Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3rd Regional Conference on Geological Engineering Research in ASEAN – Sustainable Geological Education

03.12.2010
Wissen schafft Nachhaltigkeit: TFH-Präsident spricht auf ASEAN-Konferenz in Kambodscha

In kaum einer anderen Weltregion gibt es so viele aufstrebende Schwellen- und Entwicklungsländer wie in Südostasien. Damit das dynamische Wirtschaftswachstum möglichst vielen Menschen zugute kommt, ohne die Umwelt zu zerstören, muss es nachhaltig gestaltet werden.

Mit Strategien nachhaltiger Entwicklung befasste sich in der vergangenen Woche die „3rd Regional Conference on Geological Engineering Research in ASEAN – Sustainable Geological Education“ in Siem Reap (Kambodscha).

Dort hielt Professor Dr. Jürgen Kretschmann, Präsident der Technischen Fachhochschule (TFH) Georg Agricola, einen Vortrag als Experte für nachhaltige Ingenieurausbildung.

Die Regionalkonferenz für Forschung im Geoingenieurwesen innerhalb der südostasiatischen Staatengemeinschaft ASEAN widmete sich dem Thema rohstoffwissenschaftlicher Ausbildung. Fachvertreter aus Industrie- und Entwicklungsländern der Region diskutierten, wie technologischer Fortschritt im Bergbau umwelt- und sozialverträglich verwirklicht werden kann.

Viele Länder Südostasiens verfügen zwar über bedeutende Rohstofflagerstätten, jedoch noch nicht über das nötige Know-how, um die Rohstoffe Ressourcen schonend abzubauen und gewinnbringend zu nutzen. In seinem Vortrag „Wissen schafft Nachhaltigkeit.

Kompetenzentwicklung im globalen Bergbau“ schlug Kretschmann vor, die Ideen der UNO-„Dekade der Bildung für nachhaltige Entwicklung“ auf die Ausbildung von Ingenieuren zu übertragen.

„Es ist mir ein persönliches Anliegen als Präsident einer rohstoffwissenschaftlich ausgerichteten Hochschule dafür zu sorgen, dass Nachhaltigkeitsthemen integraler Bestandteil der Ingenieurausbildung in möglichst vielen Ländern werden. Wir haben eine Verantwortung, unser Know-how an die Länder weiterzugeben, die die Märkte der Zukunft bestimmen und von deren Rohstoffen wir abhängen. Dieser Wissenstransfer gelingt am besten, wenn wir in der Grundlagenausbildung ansetzen. Bergbau in Deutschland kann ein Vorbild in Sachen Umweltschutz und Effizienz sein, von dem viele Schwellen- und Entwicklungsländer profitieren können.“

Professor Kretschmann nahm als einziger europäischer Vertreter an der Konferenz teil. Er gehört dem Komitee für Kompetenzentwicklung der Society of Mining Professors an, der internationalen Wissenschaftlervereinigung für die bergbaulichen Disziplinen.

Stephan Düppe | idw
Weitere Informationen:
http://www.tfh-bochum.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik