Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

300 Wissenschaftler zur Mineralogentagung in Halle erwartet

09.09.2009
Vom 13. bis zum 16. September 2009 findet an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) die 87. Tagung der Deutschen Mineralogischen Gesellschaft (DMG) statt.

300 Wissenschaftler aus 10 Ländern - darunter 100 Nachwuchswissenschaftler - kommen aus diesem Anlass nach Halle. Sie erwartet ein umfangreiches und interessantes Vortragsprogramm mit Postern, Workshops, Symposien sowie verschiedene Fachexkursionen.

Eröffnet wird der Kongress am Montag, 14. September, um 9 Uhr im Audimax (Universitätsplatz). "Neben Geochemie und Petrologie werden unter anderem Mineralphysik, Lagerstättenkunde, Umweltmineralogie und technische Mineralogie Themen der Tagung sein", sagt Dr. Thomas Degen, Mitglied des Organisationskomitees.

Die Mineralogie nimmt in den modernen Wissenschaften und der Wirtschaft eine entscheidende Position ein. Sie ist eine interdisziplinäre experimentelle Naturwissenschaft, die Physik, Chemie und Geologie verbindet. Mineralogen leisten heute wichtige Beiträge zu wirtschaftlichen Brennpunkten wie der Rohstoffexploration oder zu Fragen nachhaltiger Entwicklung wie beim Thema der Bergbauseen.

Ein öffentlicher Abendvortrag von Prof. Dr. Ernst Pernicka von der Universität Tübingen und dem CEZ Mannheim wird sich mit geochemischen Spuren in Metallen und der Herkunftsbestimmung archäologischer Metallfunde beschäftigen. Dazu sind Interessenten am Montag, 14. September 2009, 20 Uhr, in den Hörsaal XXII des Audimax, Universitätsplatz, eingeladen.

Die angebotenen Fachexkursionen führen die Teilnehmer unter anderem in die Umgebung von Halle, die durch Industrie- und Bergbaugeschichte geprägt ist. So gehört zu den Themenkreisen die Demonstration von Mineralbildungen in Böden technogener Substrate. Diskutiert werden dabei aktuell ablaufende bodenbildende Prozesse, Mineraltransformationen und Neubildungen sowie daraus resultierende ökologische Eigenschaften.

Eine weitere Exkursion widmet sich dem Thema "Kupferschiefer zwischen Halle und Harz - Mineralogie, Geologie, Geschichte". Im Mansfelder Land zwischen Halle und Harz liegen neben einigen der wenigen instruktiven Aufschlüssen der Kupferschiefervererzung auch die historischen Haldenlandschaften. Diese Exkursionsgruppe besucht zudem kulturgeschichtliche Stätten in der Heimat Martin Luthers, die dessen familiäre Bindung an den mittelalterlichen Mansfelder Bergbau erläutern.

Schließlich steht noch das "Bernburg Salz" bei einem weiteren Tagungsausflug nach Bernburg auf dem Programm. Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in den über 700 m tief gelegenen Bergbau. Vorrangig findet der Salzabbau in Kavernen von 300 m Länge und 30 m Höhe statt. In einer Grubenbefahrung werden eine Borazit-Fundstelle und eine ausgespülte Kaverne zu sehen sein.

Zum attraktiven Rahmenprogramm für die Teilnehmer gehören unter anderem eine Icebraker-Party am Sonntag, 13. September, 18 Uhr, im Foyer des Audimax, eine Führung durch das Löwengebäude auf dem Universitätsplatz oder am Dienstag, 15. September, 20 Uhr, ein Gesellschaftsabend im Landesmuseum für Vorgeschichte (Richard-Wagner-Straße 9). Geplant ist außerdem eine Stadtführung.

Die DMG ist eine wissenschaftliche und gemeinnützige Gesellschaft mit dem Zweck, die mineralogische Wissenschaft mit allen ihren Teilgebieten in Lehre und Forschung zu fördern.

Weitere Informationen zur Tagung auf http://www.dmg2009halle.de.

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Johannes Degen
Institut für Geowissenschaften der MLU
Telefon: 0345 55-26092 oder Mobil: 0174-9603550
E-Mail: thomas.degen@geo.uni-halle.de
Prof. Dr. Herbert Pöllmann
Institut für Geowissenschaften, Mineralogie/Geochemie
Telefon: 0345 55-26110
E-Mail: herbert.poellmann@geo.uni-halle.de

Carsten Heckmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.dmg2009halle.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise