
24.11.2017 | Universität Paderborn

nachricht Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet
24.11.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie