Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

4. Hoyerswerdaer Schlaganfalltag – Innovative Schlaganfallbehandlung

26.07.2011
Das Lausitzer Seenland Klinikum Hoyerswerda mit seiner Abteilung Stroke Unit/Neurokardiologie und die Hochschule Lausitz (FH) veranstalten am Sonnabend, 17. September 2011, den 4. Hoyerswerdaer Schlaganfalltag.

Die Gemeinschaftsveranstaltung ist mit dem Thema „Innovative Schlaganfallbehandlung“ überschrieben und beginnt um 9 Uhr im Konferenzraum des Lausitzer Seenland Klinikums, Maria-Grollmuß-Straße 10, 02977 Hoyerswerda. Auf das anspruchsvolle wissenschaftliche Programm folgt ab 14 Uhr ein öffentliches Bürgerforum Schlaganfall/Herzinfarkt.

Der Schlaganfall, also der Verschluss von Blutgefäßen im Gehirn, wird laut Weltgesundheitsorganisation wegen der zunehmenden Alterung der Bevölkerung zur Epidemie des 21. Jahrhunderts.

Seit mehr als 15 Jahren arbeiten die Hochschule Lausitz und das Klinikum in Hoyerswerda auf dem Gebiet der Medizinischen Informatik und der klinisch medizinischen Forschung eng zusammen. Seit drei Jahren besteht eine Schlaganfallspezialstation in Hoyerswerda, seit mehr als einem Jahr ist sie zertifiziert. Das bedeutet, dass alle Teilprozesse, die mit der Schlaganfallbehandlung zusammenhängen, genau festgeschrieben sind und das Gesamtgeschehen einer fortwährenden Qualitätskontrolle unterliegt.

Vom Auftreten der ersten Symptome über die Alarmierung und das Eintreffen des Rettungsdienstes, die Diagnose vor Ort, die Vorwarnung an die Spezialklinik bis zur Ankunft in der Rettungsstelle und zum Empfang durch die Spezialisten, die Feststellung des Zustandes des Patienten und möglicher Vor- und Begleiterkrankungen wird alles - auch die Diagnostik- und Therapieabläufe in der Klinik, Behandlungseffekte und sich anbahnende Komplikationen - EDV-technisch festgehalten und fortwährend ausgewertet, um als Diagnose- und Handlungsvorschlag wieder zur Verfügung zu stehen.

Die Arbeit auf der Stroke Unit in Hoyerswerda wird durch eine entsprechende Software unterstützt. Auf sie kann von jedem ärztlichen Arbeitsplatz zugegriffen werden. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt von Neurologischer Klinik der TU Dresden (medizinische Grundlagen), Hochschule Lausitz (Informations- und Rechentechnik) und Lausitzer Seenland Klinikum (medizinische Praxis).

Der 4. Hoyerswerdaer Schlaganfalltag soll einen Einblick in das Zusammenspiel von medizinischer Forschung, Medizinlogistik und medizinischer Praxis geben und Ergebnisse und Tendenzen in der Schlaganfallbehandlung diskutieren.

Eine neue Qualität in der Schlaganfallbehandlung wird sich auf drei Ebenen zeigen:

1. Übergang zu einer wirklichen Differenzialtherapie der verschiedenen Spielarten des Schlaganfalls und in diesem Zusammenhang auch die breite Einführung von innovativen Therapieformen (bis hin zur mechanischen Beseitigung des Blutgerinnsels).

2. Stärkere Beachtung der Schlaganfallbegleit- und Folgeerkrankungen. Damit verbunden entstehen neue Fachgebiete, so die Neurokardiologie und Neurolaryngologie.

3. Entwicklung einer neuen Logistik der Schlaganfallbehandlung: Seit Mitte des Jahres 2010 wird der deutschlandweite Übergang von 180 rein neurologisch zertifizierten Stroke Units zu 60 neurokardiologischen/neuroangiologischen Zentren vorbereitet.

Die wissenschaftliche Leitung der Tagung liegt in den Händen von Chefarzt Dr. Olaf Altmann und Prof. Dr. Fritjof Reinhardt, die auch Gesprächspartner im Rahmen des Bürgerforums Schlaganfall/Herzinfarkt sind. Schirmherr ist der Präsident der Hochschule Lausitz, Prof. Dr. Günter H. Schulz, der wiederum den 4. Hoyerswerdaer Schlaganfalltag eröffnet.

Organisationsbüro:
Lausitzer Seenland Klinikum GmbH
Klinik für Kardiologie und Angiologie
Chefarztsekretariat: Kerstin Groba
Telefon: 03571 44-3238
E-Mail: olaf.altmann@seenlandklinikum.de
Weitere Informationen:
Prof. Dr. Fritjof Reinhardt
Telefon: 03573 752 150
E-Mail: profreinhardt@web.de

Ralf-Peter Witzmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-lausitz.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik
21.02.2017 | Westfälische Hochschule

nachricht Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?
21.02.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen