Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

5. EUROFORUM-Jahrestagung: Kosmetik

10.12.2008
Kann die Kosmetikbranche der Krise trotzen?
4. und 5. März 2009, Hilton Cologne, Köln
Deutsche Konsumenten gönnen sich auch in Krisenzeiten teure Körperpflege. Im laufenden Jahr stiegen laut Branchenangaben die Ausgaben für Körperpflegemittel noch um 2,2 Prozent auf 12,6 Milliarden Euro.

„Trotz der wirtschaftlich turbulenten Zeiten sind wir optimistisch, dass sich unsere Kategorie mit Innovationen und Klassikern auch 2009 positiv entwickelt“, erklärt Martin Ruppmann, Geschäftsführer des VKE-Kosmetikverbands und Vorsitzender der 5. EUROFORUM-Jahrestagung am 4. und 5. März 2009 in Köln.

Ruppmann diskutiert zusammen mit zahlreichen nationalen und internationalen Experten auf dem Branchentreff unter anderem über das Potenzial globaler Kosmetikmarken, die derzeitige Perspektiven von Premium- und Luxuskosmetik sowie mögliche Absatzkanäle über Drogeriemärkte und Parfümerien hinaus.

Das Programm zur Konferenz ist im Internet abrufbar unter: www.euroforum.de/inno-kosmetik09


Nivea mit zweistelligen Wachstumsraten in Osteuropa

Ulrike Vollmoeller, Marketingdirektorin der Beiersdorf AG, berichtet am Beispiel der Marke Nivea, wie wichtig Innovationen im Körperpflege- und Kosmetikmarkt sind. Der Kosmetik- und Konsumgüterkonzern konnte in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres Umsatz und Gewinn erhöhen. Dazu hätten vor allem zweistellige Wachstumsraten in Osteuropa bei den Kernmarken, unter anderem Nivea, beigetragen. Mit internationalen Positionierungsstrategien beschäftigt sich auch William Koeberlé, Geschäftsführer der Marionnaud Gruppe Schweiz. Koeberlé referiert über die Herausforderung, Kundenbedürfnisse sowohl auf lokaler als auch internationaler Ebene zu erfüllen.

Wirkung von Produkten ist Frauen wichtiger als der Preis

Laut der Cosmopolitan-Kosmetikstudie 2008 nimmt die Kaufbereitschaft von Konsumentinnen bei Anti-Aging und Cellulite-Produkten zu. Frauen orientieren sich dabei zunehmend an der Wirkung und am Image der Marke, weniger am Preis. Für Estée Lauder sprechen Doris Hefti (Brand General Manager), Franziska Kälin (Sales & Education Director) und Klaus Sorensen (Geschäftsführer, München) über die aktuellen Branchenentwicklungen und die Rückkehr der Premium- und Luxuskosmetik. Schwerpunkte ihres Vortrags sind die Positionierung und Verkaufsstrategien von Luxusmarken. Wie sich Premiummarken erfolgreich am POS darstellen lassen und ob es ratsam ist, Luxusprodukte an vielen Verkaufsstellen zu positionieren, diskutieren Frank Schnitzler (Schnitzler Consulting), Herbert Stricker (Classic Parfums), Julius Eulberg (Eulberg Projekt) und Dr. Rainer W. Schmidt (Swiss Mountain Cosmetics).

Kosmetik-Absatzkanäle im Fokus

Die beliebtesten Verkaufsorte für Kosmetikprodukte sind nach wie vor Drogeriemärkte und Parfümerien. Doch immer mehr Hersteller entdecken auch die Apotheke als Absatzmarkt. Gerd Weiler (L‘Oréal Deutschland) erklärt, welches Potenzial in Apotheken steckt. Udo Brand (Wella AG) referiert über neue Trends im Friseurmarkt. Im Fokus der Haarkosmetikbranche stehen vor allem Luxus-Friseure. Markus Mackedanz (Kaufhof Warenhaus AG) spricht auf der Tagung über die Lifestyle Strategie der Galeria Kaufhof in der Parfümerieabteilung und stellt die Visual Merchandising-Richtlinien der Warenwelten vor.

Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM - ein Unternehmen der Informa Deutschland SE
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3381
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4381
Mailto:presse@euroforum.com


EUROFORUM
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: Apotheke Drogeriemarkt EUROFORUM Kaufhof Luxuskosmetik Nivea Parfümerien Wachstumsrate

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017
17.10.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Intelligente Messmethoden für die Bauwerkssicherheit: Fachtagung „Messen im Bauwesen“ am 14.11.2017
17.10.2017 | Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smarte Sensoren für effiziente Prozesse

Materialfehler im Endprodukt können in vielen Industriebereichen zu frühzeitigem Versagen führen und den sicheren Gebrauch der Erzeugnisse massiv beeinträchtigen. Eine Schlüsselrolle im Rahmen der Qualitätssicherung kommt daher intelligenten, zerstörungsfreien Sensorsystemen zu, die es erlauben, Bauteile schnell und kostengünstig zu prüfen, ohne das Material selbst zu beschädigen oder die Oberfläche zu verändern. Experten des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken präsentieren vom 7. bis 10. November 2017 auf der Blechexpo in Stuttgart zwei Exponate, die eine schnelle, zuverlässige und automatisierte Materialcharakterisierung und Fehlerbestimmung ermöglichen (Halle 5, Stand 5306).

Bei Verwendung zeitaufwändiger zerstörender Prüfverfahren zieht die Qualitätsprüfung durch die Beschädigung oder Zerstörung der Produkte enorme Kosten nach...

Im Focus: Smart sensors for efficient processes

Material defects in end products can quickly result in failures in many areas of industry, and have a massive impact on the safe use of their products. This is why, in the field of quality assurance, intelligent, nondestructive sensor systems play a key role. They allow testing components and parts in a rapid and cost-efficient manner without destroying the actual product or changing its surface. Experts from the Fraunhofer IZFP in Saarbrücken will be presenting two exhibits at the Blechexpo in Stuttgart from 7–10 November 2017 that allow fast, reliable, and automated characterization of materials and detection of defects (Hall 5, Booth 5306).

When quality testing uses time-consuming destructive test methods, it can result in enormous costs due to damaging or destroying the products. And given that...

Im Focus: Cold molecules on collision course

Using a new cooling technique MPQ scientists succeed at observing collisions in a dense beam of cold and slow dipolar molecules.

How do chemical reactions proceed at extremely low temperatures? The answer requires the investigation of molecular samples that are cold, dense, and slow at...

Im Focus: Kalte Moleküle auf Kollisionskurs

Mit einer neuen Kühlmethode gelingt Wissenschaftlern am MPQ die Beobachtung von Stößen in einem dichten Strahl aus kalten und langsamen dipolaren Molekülen.

Wie verlaufen chemische Reaktionen bei extrem tiefen Temperaturen? Um diese Frage zu beantworten, benötigt man molekulare Proben, die gleichzeitig kalt, dicht...

Im Focus: Astronomen entdecken ungewöhnliche spindelförmige Galaxien

Galaxien als majestätische, rotierende Sternscheiben? Nicht bei den spindelförmigen Galaxien, die von Athanasia Tsatsi (Max-Planck-Institut für Astronomie) und ihren Kollegen untersucht wurden. Mit Hilfe der CALIFA-Umfrage fanden die Astronomen heraus, dass diese schlanken Galaxien, die sich um ihre Längsachse drehen, weitaus häufiger sind als bisher angenommen. Mit den neuen Daten konnten die Astronomen außerdem ein Modell dafür entwickeln, wie die spindelförmigen Galaxien aus einer speziellen Art von Verschmelzung zweier Spiralgalaxien entstehen. Die Ergebnisse wurden in der Zeitschrift Astronomy & Astrophysics veröffentlicht.

Wenn die meisten Menschen an Galaxien denken, dürften sie an majestätische Spiralgalaxien wie die unserer Heimatgalaxie denken, der Milchstraße: Milliarden von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Intelligente Messmethoden für die Bauwerkssicherheit: Fachtagung „Messen im Bauwesen“ am 14.11.2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena

16.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Partnervermittlung mit Konsequenzen

17.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungsnachrichten

3D-Mapping von Räumen mittels Radar

17.10.2017 | Energie und Elektrotechnik