Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

4. Forum Multi Material Design für Leichtbauanwendungen

24.10.2014

Branchenübergreifender Fachtreff mit Abschlusskolloquium BMBF-Projekt "LeitHyb“ an der Hochschule Landshut

Kostensenkung bei gleichzeitiger Ressourcenschonung und hoher Effizienz lautet eine Anforderung an den Systemleichtbau. Intelligente Mischbauweisen im Multi Material Design (MMD) ermöglichen ein hohes Leichtbaupotenzial umzusetzen.


Im Rahmen des 4. Forums Multi Material Design (MMD) für Leichtbauanwendungen findet auch das Abschluss des BMBF-geförderten Forschungsprojektes „LeitHyb“ statt

Foto: Hochschule Landshut Der Abdruck im Zusammenhang mit der Nachricht ist kostenlos, dabei ist der angegebene Bildautor zu nennen.

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Erfahrungen von Forschungseinrichtungen und Unternehmen zum Einsatz von unterschiedlichen Materialien in hybriden Strukturen bietet das 4. Forum Multi Material Design für Leichtbauanwendungen an der Hochschule Landshut (Do., 30. Oktober 2014, 13.00 Uhr).

Der Leichtbau-Cluster an der Hochschule Landshut organisiert die Veranstaltung in Kooperation mit dem Carbon Composites e.V. sowie dem Cluster „Neue Werkstoffe“: drei starke Kompetenz-Netzwerke haben sich zusammengeschlossen, und bieten eine gemeinsame Veranstaltung zum wichtigen Themenfeld der Mischbauweisen.

Den Netzwerkpartnern und allen am Thema interessierten Besuchern, werden auch in diesem Jahr Fachvorträge von renommierten Forschungseinrichtungen sowie der Wirtschaft geboten.

Dabei werden neue Materialien und Fertigungstechnologien, der Einsatz von hybriden Lösungen unter Berücksichtigung von Materialeigenschaften und -anforderungen sowie Erfahrungswerte aus dem Einsatz bis hin zur Serienproduktion thematisiert.

Im Rahmen dieses Forums findet das Abschlusskolloquium des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojektes "LeitHyb - Leichtbau-Hybridstruktur für das Chassis von Reisemobilen" statt.

Das Projekt, koordiniert vom Kompetenzzentrum Leichtbau der Hochschule Landshut, hat sich zum Ziel gesetzt, durch den Einsatz von hybriden Leichtbaustruktur eine Gewichtsreduzierung beim Chassis von Reisemobilen sowie einen deutlich verbessertem Insassenschutz im Fondbereich zu erreichen.

Gerade weil das Thema MMD im Leichtbau und dem entsprechend auch die Veranstaltung branchenübergreifend konzipiert ist, bietet sich den Fachbesuchern neben wertvollem (Praxis-)Wissen die Gelegenheit zum breiten Erfahrungsaustausch mit Referenten, Teilnehmern und Netzwerkpartnern.

Weitere Informationen bzw. Anmeldung zur Veranstaltung: www.haw-landshut.de/mmd

Henner Euting | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie