Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

400 Wissenschaftler diskutieren Verfahren zur Herstellung hochwertiger Industrieprodukte

30.09.2010
Weltweit wichtigstes internationales Treffen von Trocknungstechnikern an der Universität Magdeburg

Das weltweit wichtigste Treffen von Experten auf dem Gebiet der Trocknungstechnik, das 17. Internationale Trocknungssymposium IDS 2010, findet vom 3. bis 6. Oktober 2010 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) statt.

Dazu werden 400 Wissenschaftler aus 48 Ländern erwartet. In 130 Vorträgen und auf 220 Postern werden aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse präsentiert: Damit zählt die 17. Veranstaltung zur bisher Ersten in Deutschland und Größten der Konferenz-Serie.

Wissenschaftliche Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Trocknungstechnik ist für die Industrie weltweit von größter Bedeutung. Lebensmittel, Pharmaka, Baustoffe, Waschpulver und Vieles mehr sind hochwertige und sensible Produkte, aus denen im Herstellungsverlauf mit Hilfe komplizierter Verfahren Flüssigkeit entfernt werden muss. Wissenschaftler entwickeln Technologien, um die Trocknungsprozesse den Eigenschaften der Güter anzupassen, Trocknungszeiten zu verkürzen und zweckmäßig in einen Produktionsablauf einzufügen.

Dabei reicht die Spanne von der Herstellung von Medikamenten und Instantpulvern über die Gefriertrocknung zur Restaurierung von durch Wassereinwirkung beschädigter Bücher bis zur Berechnung der Feuchteverteilung von Feuchttüchern. Verfahrenstechniker der Otto-von-Guericke-Universität gehören zu den weltweit führenden Wissenschaftlern auf dem Gebiet.

Der thematische Schwerpunkt der Tagung liegt auf der Wirbelschichttechnik, einem Verfahren, bei dem aus Flüssigkeiten Granulate mit fest definierten Eigenschaften entstehen. Eine Ausstellung von 20 Unternehmen wird das Symposium begleiten.

Was: 17. Internationale Trocknungssymposium IDS 2010 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Wann: 3. bis 6. Oktober 2010, Eröffnung 4. Oktober 2010, 8.50 Uhr
Wo: Hotel Maritim, Saal 1, Magdeburg, Otto-von-Guericke-Straße 87, 39104 Magdeburg

Nach der Eröffnung der Tagung durch den Rektor der Universität Magdeburg, Prof. Klaus Erich Pollmann, wird die Kultusministerin des Landes Sachsen-Anhalt, Frau Prof. Birgitta Wolff, ein Grußwort sprechen.

Vertreter der Medien sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen!

Hintergrundinformationen zur Konferenz
Wie schnell trocknet ein Körper, ein Stoffpartikel? Welche Veränderungen der Struktur ließen ihn noch schneller trocknen? Welchen mechanischen Spannungen ist er während der Trocknung ausgesetzt? Wird er diese Spannungen aushalten können? Werden im Körper enthaltene aktive Stoffe (z. B. Enzyme, Proteine, Aminosäuren, Vitamine) die Veränderungen von Temperatur und Feuchtigkeit während der Trocknung ohne Schädigung überstehen? Von der Herstellung von Medikamenten, Instantpulvern bis hin zur Gefriertrocknung zur Restaurierung von durch Wassereinwirkung beschädigten Büchern und Papierdokumenten oder die Berechnung der Feuchteverteilung von Feuchttüchern reichen die Fragestellungen der Experten. Verfahrenstechniker der Otto-von-Guericke-Universität gehören zu den weltweit führenden Wissenschaftlern auf dem Gebiet.

Wissenschaftlicher Anspruch und praktischer Wert der Trocknung als verfahrenstechnisches Prinzip führten bereits vor über 30 Jahren zu der Bildung einer weltweiten Community der Trocknungstechnik, die sich auf Initiative von Prof. Arun S. Mujumdar 1978 zum ersten Mal zu einer größeren Konferenz traf, die man International Drying Symposium nannte. Der Erfolg war so groß, dass die Konferenz seitdem in zweijährigem Rhythmus um den Globus wandert, um erstmalig Deutschland und Magdeburg zu erreichen. Somit kommt Magdeburg in eine Reihe mit Städten wie Beijing, Sao Paulo und Montreal sowie mit Urlaubsorten wie die griechische Halbinsel Chalkidiki und die australische Golden Coast.

Mehr Informationen und das ausführliche Tagungsprogramm unter http://www.ids2010.de

Ansprechpartner:
Prof. Dr.-Ing. Evangelos Tsotsas, Institut für Verfahrenstechnik, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-18784, E-Mail: evangelos.tsotsas@ovgu.de

Katharina Vorwerk | idw
Weitere Informationen:
http://www.ids2010.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics