Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

50 Jahre Laser im Fokus der Stuttgarter Lasertage - Siegeszug in Technik und Forschung

02.06.2010
Vor 50 Jahren stellte der amerikanische Physiker Theodore Maiman den ersten Laser – einen Rubinlaser zur Erzeugung künstlich gerichteter Lichtstrahlen – fertig.

Damit begann der Siegeszug der Lasertechnologie in Technik und Forschung, deren Anwendungen vom einfachen Laserpointer bei Präsentationen über Entfernungsmessgeräte bis hin zum Schneid- und Schweißwerkzeug sowie zu medizintechnischen Geräten reichen.

Das Jubiläum steht auch im Mittelpunkt der 6. Stuttgarter Lasertage vom 8. bis 10. Juni, zu denen über 300 Laserexperten und Anwender erwartet werden, um sich über Highlights und Innovationen aus der Fertigungstechnik mit Lasern auszutauschen. Die Stuttgarter Lasertage werden vom Institut für Strahlwerkzeuge (IFSW) veranstaltet und finden im Rahmen der Fachmesse LASYS auf der Neuen Messe Stuttgart statt.

Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen. Wir bitten um Anmeldung bei Susanne Kern, e-mail: slt@ifsw.uni-stuttgart.de.

Einer der Höhepunkte des Programms dürfte die Jubiläumssession am 9. Juni um 12.00 Uhr im ICS Raum C1 werden, bei der international renommierte Experten drei wesentliche Aspekte des Erfolgs der Lasertechnologie aufzeigen. Nach einer Einführung durch den Leiter des IFSW, Prof. Thomas Graf, wird Prof. em. Anthony E. Siegman (Stanford University) die Erfindung und die Entwicklung der eigentlichen Laserstrahlquellen erläutern. Dr. E. h. Paul Seiler (Schramberg) zeigt auf, wie der Laser Eingang in die industriellen Anwendungen gefunden und so den Weg zum großen wirtschaftlichen Erfolg dieser neuen Technologie geebnet hat. Letzteren hebt David Belforte (Editor-in-Chief, Industrial Laser Solutions) in seinem Vortrag über die Ökonomische Geschichte des Lasers hervor.

Im weiteren Programm der Stuttgarter Lasertage 2010 stehen einmal mehr die Prozess-Sicherung, die abtragende Präzisions-Mikromaterialbearbeitung sowie Anwendererfahrungen beim Einsatz brillanter Strahlquellen (insbesondere Scheiben- und Faserlaser) im Vordergrund. Neue Trends aus der Laserentwicklung sowie Strahlformung und -führung geben einen Ausblick in die Lasertechnik der zukünftigen Generation. Zudem werden Best-practice-Beispiele für den Lasereinsatz in der Materialbearbeitung sowie Möglichkeiten des Technologietransfers in die industrielle Fertigungspraxis gezeigt.

Die dem Wissenstransfer dienenden, seit 1999 im zweijährigen Turnus durchgeführten Stuttgarter Lasertage haben sich als zentrales Anwenderforum der Laserbranche etabliert und wenden sich auch an ein internationales Publikum. Für die überwiegend in Deutscher Sprache gehaltenen Beiträge wird daher eine Simultanübersetzung angeboten.

Zur Feier des 50-jährigen Laser-Jubiläums hat sich das IFSW auch ein neues Erscheinungsbild für die Messeauftritte gegeben. Die Metallwände des neuen Standes (Halle 1 Stand 1C11) wurden mit einem radial polarisierten CO2-Laser geschnitten, einer Entwicklung, die wesentlich vom IFSW vorangetriebenen wurde.

Programm und weitere Informationen unter www.slt.uni-stuttgart.de sowie bei Prof. Thomas Graf, Institut für Strahlwerkzeuge, Tel. 0711/685-66840, e-mail: graf@ifsw.uni-stuttgart.de

Andrea Mayer-Grenu | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-stuttgart.de

Weitere Berichte zu: FOKUS IFSW Lasertag Lasertechnologie Siegeszug Strahlwerkzeug laser system

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise